• Home
Rechnungskauf Shops - Bestellen Sie auf Rechnung
(20 Stimmen)
Das Fachportal für Rechnungskauf - 5.0 von 5 basierend auf 20 Stimmen

Das große Fachportal zum Rechnungskauf. Bestellen auch Sie 100% sicher auf Rechnung!


Über 500 Online-Shops
Große Auswahl an Rechnungskauf-Shops

"Kunde ist König"
Ihre Zufriedenheit steht an 1. Stelle

Neutrale Redaktion
Wir arbeiten unabhängig & für Sie kostenlos!


Kauf auf Rechnung ist seit Jahren der Favorit bei den Online-Kunden. Nicht ohne Grund wird diese Zahlungsmethode als sicherste und kundenfreundlichste aller gängigen Zahlungsarten bezeichnet.
Auf diesem Fachportal finden Sie über 500 Online-Shops in den unterschiedlichsten Kategorien. Profitieren auch Sie von der maximalen Sicherheit beim Online-Kauf.

Zudem können Reklamationen und Retouren viel komfortabler abgewickelt werden. Und der Clou: Viele Online-Shops liefern versandkostenfrei (Mindestbestellwert beachten).

In unserem Ratgeber klären wir alle Fragen zum Rechnungskauf. Neben den übersichtlich gestalteten Artikeln erhalten Sie auch Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Unser Ziel: Rundum informierte Kunden zum Thema "Rechnungskauf" + eine aktuelle Auflistung der Rechnungskauf-Shops!

Hier zeigen wir Ihnen unsere Leistungen in der kompakten Übersicht:

  • Mehr als 500 Online-Shops in gut strukturierten Kategorien
  • Gut recherchierte Ratgeber und informative FAQ`s
  • Schritt-für-Schritt Anleitungen
  • Überblick aktueller Gutscheine
  • Unabhängige Redaktion
  • Unser Service ist für Sie komplett kostenlos

Besuchen Sie uns in den sozialen Medien!

Der Rechnungskauf im Überblick

Viele Internetkunden suchen bei Ihrem Online-Einkauf explizit nach Shops, die den Rechnungskauf anbieten. Denn diese Zahlungsart bietet eine Vielzahl an Vorteilen und höchste Sicherheit bei der Zahlungsabwicklung. Obwohl der Einkauf per Rechnung für den Kunden recht simpel ist, stellen sich folgende Fragen:

Nutzen Sie auch unseren Shop-Filter auf der Suche nach dem passenden Shop (siehe Youtube-Video Rechnungskauf Shopfilter).

Wie funktioniert der Kauf auf Rechnung?

Die Funktion des RechnungskaufsDer Rechnungskauf gehört zu den beliebtesten Zahlungsmöglichkeiten der Onlinekäufer. Während beim Direktkauf in einem Geschäft ein sicherer Tauschhandel zwischen Ware und Bezahlung stattfindet, birgt der Onlinekauf gewisse Risiken. Nutzt man als Kunde hingegen "Kauf auf Rechnung", ist man auf der sicheren Seite. Lediglich für den Verkäufer kann es ein böses Erwachen geben, sollte der Käufer die bestellten Produkte nicht bezahlen.

Für den Käufer ist es recht bequem;
die bestellte Ware wird zusammen mit der Rechnung verschickt (einige Shops versenden die Rechnung separat per Mail). Sollte der Shop mit Zahlungsdienstleistern wie Klarna oder BillPay zusammenarbeiten, erhält man die Rechnung von diesen Dienstleistern. Daher muss der offene Betrag auch zwingend an jene Zahlungsdienstleister überwiesen werden.

Anschließend hat man ausreichend Zeit, die Ware zu begutachten oder anzuprobieren. Wenn die bestellten Artikel gefallen, überweist man den Rechnungsbetrag, ansonsten kann entsprechend retourniert werden.

Wie funktioniert der Rechnungskauf für Neukunden?

In der Vergangenheit kamen fast ausschließlich Bestandskunden in den Genuss dieser sicheren und bequemen Bezahlmethode. Dank der Konkurrenzsituation und dem umfangreichen Angebot im Internet, bieten aktuell viele Onlinehändler sogar Neukunden die Bezahlung per Rechnung an. Dies hat natürlich ökonomische Beweggründe; ohne den passenden Service, dazu gehört natürlich auch die richtige Bezahloption, würden die meisten Online-Shops sich hohe Umsätze entgehen lassen.

Kauf auf Rechnung mit Paypal & Co

Immer mehr Händler vertrauen Payment-Anbietern wie PayPal, welcher den Rechnungskauf mit seinem Service PayPal Plus Händlern sowie Kunden ermöglicht.

Was sind die Voraussetzungen für den Kauf auf Rechnung?

Einige Kunden, besonders Neukunden eines Shops, stellen sich die Frage, warum ihnen Kauf auf Rechnung nicht angeboten wird. Nachfolgend zählen wir die wichtigsten Voraussetzungen auf; sollten Sie diese einhalten, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit auf Rechnung bestellen zu können.

  1. Kein SCHUFA-Eintrag – positive Bonität
    Heutzutage erfolgt während des Zahlungsprozesses im Hintergrund eine Bonitätsprüfung. Bei einer positiven Bonität erfolgt gewöhnlich sofort die Zustimmung. Die meisten Händler arbeiten mit Dienstleistern wie der SCHUFA zusammen oder führen eigene Black/White-Listen.
  2. Korrekte Daten + Rechnungsanschrift = Lieferanschrift
    Natürlich sind korrekte Angaben zu Name und Adresse Pflicht. Sollten beispielsweise die angegeben Daten nicht mit denen im Shop oder der Auskunftei (Schufa) übereinstimmen, erfolgt die Ablehnung! Außerdem ist bei einigen Online-Shops eine identische Rechnungs- und Lieferanschrift notwendig um die Bestellung per Rechnung abzuschließen.
  3. Keine offenen Rechnungen beim Online-Shop
    Sie haben schon in einem Shop bestellt und haben noch unbezahlte Rechnungen? Dann wird ihnen logischerweise beim Folgekauf die Zahlung per Rechnung gar nicht angeboten. Sie sollten zeitnah den fälligen Betrag überweisen um zukünftig wieder in den Genuss zu kommen; achten Sie auf das Zahlungsdatum, da ansonsten mit einer Mahnung (zzgl. entsprechender Gebühren) zu rechnen ist.
  4. Sind Sie volljährig?
    Der Rechnungskauf wird gewöhnlich nur Kunden angeboten, die volljährig (mindestens 18 Jahre alt) und geschäftsfähig sind. Minderjährige können in aller Regel nicht per Rechnung online einkaufen.
  5. Registrierung notwendig
    Einige Händler verlangen von ihren Neukunden eine Registrierung, damit diesen Rechnungskauf angeboten wird. Ein kostenloses Kundenkonto ist generell ratsam, damit alle relevanten Informationen für zukünftige Bestellungen schnell verfügbar sind. Zudem sieht man in seinem persönlichen Kundenkonto alle Bestellungen der Vergangenheit. Dank der zusätzlichen Daten können die Onlinehändler oder Zahlungsdienstleister schneller dem Rechnungskauf zustimmen. Wie bereits erwähnt ist bei einigen Onlineshops ein Kunden-Account Pflicht; erfüllen Sie diese grundsätzliche Voraussetzung um die beliebte Zahlungsmethode zu nutzen.
  6. Shop-Hinweise beachten
    Um das Risiko eines Zahlungsausfalles zu minimieren, bieten nicht wenige Shopbetreiber erst ab der 2. Bestellung Kauf auf Rechnung an. Über „unbekannte“ Onlinekunden haben die Shops noch keinerlei Informationen, daher konnte auch noch keine Erkenntnis hinsichtlich Zahlungsmoral gewonnen werden. Der Hinweis ist in den AGB`s, während des Bestellverlaufs oder in einer gesonderten Kategorie „Bezahlung“ zu finden.
  7. Max. Bestellwert für den Rechnungskauf
    Einige Shops, sowie einige "Payment-Provider", haben einen bestimmten Maximalbetrag für den Einkauf auf Rechnung festgelegt. Kauf auf Rechnung nicht möglich? Dann prüfen Sie bitte ihren Warenkorb, womöglich haben Sie den max. Bestellwert überschritten.

Was sind die Vorteile des Rechnungskaufs?

Der größte Vorteil: Die bestellte Ware wird ohne Verzögerungen verschickt. Bei anderen Zahlungsmethoden wartet der Händler zunächst auf den Zahlungseingang, bevor er die bestellten Artikel losschickt. Für den Kunden besteht kein Risiko, für etwas gezahlt zu haben, was nicht ankommt - er braucht erst nach Erhalt der Ware seine Rechnung zu begleichen.

Bei möglichen Retouren muss der Kunde nicht auf sein Geld warten; er zahlt nur das, was er tatsächlich behält. Beim Rechnungskauf richtet sich der Kunde ein Kundenkonto ein. Bei einer erneuten Anmeldung kann er sofort wieder auf seine Daten zurückgreifen und braucht keine neuen Eingaben zu tätigen.

Interessiert sich der Kunde erneut für Artikel aus einer früheren Bestellung, kann er sich die jeweilige Rechnung erneut aufrufen. In dieser Rechnung findet er dann die entsprechende Artikelnummer. Oft kann man bereits ab der zweiten Bestellung eine abweichende Lieferanschrift eingeben. Zum Lieferzeitpunkt muss man somit nicht selbst zu Hause sein. Das Paket kann ebenso vom Nachbarn angenommen werden.

Außerdem gibt es kein Bargeldverkehr an der Haustüre wie bei der "Nachnahme". Last but not least die Sicherheit. Es müssen keine sensiblen Bankdaten online an den Shop-Betreiber preisgegeben werden.

Die Vorteile des Rechnungskaufs in der kompakten Übersicht

Nicht nur die sichere Zahlungsabwicklung gehört zu den Vorteilen des Rechnungskaufes. In der kompakten Übersicht zählen wir die Vorteile für der Kunden, als auch die Vorzüge auf Seiten des Händlers auf.

Die Vorteile für den Käufer

  • Schutz vor Betrügern: Der Kunde geht kein Risiko ein, da keinerlei Zahlungen geflossen sind.
  • Für den Kunden fallen beim Rechnungskauf gewöhnlich keine Gebühren an.
  • Somit entfallen Transaktionsgebühren, die z.B. beim Kauf per Kreditkarte anfallen können.
  • Man muss nicht in Vorleistung gehen; auch ist eine Zahlung bei Erhalt wie beim Kauf per Nachnahme nicht notwendig.
  • Zinsvorteil durch Lieferantenkredit ausnutzen.
  • Schnelle Lieferung, da der Shop auf keinen Zahlungseingang wartet.
  • Die Zahlung ist erst nach Erhalt und Prüfung der Ware innerhalb der Frist fällig.
  • Man hat bis zu 14 Tage Zeit, die Rechnung zu begleichen.
  • Nur das Bezahlen, was man auch behält.
  • Sichere Bestellung bei "unbekannten Shops" oder "Shops aus dem Ausland", da kein Geld vor der Lieferung fließt!
  • Rückgaberecht von mindestens 14 Tagen.
  • Bei einer Retoure muss keine Rückzahlung bzw. Gutschrift verfolgt werden.

Die Vorteile für den Händler

  • Der Rechnungskauf gehört zu den "beliebtesten Zahlungsarten" in Deutschland; somit ist mit höheren Warenkorbwerten und erfolgreichen Kaufabschlüssen zu rechnen.
  • Über die "Rechnungskauf-Dienstleister" können die Shops das Factoring auslagern und so das Zahlungsausfallrisiko minimieren. Anbieter wie Klarna übernehmen dann die gesamte Abwicklung von Rechnungsstellung bis hin zum Mahnwesen.

Deshalb lohnt sich der Kauf auf Rechnung auch für Sie!

Die wichtigste Frage, die sich jeder Onlinekäufer stellt, ist die Zahlungssicherheit. Wie kann man problemlos bestellen, ohne große Risiken eingehen zu müssen? Die Onlineshops bieten unterschiedliche Zahlungsarten an, wobei jedes Einzelne gewisse Vor- bzw. Nachteile bietet. Der größte Vorteil beim Kauf per Rechnung ist der Fakt, dass Sie im Vergleich zu den anderen Zahlungsvarianten erst die Ware erhalten und dann nach erfolgreicher Prüfung bezahlen; im Vorfeld einer Bestellung fließt somit kein Cent! Ohne Risiko bestellen und die bestellten Artikel in aller Ruhe begutachten – was will man mehr!

Entstehen Gebühren beim Rechnungskauf?

Diese Entscheidung trifft der Online-Shop. Ob ein Händler Gebühren für den Rechnungskauf erhebt oder nicht, entscheidet dieser individuell. Nach unserer Erfahrung bieten die meisten Online-Shops ihren Kunden den Rechnungskauf ohne Gebühren an.

Kauf auf Rechnung FAQs

Alle Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen

Kauf auf Rechnung FAQJeder Online-Händler hat eigene Richtlinien was den Rechnungskauf betrifft. Aus diesem Grund sollten Sie die Voraussetzungen des jeweiligen Shops beachten. Zusätzliche Informationen wie eventuelle Kundenbeschränkungen (z.B. für Neukunden) erhält man direkt in den Shop-AGB`s. Einige Händler ermöglichen den Rechnungskauf ausschließlich Bestandskunden, einige haben nicht solche Beschränkungen und erlauben auch Shop-Neukunden diese bevorzugte Zahlungsmethode.

Zudem kann die Bestellung auf einen maximalen Warenwert begrenzt werden. Gleiches gilt für mögliche Gebühren und der angebotenen Zahlungsfrist; diese können von Shop zu Shop unterschiedlich sein. Der erfolgreiche Rechnungskauf hängt nicht nur von einigen persönlichen Faktoren ab, sondern auch von den Richtlinien des Händlers. All die möglichen Fragen haben wir in unseren FAQs für Sie beantwortet!

Sie sind sich nicht sicher?

Sie wollten per Rechnung zahlen und sind jetzt unsicher, ob der Shop seriös ist? Wenn verfügbar, sollten Sie Bewertungen anderer Kunden durchlesen, die bereits bei diesem Händler gekauft haben. Außerdem sind zahlreiche Händler im Besitz von Qualitätssiegeln; viele arbeiten mit renommierten Bewertungssystemen wie Trusted Shops zusammen. Auf diesen Plattformen lassen sich die Bewertungen und Erfahrungen der Verbraucher einsehen; natürlich wird die notwendige Transparenz gewährleistet. Diese Erkenntnis kann durchaus die Kaufentscheidung positiv beeinflussen.

Rechnungskauf wird Ihnen nicht angeboten?

Während des Bestellvorganges erfolgt im Hintergrund eine Bonitätsabfrage. Wird während der Prüfung eine "negative Rückmeldung" an den Shop gesendet, ist in einem solchen Fall der Kauf per Rechnung für den Kunden natürlich nicht möglich. Sollten Sie Einträge bei der SCHUFA oder einer anderen Auskunftei haben, wird diese dem Händler mitgeteilt.

Sind Sie in der Vergangenheit bereits mit einer negativen Zahlungsmoral bei dem jeweiligen Shop vermerkt worden, wird selbstverständlich auch in diesem Fall der Rechnungskauf verweigert. Leider ist es auch ein offenes Geheimnis, dass Kunden in einem bestimmten Wohnort oder ab einem gewissen Alter diese bevorzugte Bezahlmethode nicht ermöglicht wird.

Warum wird der Rechnungskauf abgelehnt?

Wenn der Kauf auf Rechnung beim jeweiligen Online-Shop abgelehnt wird, kann das folgende Gründe haben:

  1. Positive Bonität ist notwendig!
    Sie wundern sich, warum Ihnen der Rechnungskauf nicht angeboten wird? Das kann an einer negativen Bonitätsprüfung liegen. Einige Händler bieten diese beliebte Zahlungsweise nur ihren Stammkunden an. Sollten Sie Erstbesteller sein, müssen Sie eine alternative Zahlungsart auswählen um den Kauf abzuschließen.
  2. Warenwert ist zu hoch
    Um die Risiken so gering wie möglich zu halten, legen viele Online-Shops einen maximalen Warenkorbwert für den Rechnungskauf fest. Entweder löschen Sie einige Artikel aus dem Warenkorb oder lesen sich die AGB´s des Shops durch.
  3. Noch offene Rechnungen beim Händler
    Der Vorteil des Rechnungskaufes kann sich schnell zum Nachteil entwickeln, wenn man vergisst seine Rechnungen zu bezahlen. Wenn Sie noch offene Rechnungen beim Online-Shop haben, wird Ihnen bei zukünftigen Bestellungen vermutlich der Rechnungskauf verwehrt werden. Begleichen Sie zeitnah die offenen Rechnungen, sollte Ihr Kundenkonto wieder für den Rechnungskauf freigeschaltet werden. Diese Entscheidung liegt jedoch beim Online-Händler. Solche Fragen sollten Sie direkt mit dem Shop klären.

Auf Rechnung bestellen trotz Schufa

Eine Rechnung nicht bezahlt, die Rate eines laufenden Kredits ausgelassen oder anderweitig negativ aufgefallen? Dann haben Sie vermutlich eine „negative Schufa“. Auch mit solch einem Schufa-Eintrag ist es bei einigen Shops möglich auf Rechnung zu bestellen; testen Sie es einfach aus! Onlineshop besuchen, Artikel aussuchen und „zahlenpflichtig bestellen“ betätigen. Nun erfolgt in der Regel eine Abfrage bei der Schufa oder bei einer anderen Wirtschaftsauskunftei. Zeitnah werden Ihnen die möglichen Zahlungsarten angezeigt. Kauf auf Rechnung nicht dabei? Dann reduzieren Sie den Warenkorbwert. Nicht selten konnten so Kunden beim „2. Anlauf“ auf Rechnung bestellen.

Gibt es Nachteile für den Käufer?

Für Sie als Kunden gibt es keine Risiken oder Nachteile; sie bezahlen erst nach Erhalt. Natürlich muss der fällige Betrag innerhalb der Zahlungsfrist beglichen werden. Ansonsten können Mahnungen oder ein Eintrag bei der Schufa folgen; dieses sollte dringend vermieden werden, da man sonst hohe Kosten und negativen Folgen zu erwarten hat. Wenn Sie alle Punkte beachten, können auch Sie von einer der sichersten Zahlungsoptionen im Internet profitieren.

Produkte auf Rechnung bestellen mit unserer Produktsuche

Sie wollen direkt Produkte auf Rechnung bestellen und nicht erst im jeweiligen Online-Shop stöbern? Auch dafür haben wir eine Lösung; nutzen Sie unsere Produktsuche und finden aus über 30.000 Produkten das Passende! Einfach Suchbegriff eingeben und "Enter" oder den "Suchen"-Button drücken. Die Suchergebnisse lassen sich nochmals filtern nach "Produktauswahl", "Kategorie" und Marken.

Ein Beispiel: Sie suchen z.B. nach Sneaker. Im oberen Feld der Suchergebnisse erhalten Sie zusätzliche Informationen, die Sie mit dem Button "Mehr Infos +" erweitern können. Danach folgen die Produkt-Filter, wo sich einfach Ihre Auswahl treffen. Die Produkte in der Suchergebnisliste werden im ersten Schritt nur mit Basisinformationen präsentiert; Produktname, Preis (bei rabattierten Artikeln auch der "Alte Preis"), Versandkosten und welcher Online-Shop das Produkt anbietet. Schauen Sie auch in unsere Liste der "Top-Produktsuche".

Welche Zahlungsarten gibt es?

Besonders klassische Versandhäuser bieten neben dem Kauf auf Rechnung eine ganze Fülle an Zahlungsmöglichkeiten. Natürlich gehört der Rechnungskauf bein den Online-Kunden zu den "Favoriten", da nicht jeder sensible Daten wie Kreditkartendetails im Internet preisgeben möchte. "Vorkasse“ hat das Manko, dass der Kunde in Vorleistung geht; es wird bezahlt bevor die Lieferung beim Kunden angekommen ist. Das ist besonders bei "unbekannten" Shops riskant oder bei Bestellungen aus dem Ausland.

Gängige Zahlungsarten der Online-Shops

Wie praktisch ist der Rechnungskauf bei einer Retoure?

Wie praktisch ist der Rechnungskauf bei einer Retoure?Nicht wenige Online-Shopper entscheiden sich für den Rechnungskauf, weil sich der Rückversand so einfach gestaltet. Die Bestellung entspricht nicht Ihren Vorstellungen? Dann senden Sie die Artikel einfach innerhalb der Widerrufsfrist zurück; natürlich ist auch eine Teilretoure möglich.

Da im Vorfeld der Lieferung noch kein einziger Cent an den Onlineshop überwiesen wurde, kann die Retoure recht komfortabel eingeleitet werden. Gewöhnlich fallen auch keine zusätzlichen Gebühren für einen solchen Rückversand an (einige Händler gewähren eine kostenlose Retoure ab einem gewissen Warenwert – bitte die Bedingungen des Shops durchlesen).

Zudem muss man bei einer „Rechnungskauf-Rücksendung“ nicht mehrere Tage warten, ehe der Rechnungsbetrag dem Konto gutgeschrieben wird.

Rücksendung der bestellten Artikel

Sie sind von der Bestellung nicht überzeugt? Natürlich können alle Artikel zurückgesendet werden, die beim Versandhandel bestellt wurden. Bei einer Rücksendung müssen die Bedingungen des Händlers beachtet werden. Wichtig: Die "Anprobe" in den eigenen 4 Wänden ist erlaubt; "stark benutzte" Artikel sind natürlich von der Rücksendung ausgenommen. Lesen Sie daher die AGB`s des Shops durch.

Ratgeber zu Retoure und Widerruf

Wie wird die Rückgabe eingeleitet?

Die meisten Onlinehändler schicken mit der Rechnung ein „Retourenformular“ mit, dass Sie problemlos für die Rückgabe verwenden können. Bei einigen Anbietern kann man die Formulare anfordern oder bequem von der Webseite herunterladen. Relevante Infos wie Artikelbeschreibung sind gewöhnlich schon vermerkt. Vervollständigen Sie die restlichen Felder mit ihren Daten, verpacken die Sendung und geben es in der Filiale oder Paketshop des entsprechenden Versandpartners ab.

Fallen Kosten bei der Retoure an?

Auch hier spricht die starke Konkurrenzsituation im Onlinehandel für den Kunden. Die meisten Shops übernehmen heutzutage die Kosten des Rückversands. Wie bereits erwähnt ist diese Möglichkeit bei einigen Händlern an einen bestimmten Warenwert geknüpft. Im Abschnitt „Widerrufsfrist“ des Online-Shops sollten Sie im Vorfeld einer Bestellung sich unbedingt die Bedingungen durchlesen; so vermeidet man böse Überraschungen hinsichtlich eventuell anfallender Versandkosten für die Rücksendung.

Der Rechnungskauf ist praktisch bei Retouren

Was sind die Nachteile des Rechnungskaufs?

Bei allen Vorteilen des Rechnungskaufes lauern auch einige Gefahren. Die Bestellung war erfolgreich und das Paket ist fristgemäß angekommen? Dann sollte auch die Bezahlung innerhalb der Frist erfolgen, da sonst kostenpflichtige Mahnungen drohen können. Einige Händler bieten diese beliebte Zahlungsart nur Stammkunden an. Neukunden müssen mit einer alternativen Bezahlmöglichkeit die Bestellung abschließen. Zudem muss man sich in den meisten Shops anmelden; der Rechnungskauf ist mit einem "Gast-Zugang" nicht möglich.

Die Nachteile des Rechnungskaufs im Überblick

  • Bestellungen über einen Gast-Zugang sind beim Rechnungskauf nicht möglich - die Grunddaten des Bestellers werden benötigt.
  • Das sind neben dem vollständigen Namen auch die Anschrift und das Geburtsdatum. Natürlich wird auch eine E-Mail-Adresse gefordert. Es kann vorkommen, dass einige Shops gar eine Telefonnummer als Sicherheit fordern.
  • Bei den meisten Online-Shops kann die erste Bestellung grundsätzlich nur an die Meldeadresse (Rechnungsadresse = Lieferadresse) geschickt werden.
  • Kostenpflichtige Mahnungen drohen bei nicht pünktlich bezahlten Rechnungen. Diese sog. Mahnkosten entstehen bereits ab der 1. Mahnung.

Unser Fazit zum Rechnungskauf

Das größte Risiko beim Rechnungskauf trägt eindeutig der Verkäufer. Er nutzt daher natürlich auch die Möglichkeit nach einer Abfrage bestimmter personenbezogener Daten (Bonitätsprüfung). Das ist aber für den Kunden kein Nachteil; schließlich müssen die Online-Händler sich absichern. Geht man als Kunde verantwortungsbewusst mit den Online-Käufen um und verhält sich fair, wird das seitens der Händler positiv vermerkt. Der Kauf per Rechnung ist kein Zahlungsmittel, um die Zahlungsverpflichtung unnötig herauszuzögern oder gar zu umgehen.

Zusammenfassung

  • 100% sichere Zahlungsmethode, da vor der Lieferung kein Geld fließt.
  • Zügige Lieferung, da der Händler auf keinen Zahlungseingang wartet.
  • Gewöhnlich müssen Liefer- und Rechnungsadresse mit der Wohnadresse übereinstimmen - besonders bei Neukunden.
  • Käufer müssen volljährig (ab 18 Jahren) sein ➔ Geschäftsfähigkeit.
  • Rechnungskauf ist nur in Deutschland bzw. DACH-Raum möglich.
  • Eventuell ist eine Registrierung im Shop notwendig (Shop-AGB durchlesen).
  • Eventuell gibt es einen max. Bestellwert (Shop-AGB durchlesen).
  • Positive Bonität notwendig - während des Bestellprozesses erfolgt eine Bonitätsprüfung.
  • Man bezahlt nur die Artikel, die man auch behält.
  • Zahlungsfrist beträgt gewöhnlich 14 Tage.
  • Rückgaberecht von mind. 14 Tagen (Retourenschein liegt gewöhnlich dem Paket bei) - oft versandkostenfrei (siehe auch ibi Research Studie).
  • Bei einer eventuellen Retoure muss man auf keine Gutschrift warten.

Bleiben Sie informiert & sparen Geld

Bei einer hohen Angebotsvielfalt ist es schwierig immer die aktuellsten Angebote im Überblick zu haben. Wir haben eine Vielzahl an bekannten & renommierten Anbietern als Partner. Somit erhalten Sie die wichtigsten Informationen aus einer Hand.

Sie müssen nicht mehr Ihre wertvolle Zeit verschwenden und persönlich nach aktuellen Aktionen und Rabatten suchen - das Recherchieren erledigen wir für Sie! Übersichtlich auf einen Blick erhalten Sie News, Gutscheine, Shoperfahrungen, eigene Feedbacks und einen Ratgeber für all Ihre Fragen. Sehen Sie sich auch die weiteren Vorteile beim Kauf per Rechnung an.

Sie benötigen einen Kredit?

Nicht immer hat man das nötige Kleingeld für das perfekte Shopping parat. Folgende Kreditanbieter können wir hinsichtlich Angebot, Zinskonditionen und Service empfehlen: Kreditvergleich.

Nicht das Passende gefunden?

Regelmäßig wird diese Seite aktualisiert, damit sie zeitnah die wichtigsten Informationen zum Rechnungskauf erhalten. Außerdem werden die Rechnungskauf-Shops stetig um neue Shops erweitert. Sollten Sie dennoch nicht das Passende auf unserer Seite finden, gibt es alternative Rechnungskauf-Seiten wie:

Video: Auf Rechnung bestellen in über 500 Shops

Youtube Video: Auf Rechnung bestellen in über 500 Shops
Rechnungskauf gehört zu den sichersten und beliebtesten Zahlungsmethoden in Deutschland. Finden Sie auf unserer Seite Ihre Lieblingsmarken. https://goo.gl/QxyHjf
Um unsere Seite optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok