Fahrrad auf Rechnung bestellen

Fahrrad auf Rechnung bestellen

Jeder der bei einem lokalen Fahrradhändler sich die Preise angesehen hat, wird sich manchmal verwundert die Augen gerieben haben. Mancherorts sind die Preise für Marken-Fahrräder sehr happig. Bedenkt man jedoch Miete oder Personalkosten sind diese Preise gerechtfertigt. Fahrrad-Shops können Ihr Angebot überregional planen und haben daher eine größere Modell-Auswahl zu unschlagbar günstigen Preisen. Bestellen Sie außerdem ihr neues Fahrrad auf Rechnung, um auf der sicheren Seite zu sein. Der Rechnungsbetrag wird nämlich erst nach erfolgreicher Lieferung beglichen.

Onlineshops bei denen Sie Fahrräder und E-Bikes per Rechnung kaufen

(18 Stimmen)
Sie erhalten hochwertige E-Bikes, Mountainbikes, Fahrradbekleidung und Fahrradteile von bekannten Marken. Dabei greift das erfahrene Team auf entsprechende Kooperationen zurück. Zudem sind alle Fahrräder vormontiert. Zu jeder Fahrrad-Bestellung gibt es das Starter-Set aus Trinkflasche und der passenden Halterung gratis dazu.
(3 Stimmen)
E-Scooter für Groß und Klein. microscooter verfügt über aktuelle Scooter für Erwachsene und Kinder. Neben der Produktvielfalt werden günstige Preise, ein kompetenter Kundenservice und eine schnelle Lieferung gewährleistet. Täglich wächst das Sortiment an ausgefallenen Innovationen und umfasst hochwertige Roller und Zubehör.
(21 Stimmen)
Wer hochwertige Fahrräder zu Top-Preisen sucht, wird auf dieser Seite fündig. Zudem erhält man ein breites Sortiment an Fahrradteilen. fahrrad24 hat sich auf technisch hochwertige Fahrräder sowie funktionelle Kleidung spezialisiert. Sie kaufen ab 50 EUR versandkostenfrei ein und schicken alles bei Nichtgefallen wieder zurück - natürlich kostenfrei!
(15 Stimmen)
Ganz egal, ob das Interesse eher in Richtung Mountainbike, Rennrad oder E-Bike geht: tretwerk bietet eine breite Auswahl an Fahrrädern und Zubehör zu attraktiven Preisen. Zudem kann das gewünschte Fahrrad auf Raten gekauft werden. Die Räder werden vormontiert geliefert (einige sind gar diebstahlcodiert).
(12 Stimmen)
Kaufen Sie ihr neues Fahrrad oder E-Bike auf Rechnung. Zum anderen bietet Radonline auch jede Menge Zubehör und Bekleidung, damit man sich während der Fahrt wohlfühlt. Neben der kostenlosen Beratung gibt es eine geprüfte Endmontage durch eine zertifizierte Werkstatt.
(4 Stimmen)
E-Scooter mit Straßenzulassung. Beim Moovi handelt es sich um einen TÜV-zertifizierten E-Scooter der robust und langlebig ist. Dabei Stand während der Entwicklung schon ein Aspekt im Vordergrund: Ein preiswertes und alltagstaugliches Modell auf den Markt zu bringen. Starten auch Sie in die neue Mobilität!
(4 Stimmen)
E-Bikes und Pedelecs-Zubehör mit Best-Price-Garantie. Dieser Shop hat sich auf die Fahnen geschrieben hochwertige Markenprodukte zu attraktiven Preisen zu ermöglichen. Schnäppchen sind im SALE zu finden. Dank eigener Erfahrung wird den Kunden eine bestmögliche Beratung geboten.
(20 Stimmen)
B.O.C ist Europas führender Fachversand für Radsportartikel. Das umfangreiche Sortiment beinhaltet Fahrräder, E-Bikes, Fahrradbekleidung und Fahrradteile. Der % SALE % ist umfangreich und nach Kategorien sortiert. Angebote mit einem Rabatt von 50% sind keine Seltenheit.
(9 Stimmen)
Ihr Anbieter für Fahrräder und E-Bikes bekannter Marken. Anspruchsvolle Fahrradfahrer werden in diesem Fahrradshop das passende Fahrrad finden. Neben Markenrädern werden auch Fitnessgeräte angeboten. Im SALE % erhält man exklusive Sondermodelle mit einem einzigartigen Preis-Leistungsverhältnis.
(13 Stimmen)
Dieser Shop führt Fahrräder & E-Bikes von namhaften Herstellern in allen Größen und Variationen. Zudem ist die gesamte Palette an Ersatzteilen erhältlich. Die Lieferung erfolgt in einem sicheren Paket an die Hausadresse. Das jeweils passende Zubehör kann problemlos dazu bestellt werden.

Kurzanleitung

  1. Fahrrad Modell auswählen bzw. konfigurieren
  2. Einloggen oder als Gast fortfahren
  3. Kauf auf Rechnung auswählen
  4. Bonitätsprüfung durch Händler oder Payment-Anbieter
  5. Sofortige Bestätigung bei einer positiven Bonität
  6. Zahlung der Rechnung (Zahlungsfrist beachten)

Voraussetzung für den Kauf auf Rechnung

  1. Sie sind volljährig ➔ volle Geschäftsfähigkeit

    Wer volljährig ist, ist laut Gesetzgeber auch voll geschäftsfähig; somit ist bei positiver Bonität der Rechnungskauf möglich.

  2. Keine offenen Rechnungen beim jeweiligen Fahrrad-Shop

    Sie können bei einem bestimmten Fahrrad-Shop nicht auf Rechnung bestellten? Überprüfen Sie, ob noch offene Rechnungen bei dem Händler vorhanden sind.

  3. Maximaler Warenkorbwert nicht überschritten!

    Beim Rechnungskauf legen einige Fahrrad-Shops einen maximalen Warenkorbwert für die Bestellung fest - besonders bei Neukunden. Dieser wird jeweils vom Händler definiert und ist von Shop zu Shop unterschiedlich hoch. Prüfen Sie daher die Händlerangaben.

  4. Positive Schufa-Auskunft

    Während des Bestellvorganges wird eine "Real-Time"-Abfrage bei der Schufa oder einer anderen Auskunftei eingeholt. Die sogenannte Bonitätsprüfung erfolgt im Hintergrund. Bei einer positiven Prüfung sollte dem Rechnungskauf nichts im Wege stehen.

  5. Melde- und Lieferadresse stimmen überein

    Auch bei der Lieferadresse kann es Einschränkungen geben. Nicht nur, dass die Lieferadresse der Rechnungsanschrift entsprechen muss. Einige Händler verlangen gar eine identische Meldeadresse.

Wer kann alles Fahrräder auf Rechnung bestellen?

Die Fahrrad-Shops ermöglichen im Regelfall allen Kunden den Rechnungskauf. Jedoch wird vor der Bestellabwicklung eine Bonitäts- und Risikoprüfung durchgeführt. Diese Prüfung kann durch den Händler oder über einen Payment-Anbieter wie Klarna erfolgen. Außerdem darf keine offene Rechnung beim jeweiligen Fahrrad-Shop vorhanden sein.

Können auch Neukunden Fahrräder auf Rechnung bestellen?

JA. Die meisten Händler bieten auch Neukunden den Fahrrad Kauf auf Rechnung an. Auch hier gilt: Bonität vorausgesetzt! Sollte der Händler spezielle Bestimmungen für Erstbesteller haben, werden diesen in den AGBs des Shops erläutert.

Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

NEIN. Sollte der Käufer eine negative Bonität haben, muss das Fahrrad mit einer anderen Zahlungsart bezahlt werden.

Fahrrad auf Rechnung bestellen über Payment-Anbieter

Immer mehr Händler arbeiten mit Payment-Anbietern wie PayPal zusammen. Besonders beim Rechnungskauf wird die Rechnungsabwicklung ausgelagert, da in diesem Fall der Händler in Vorleistung geht. Somit wird das Risiko eines Zahlungsausfalles minimiert. 

Beim sogenannten ​Factoring versendet der Fahrrad-Shop das Paket und wickelt die eventuelle Retoure ab. Die Rechnung kommt jedoch vom Payment-Anbieter. An diesen überweist man auch den fälligen Betrag. Dieser Service ist für den Käufer in der Regel kostenlos. Die anfallenden Gebühren werden normalerweise vom Händler übernommen.

Kundenkonto bei Klarna & Co.

Sie benötigen ein Kundenkonto beim jeweiligen Dienstleister. Entweder haben Sie schon ein Konto oder Sie eröffnen schnell eins. Außerdem werden Sie häufig durch einen Käuferschutz bestens abgesichert.

Wie ist der Ablauf beim Kauf auf Rechnung?

Nachdem man das gewünschte Fahrrad in den Warenkorb gelegt hat, klickt man auf den Button "zur Kasse gehen". Dort wählt man den Rechnungskauf aus. Noch während des Bestellvorganges erfährt man, ob alles geklappt hat und wann der ausgewiesene Betrag beglichen werden muss. Zwischen Lieferzeit und Zahlungsfrist liegen in der Regel 14 Tage. Genügend Spielraum für eventuelle Umtäusche und Reklamationen.

Ein hochwertiges Fahrrad kostet gut und gerne mehrere hundert Euro. Sie sollten nicht das Risiko eingehen und den Rechnungsbetrag sofort überweisen. Erst nach vollständiger Prüfung wird gezahlt. Ein weiterer Vorteil der nichts mit der Zahlungsart zu tun hat sind die flexiblen Öffnungszeiten der Fahrrad-Shops. 

Vorteile des Rechnungskaufs im Überblick

  • Von Zuhause in aller Ruhe den Fahrrad-Konfigurator nutzen
  • Preise der gewünschte Marken und Modelle vergleichen
  • Modell und Rechnungskauf auswählen
  • Fahrrad wird direkt nach Hause geliefert (oft versandkostenfrei)
  • Bei Nichtgefallen gilt mindestens die gesetzliche Widerrufsfrist
  • Bei einer Retoure kein Warten auf die Gutschrift
  • Durchschnittlich hat man 14 Tage Zeit bis zur Bezahlung
 

Wann muss das Fahrrad bezahlt werden?

Das Zahlungsziel beträgt in aller Regel 14 Tage. Der Clou: Gewöhnlich beginnt die Frist erst mit Erhalt des Fahrrads. In diesem Zeitraum sollte das Paket unverzüglich auf sichtbare Schäden und die Lieferung auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüft werden. 

Zahlungsfrist beachten

Bei verspäteter Bezahlung drohen unnötige Mahnkosten. Besonders rigoros sind die Zahlungsdienstleister mit der Einhaltung der Zahlungsfrist. In der Regel gibt es Gebühren ab der 1. Mahnung. 

Was tun, wenn der Fahrrad Kauf auf Rechnung abgelehnt wurde?

Ist man nicht über 18 Jahre alt, oder fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, wird der Fahrrad Kauf auf Rechnung durch den Händler oder Payment-Anbieter nicht ermöglicht. Die Bestellung kann man immer noch mit einer alternativen Zahlungsart abschließen. Sollte der Fahrrad-Shop die Bestellung komplett abbrechen, kann man aus der oben aufgeführten Händler-Liste einen anderen Fahrrad-Shop auswählen und versuchen das gewünschte Fahrrad auf Rechnung zu bestellen.

Der Verkäufer möchte natürlich das Risiko gering halten und wissen, mit wem er es zu tun hat. Sollte man als Käufer in der Vergangenheit unverantwortlich mit seiner Zahlungsverpflichtung umgegangen sein, kann das den Rechnungskauf gefährden. Auch kann es passieren, dass man als Neukunde eine alternative Zahlungsart wählen muss.

Payment-Anbieter

1. Bestellung und Fahrrad-Shop lehnt den Rechnungskauf ab? Erfolgt die Rechnungsabwicklung über einen Zahlungsdienstleister, welcher schon Daten zum Kaufverhalten des Kunden erlangt hat, fließen diese Erkenntnisse natürlich in die aktuelle Beurteilung mit ein. 

Fahrrad und E-Bike auf Raten bestellen

Für ein Marken-Fahrrad kann man ein Vermögen ausgeben. Noch teurer wird der Einkauf, wenn es sich um ein hochwertiges E-Bike von einem namhaften Hersteller handelt. Nicht alle Kunden können den Rechnungsbetrag auf einen Schlag aufbringen.

Auch ist der Rechnungskauf für diese Käufer keine Hilfe, da spätestens nach 2 Wochen die Rechnung beglichen werden muss. Die Lösung: E-Bike Finanzierung.

Kauft man sein Fahrrad oder E-Bike auf Raten, lässt man die vorher vereinbarten Raten bequem vom Konto abbuchen. Einfacher und schneller kann man nicht an sein neues "Traumrad" gelangen. Wichtig: Der Vergleich der Finanzierung sollte unkompliziert und unverbindlich sein!

So kauft man Fahrräder im Internet

So kauft man Fahrräder im InternetFahrräder sind eine gelungene Alternative zu PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln. Man ist deutlich schneller als zu Fuß und es ist wesentlich umweltfreundlicher als ein Auto. Natürlich dienen Fahrräder nicht nur als Fortbewegungsmittel. Ob mit dem Mountainbike durchs Gelände oder mit dem E-Bike zügig durch die Stadt: Zweiräder stehen wieder ganz hoch im Kurs und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Gerade hier spielt Qualität eine maßgebliche Rolle, denn ein Rad ist eine längerfristige Anschaffung. Prinzipiell weiß man vorher genau über Art und Ausstattung des neuen Fahrrads bescheid. "Unerfahrene Biker" können sich in den jeweiligen Blogs das nötige Know-How aneignen.

Es macht durchaus Sinn, das neue Fahrrad einfach im Internet zu bestellen. In den Fahrrad-Shops können die benötigten Komponenten problemlos selbst zusammengestellt werden. Hat man alles zusammen, sollte final das Fahrrad auf Rechnung bestellt werden. Erst nachdem das Fahrrad unversehrt ankommt, wird innerhalb des Zahlungsziels bezahlt.

Fahrrad kaufen leicht gemacht: Tipps, worauf man achten sollte!

  1. Einsatzbereich klären

    Welcher Fahrradtyp für einen geeignet ist, hängt von der Anforderung des Fahrers ab. Fährt man im alltäglichen Straßenverkehr oder muss das neue Fahrrad über Stock und Stein? Diese Fragen sollten zwingend vor dem Kauf geklärt werden. So lässt sich schnell herausfinden, ob ein Trekkingbike oder ein Rennrad für einen besser geeignet ist.

  2. Budget festlegen

    Wie viel Geld hat man für das neue Fahrrad zur Verfügung? Unter 500€ wird es schwer sein, ein passables Fahrrad mit allen Sicherheitselementen zu finden. Bei E-Bikes sollte man als Faustregel den 2,5-fachen Preis als Grundlage nehmen. Unter 1.500 € sollte man für ein E-Bike oder Pedelec nicht ausgeben.
    Nicht genügend Geld vorhanden? Eine beliebte Strategie ist es, ein Komplettrad mit hochwertigem Rahmen, aber günstigen Komponenten zu kaufen. So hat man die Möglichkeit das Fahrrad im Laufe der Zeit mit hochwertigen Komponenten aufzurüsten.

  3. Größe und technische Aspekte berücksichtigen

    Je nach Körpergröße fällt auch die zugrunde liegende Rahmengröße aus. Jemand mit einer Größe von 180 cm benötigt eine andere Rahmengröße als einer mit 150 cm. Außerdem sollten technische Aspekte wie Bremsen und Schaltung berücksichtigt werden. Für "Downhill-Fahrer" machen viele Gänge und Scheibenbremsen Sinn.

    Die Rahmengröße ist der ausschlaggebende Faktor für komfortable und selbstsichere Fahrten mit dem Rad. Eine Beratung ist dann sinnvoll, wenn die Rahmengröße noch nicht feststeht. Wird ein Fahrrad nämlich in der falschen Größe bestellt, macht das Fahrradfahren umso weniger Spaß. Im schlimmsten Fall kann es gar zu Unfällen kommen. Bei der Einstellung sollte auch der Abstand zum Lenker, sowie Lenkerhöhe und die Sattelhöhe genau passen. Sollte es ein Mountainbike sein, dann ist die Einstellung der Federung im Hinblick auf das Körpergewicht zu berücksichtigen.

  4. Probefahrt vereinbaren

    Sie haben richtig gelesen! Einige Online-Fahrradhändler haben entweder eigene "lokale Stores" oder arbeiten mit Partner-Unternehmen zusammen um den Kunden eine Probefahrt zu ermöglichen. Nähere Informationen zu einer möglichen Testfahrt finden Sie direkt auf der Seite des Händlers.

Abhängig davon, wofür das Fahrrad verwendet wird, kann folgendes Zubehör gleich mitbestellt werden:

  • Schloss
  • Fahrradhelm
  • Fahrradcomputer
  • Beleuchtungssystem
  • Trinkflasche
  • Flaschenhalter

Wenn es das Ziel ist das Fahrrad zu individualisieren, kann ein neuer Fahrradsattel oder fesche Pedalen "Wunder" bewirken. Außerdem erhöht man durch passendes Zubehör den Fahrkomfort. Auch in Hinsicht auf sichere Fahrradbekleidung werden in den Onlineshops keinerlei Grenzen gesetzt.

Worauf ist beim Online-Kauf zu achten?

Sobald die oben genannten Kriterien feststehen, kann im Internet drauflos gesucht werden. In diesem Fall gibt es allerdings oft keine persönliche Kaufberatung. Sollte eine Kaufberatung benötigt werden, können die Fahrrad-Shops entweder per E-Mail, Chat oder per Telefon direkt kontaktiert werden.

Je genauer feststeht, welches Fahrrad es sein soll und welche Kriterien erfüllt werden müssen, umso einfacher fällt die Bestellung aus. Ratsam ist natürlich der Kauf bei zertifizierten Einzelhändlern. Achten Sie dabei auf Siegel wie Trusted Shops

Natürlich möchte man gerade bei einer solchen Bestellung, die mitunter sehr kostspielig ist, jegliches Risiko vermeiden. Und hier kommt der Rechnungskauf ins Spiel: Zuerst wird das Fahrrad geliefert und erst danach ist der Rechnungsbetrag fällig - sofern alles in Ordnung ist. Ansonsten besteht die Möglichkeit einer Retoure.

Die Lieferung selbst lässt auch nicht lange auf sich warten. Der Grund hierfür ist einfach: Der Verkäufer muss nicht erst den Zahlungseingang abwarten, sondern verschickt sofort nach erfolgreicher Bestellung das Fahrrad.

Welche Punkte sind bei einer Online-Bestellung wichtig?

  1. Verpackung unverzüglich auf Schäden prüfen
  2. Inhalt mit dem Lieferschein vergleichen
  3. Fahrrad auf Schäden überprüfen (Probefahren)
  4. Rechnungsbetrag pünktlich überweisen
  5. Dauer für die Überweisung berücksichtigen

Die Retoure

Ein defektes Fahrrad kann problemlos zurückgeschickt werden. Das gilt auch bei Nichtgefallen. Dafür sollten die Rücksendebedingungen des Shops berücksichtigt werden. Nicht selten liegt der Lieferung ein Retourenaufkleber bei. Wichtig: Ein offensichtlich benutztes Fahrrad wird natürlich nicht zurückgenommen!

Zusammenfassung

  • Fahrrad auf Rechnung bestellen und erst nach erfolgreichem Testen bezahlen.
  • Rechnungskauf kann über Fahrrad-Shop oder über einen Dienstleister erfolgen.
  • Zahlungsfrist sollte beachtet werden, da sonst kostenpflichtige Mahnungen folgen.
  • Kauf auf Rechnung nicht möglich? Entweder hat man eine negative Bonität oder ist Neukunde.

Unser Fazit zum Rechnungskauf

Dank der Konkurrenzsituation im Internet hat man schon bei der Erstbestellung die Möglichkeit den Rechnungskauf zu nutzen. Für den Kunden ist der Rechnungskauf die sicherste Zahlungsart - nicht aber für die Händler! Diese müssen immer mit einem Zahlungsausfall rechnen. Besonders für kleine Fahrrad-Shops sind Zahlungsausfälle eine große Belastung und stellen eine existentielle Gefahr dar.

Dieses Problem haben einige Unternehmen erkannt und fungieren diesbezüglich als Dienstleister. Sogenannte Payment-Anbieter wie Paypal übernehmen dann die Zahlungsabwicklung. Der Kunde bezahlt die fällige Rechnung nicht an den Fahrrad-Shop, sondern an den Dienstleister - in der Regel ohne zusätzliche Gebühren!

Faire Zahlungsmoral führt zu fairen Zahlungsbedingungen. Hat man die Ware zu den gewünschten Konditionen erhalten und nichts zu bemängeln, sollte man die Zahlung auch nicht unnötig hinauszögern. Der Verkäufer hat seinen Part erfüllt - das sollte man ihm als Käufer gleichtun. Ein solches Verhalten wird positiv gewertet und führt zukünftig zu einem guten Miteinander.

Leider kann man das neue Fahrrad vor dem Kauf nicht Probe fahren. Man hat allerdings die Möglichkeit, sich von Kundenbewertungen und Testberichten zu überzeugen. Einige "schlaue Füchse" gehen sogar zu einem Fahrrad-Laden in ihrer Nähe, lassen sich beraten und kaufen dann das gewünschte Fahrrad-Modell günstiger im Internet.

Die beliebtesten und bekanntesten Fahrrad-Hersteller

Die "unendlichen Weiten der Fahrrad-Welt" bietet den fahrradbegeisterten Kunden eine Vielzahl an Marken und Herstellern. In unserer Liste haben wir die bekanntesten Fahrrad-Hersteller zusammengestellt:

Fahrrad-Hersteller im Überblick

Mountainbike Trekkingbike Rennrad E-Bikes & Pedelecs BMX
Bergamont Diamant Canyon Bulls Felt
Cannondale Hercules Cube Diamant Eastern Bikes
Cube Kalkhoff Merida Hercules Franz
Giant Pegasus Rose Kettler Odyssey
Kreidler Stevens Scott Scott Wethepeople
Scott Rose Specialized Stevens  
Stevens Raleigh Trek Winora  

Die verschiedenen Fahrradtypen im Überblick

Ob Citybike, Trekkingrad oder E-Bike - es gibt zahlreiche Modelle und Fahrradtypen. Je nachdem ob es ein Damenfahrrad, Herrenfahrrad oder Kinderfahrrad sein soll, die Fahrrad-Shops im Internet bieten genügend Auswahl. In unsere Liste haben wir die gängigsten Modelle zusammengestellt:

Folgende Fahrradtypen gibt es!

Citybike Trekkingbike E-Bike Mountainbike 
Rennrad Hollandrad Fitnessbike Crossbike
BMX Rad Singlespeeds Urbanbikes Kinderfahrrad

Besuchen Sie uns auf Facebook!
Um unsere Seite optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok