Neue Shops im Überblick | News auf kauf-auf-rechnung24.com auf Facebook und kauf-auf-rechnung24.com auf twitter
Dienstag, 07 März 2017 06:59 | geschrieben von

Kauf auf Rechnung für Neukunden

FreeDigitalPhotos.net FreeDigitalPhotos.net

Der Kauf auf Rechnung ist eine gängige Bezahlmethode im Internet. Generell können auch Neukunden auf Rechnung bestellen. Die meisten Online-Shops bieten diese Zahlungsmöglichkeit auch bei der Erstbestellung an. Die Funktion des Rechnungskaufes besteht darin, vor dem Bezahlvorgang die Ware zu erhalten.

Somit kann man problemlos die bestellten Artikel begutachten, bevor der offene Rechnungsbetrag beglichen wird. Sind Sie als Kunde mit der Ware nicht zufrieden, können Sie diese ohne großen Aufwand zurücksenden. Allerdings gibt es einige Faktoren, die man beachten sollte.

Worauf ist beim Rechnungskauf zu achten?

In den meisten Online-Shops wird auch Neukunden ein Kauf auf Rechnung angeboten. Es kann jedoch sein, dass der Händler diese Bezahlmethode nur seinen Stammkunden anbietet. Zumeist ist für diese beliebte Zahlungsart eine vorherige Registrierung bei dem Online-Shop nötig. Bei einigen Online Shops ist überhaupt jegliche Bestellung nur durch eine vorherigere Registierung möglich.

Häufig haben Händler für Neukunden einen Höchstbetrag für den Warenkorb (Einkaufswert) gesetzt. Grund dafür ist, dass der Rechnungskauf für die Händler selbst ein gewisses Risiko darstellen. Denn sie können nicht sicher gehen, dass der Betrag nach Erhalt der Ware seitens Kunden auch tatsächlich gezahlt wird. Zudem kann es sein, dass Sie als Neukunde für diese Bezahlmethode einen geringen Aufschlag zahlen müssen.

  • Niedrigere Kreditlimits
  • Neukunden haben gewöhnlich niedrigere Kreditlimits. Das bedeutet, dass bei der Erstbestellung der maximale Bestellwert oft niedriger ist als bei späteren Bestellungen. Die Höhe des Kreditlimits ist variabel und hängt vom jeweiligen Shop ab.

  • Positive Bonität
  • Natürlich müssen auch Neukunden einen einwandfreien Leumund haben, um auf Rechnung bestellen zu können. Da der Shopbetreiber auf keinerlei Informationen zum Zahlungsverhalten aus der Vergangenheit verfügt, greift er auf die Bonitätsprüfung eines Dienstleisters zurück (z.B.Schufa oder Infoscore). Diese Prüfung erfolgt im Hintergrund während der Zahlungsabwicklung; das Resultat erhält man in wenigen Sekunden. Sollte Rechnungskauf nicht angeboten werden, kann man selbstverständlich den Kauf mit einer alternativen Zahlungsart, welche direkt angezeit wird, bezahlen.

Vorteile für Neukunden

Vorteil ist, dass Sie sich als Neukunde zunächst selbst von der Qualität des Produktes überzeugen können, bevor Sie dafür zahlen. Zudem ist bei Nichtgefallen eine einfache Rücksendung möglich. Sie müssen dann nicht noch die Rücküberweisung des Geldes beantragen (wie es beispielsweise bei der Bezahlmethode Vorkasse der Fall wäre). Außerdem gestaltet sich die Zahlung für den Kunden flexibler. Oft haben Sie eine gewisses Zeitkontingent (z.B. zwei Wochen) um die Rechnung zu begleichen. Somit kann der Rechnungskauf zu den sichersten Zahlungsmethoden gezählt werden. Durch diese Methode ist es nicht notwendig, empfindliche Daten, wie z.B. die eigene Kontonummer, online preis zu geben

Nachteile für Neukunden

Ein Nachteil ist der in manchen Online-Shops gängige Höchstbetrag für einen Rechnungskauf als Neukunde. Möglicherweise können Sie so nicht den gewünschten Artikel mit dieser Bezahlmethode bestellen und müssten auf eine andere Bezahlmethode ausweichen. Zudem sind Sie als Kunde bei einem Kauf auf Rechnung dazu angehalten, selbst die vom Händler gesetzte Frist für den Zahlungseingang einzuhalten. Geschieht dies nicht, müssen Sie mit zusätzlichen Mahngebühren rechnen.

Rechnungskauf mit Dienstleistern

Immer mehr Shops greifen auf externe Zahlungsdienstleister zurück, damit sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Daher kann es sein, dass einem während des Zahlungsprozesses der Rechnungskauf von Dienstleistern wie Klarna, paymorrow, PayPal Plus oder BillPay angeboten wird. Die Rechnung kommt dann auch von diesen Zahlungsdienstleistern. Der Vorteil: Da immer mehr Online-Shops diese Services nutzen, können bessere Daten zum Zahlungsverhalten der jeweiligen Kunden ermittelt werden.

Wann ist man Eigentümer der Waren?

Grundsätzlich gilt, dass die Waren bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers bleiben. Nur weil man im Besitz der Artikel ist, ist man noch lange nicht der Eigentümer. Der Kunde erlangt erst Eigentum an den gelieferten Produkten, wenn der Betrag auf dem Konto des Shopbetreibers verbucht wird (siehe auch hier).

Besonders bei Zahlungsfristen sollte man die Dauer für die Gutschrift einkalkulieren. Je nach Kreditinstitut kann eine Überweisung schon mal paar Werktage dauern. Um unnötige Mahnungen und eventuelle Zusatzkosten zu vermeiden, sollte die Bezahlung der Rechnung innerhalb der Frist erfolgen.

Fazit:

Die Bestellung per Rechnung ist beim Onlinekauf eine sichere Methode, um sich als Neukunde zunächst selbst von der Qualität des Produktes zu überzeugen. Erst bei Zufriedenheit erfolgt die Zahlung, die in einem gewissen Zeitraum vom Kunden selbst eingeleitet werden muss. Sind Sie noch kein Stammkunde, ist es in manchen Online-Shops üblich, dass Neukunden ein Bestellhöchstbetrag gesetzt wird. Wenn ihr gewähltes Produkt den Höchsbetrag überschreitet, müssen Sie möglicherweise auf andere Bezahlmethoden ausweichen. Bezüglich der Sicherheit von empfindlichen Daten, ist der Kauf auf Rechnung als Bezahlmethode in Online-Shops sehr zu empfehlen.

Letzte Änderung Freitag, 08 Dezember 2017 14:49

6 Kommentare

  • Kommentar Link administrator Freitag, 24 März 2017 14:57 geschrieben von administrator

    Hallo Frau Heim,

    wie gesagt, wir hatten nie dieses Unternehmen auf unserer Seite.

    Kontaktieren Sie bitte den Anbieter, der Sie zu Belbis geleitet hat.

    Viel Erfolg.

    Ihr kauf-auf-rechnung24-Team

  • Kommentar Link S.H. Freitag, 24 März 2017 11:34 geschrieben von S.H.

    Ich bin ebenfalls über Paypal Plus der Firma Belbis aufgesessen. Paypal will nun Geld von mir, Ware habe ich nie erhalten und Belbis ist insolvent. Was kann ich nun tun?

  • Kommentar Link administrator Freitag, 10 März 2017 15:09 geschrieben von administrator

    ---------> Nachtrag: Wie bereits erwähnt, wurde dieses Unternehmen NIE bei uns gelistet. Bitte kontaktieren Sie direkt die Seite, die Ihnen das Unternehmen empfohlen hat!!!!


    Hallo Frau Milde,

    soweit ich mich erinnern kann, war dieses Unternehmen nicht bei uns gelistet.

    Wie sind Sie auf das Unternehmen aufmerksam geworden?

    Viele Grüße

    Ihr kauf-auf-rechnung24 Team

  • Kommentar Link M.E.Milde Freitag, 10 März 2017 15:08 geschrieben von M.E.Milde

    Die Firma heißt oder besser hieß Belbis und ist Ende Februar insolvent geworden. Also in der Zeit , in der ich auf die Ware (ein Artikel von Decor Walther) gewartet habe.

    Ich habe recherchiert und erfahren, dass Decor Walther das Produkt nicht an Belbis geliefert hat, weil die Firma Belbis bei Decor Walther Schulden hat.

  • Kommentar Link administrator Mittwoch, 08 März 2017 12:01 geschrieben von administrator

    Sehr geehrte Frau/Herr Milde,

    um welchen Shop handelt es sich?

    Sie haben richtig gehandelt. Rechtmäßig kommt ein Kauf erst nach Erhalt der Ware zustande.

    Beim Inkassounternehmen werden automatische Prozesse gestartet. Ich würde auch nicht zahlen. Außerdem sollten Sie einen Anwalt beauftragen.

    Viele Grüße

    Ihr kauf-auf-rechnung24-Team

  • Kommentar Link M. E. Milde Dienstag, 07 März 2017 23:16 geschrieben von M. E. Milde

    ich habe am 21.12.16 einen Kauf auf Rechnung (PayPal plus) getätigt und bekam die Nachricht, dass die Ware erst in 2-3 Wochen geliefert werden könne. Da ich gleichzeitig mit der Bestellbestätigung eine PaypalPlus Rechnung erhielt, rief ich den Händler an, ob ich an PayPal zahlen müsse, er sagte nein, ich könne auf die Ware warten und dann bezahlen oder vom Kauf zurücktreten. Ich wollte auf die Ware warten. In der Wartezeit erhielt ich zwei so genannte Erinnerungsschreiben von Paypal.

    Jedes Mal rief ich den Händler an und forderte ihn auf, den Lieferverzug der Ware Pay Pal zu melden. Er versprach es bei den 2 Telefonaten.

    Dann bekam ich eine Mahnung von einem Inkassounternehmen mit Androhung eines gerichtlichen Mahnbescheides. Da der Händler nicht mehr telefonisch zu erreichen war , schickte ich eine E-Mail und trat vom Kauf zurück. Ich erhielt dann eine Mail vom Insolvenzverwalter des Händlers.

    Das Inkassobüro besteht auf Zahlung des Kaufpreises der nicht erhaltenen Ware plus Mahnkosten, Verzugszinsen usw.

    Nach mein Rechtsverständnis hat das Inkassobüro eine Forderung gekauft, die keine ist, denn in Ihren AGB s und Richtlinien verpflichtet Pay Pal den Händler, die Ware vorrätig zu halten, (schrieb mir aber in den Erinnerungsmails, dass ich mich bitte direkt an den Händler wenden müsse, wenn die Ware nicht geliefert wird). PayPal schreibt mir, sie habe mit der Angelegenheit nichts mehr zu tun, denn Sie hat die Forderung abgetreten. Was sagen Sie dazu?

    Der Händler hat Insolvenz angemeldet, ich habe keine Ware und die 115,43€ noch nicht gezahlt aber binnen von ein paar Wochen hat ein Inkassounternehmen eine Forderung über 195,11€ an mich. Ich habe inzwischen eine Anzeige wegen Betrugs gemacht.

Hinterlasse ein Kommentar

Die Bereiche mit einem * sind Pflichtfelder. Bitte füllen die das Formular vollständig aus.

Rechnungskauf Shops
Auf dieser Themenseite stellen wir Ihnen eine umfangreiche Auswahl an namhaften Online-Shops vor - sortiert nach Kategorien. Nur ausgewählte Markenshops bei denen Sie sicher und bequem per Rechnungskauf bestellen können werden gelistet. Nähere Informationen, wie Details zum Rückgaberecht und Geld-zurück-Garantie erhalten Sie in der Detailansicht. Wählen Sie aus über 400 Shops & genießen alle Vorteile. ✓ 100% Sicher, Einfach & Schnell.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen