Aylon Blando

Aylon Blando

Hallo liebe Besucher,

ich bin seit neuestem Teil des kauf-auf-rechnung24 Teams.

Sollten Sie weitere Fragen haben, schreiben Sir mir oder hinterlassen einfach ein Kommentar!

Tablet auf Rechnung bestellen

Ein Tablet-PC ist eine Mischung aus Smartphone und Desktop-PC. Für eine schnelle Recherche, Online-Einkäufe, Online-Banking oder auch zur Erstellung von Word- und Excel-Dateien eignet sich ein Tablet meist mehr, als extra dafür den Computer einzuschalten. Im Rahmen eines Mobilfunkvertrags gibt es oft die Möglichkeit, ein entsprechendes Tablet gratis zu wählen. Die meisten Kunden wollen im Regelfall nur das Gerät kaufen. Bestellt man das Tablet auf Rechnung, profitiert man von all den Vorteilen des Rechnungskaufs.

Shops bei denen Sie das Tablet per Rechnung kaufen

Kurzanleitung

  1. Tablet in den Warenkorb legen
  2. Daten eingeben oder einloggen
  3. Kauf auf Rechnung auswählen
  4. Bonitätsprüfung durch Händler oder Dienstleister
  5. Sofortige Bestätigung bei positiver Bonität
  6. Zahlung innerhalb der Frist

Voraussetzung für den Rechnungskauf

  • Käufer ist volljährig und voll geschäftsfähig
  • Keine offenen Rechnungen beim Händler
  • Bonitätsprüfung muss positives Ergebnis liefern
  • Lieferadresse ist identisch mit der Rechnungsanschrift
  • Versand an eine Packstation ist nicht möglich
  • Fester Wohnsitz des Käufers ist in Deutschland

Wer kann alles ein Tablet auf Rechnung bestellen?

Grundsätzlich ist der Kauf auf Rechnung für alle Kunden möglich. Einzige Bedingung: Eine positive Bonität. Während der Bestellabwicklung erfolgt eine Bonitäts- und Adressprüfung. Diese Prüfung kann durch den Händler direkt oder über einen Payment-Anbieter wie Klarna erfolgen.

Sollte das Ergebnis negativ ausfallen, ist der Kauf des Tablets auf Rechnung natürlich nicht möglich. Zudem sollen keine offenen Rechnungen beim jeweiligen Shop vorhanden sein.

Können auch Neukunden Tablets auf Rechnung bestellen?

JA. Neukunden werden in der Regel die gleichen Möglichkeiten gewährt - Bonität vorausgesetzt! Eventuelle Einschränkungen für Erstbesteller werden in den Shop-AGBs erwähnt.

Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

NEIN. Bei einer negativen Bonität muss man das Tablet mit einer alternativen Zahlungsart kaufen. Oder man versucht bei einem anderen Online-Shop aus unserer Händler-Liste das gewünschte Tablet auf Rechnung zu bestellen.

Tablet auf Rechnung bestellen über Payment-Anbieter

Immer häufiger findet man bei den Online-Shops während der Zahlungsabwicklung einen Payment-Anbieter wie PayPal wieder. Insbesondere beim Rechnungskauf, wo die Händler in Vorleistung gehen, vertrauen diese dem Service der Zahlungsdienstleister. Somit können sich beide Seiten auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren: Der Händler auf den Verkauf, der Payment-Anbieter auf die Abwicklung der Bezahlung. 

Beim sogenannten "Factoring" ist der Händler für den Versand und die eventuelle Retoure zuständig. Die Rechnung kommt jedoch vom Dienstleister. An diesen muss auch der Rechnungsbetrag überwiesen werden. Für den Käufer ist dieser Service in Normalfall kostenlos. Die anfallenden Gebühren werden dann vom Händler übernommen.

Wann muss die Rechnung bezahlt werden?

Das Zahlungsziel liegt im Ermessen des jeweiligen Händlers. Aktuell hat sich jedoch bei den meisten Shops ein Zahlungsziel von 14 Tagen durchgesetzt. Ob die Frist letztendlich mit dem Versand oder ab Erhalt der Lieferung beginnt, steht in der Rechnung. 

Zahlungsfrist beachten

Um unnötige Mahnkosten zu vermeiden, sollte auf eine fristgerechte Zahlung geachtet werden. Besonders rigoros sind die Zahlungsdienstleister mit der Einhaltung der Frist. Die Payment-Anbieter berechnen in aller Regel schon ab der 1. Mahnung Gebühren. 

Was tun, wenn der Tablet Kauf auf Rechnung abgelehnt wurde?

Sollte man nicht alle erwähnten Aspekte erfüllen, ist der Tablet Kauf auf Rechnung nicht möglich. Sollte der Käufer unter 18 Jahre alt sein, oder die Bonitätsprüfung negativ ausfallen, steht der Rechnungskauf nicht zur Auswahl. Normalerweise kann man bei einer Ablehnung mit einer alternativen Zahlungsart den Kauf abschließen.

Ablehnung durch Payment-Anbieter

Es kann vorkommen, dass man zum 1. Mal bei einem Online-Shop bestellt und der Kauf per Rechnung abgelehnt wird. Arbeitet der Händler mit einem Payment-Anbieter zusammen, fließen Daten und Erfahrungswerte zum Kaufverhalten des Kunden in die aktuelle Bestellung mit ein. 

Was sind die Vorteile beim Kauf auf Rechnung?

Einer der Vorteile beim Rechnungskauf ist die schnelle Lieferung, da der Händler auf keinen Geldeingang wartet und somit die Lieferung zügig für den Versand freigegeben wird. Auch hat man mit dem Erhalt des Tablets vor der Rechnungsfälligkeit eine Sicherheit vor Nichtlieferung.

Im Falle eines Umtausches hat der Käufer das Geld noch in seinem Besitz und braucht den Verkäufer nicht um eine Rückerstattung bitten. Der Clou: Bei einigen Onlineshops kann der Rechnungskauf mit einer zusätzlichen Zahlpause verbunden werden. 

Vorteile im Überblick

  • Schnelle Lieferung an die gewünschte Adresse
  • 14 Tage im Durchschnitt Zeit bis zur Bezahlung
  • Keine Angabe von wichtigen Bank-Daten
  • Widerrufsrecht: 14 Tage
 

Was sind die Nachteile?

Bei einer negativen Bonität ist der Kauf per Rechnung nicht möglich. Einige Shops ermöglichen diese bevorzugte Zahlungsart zudem nur Stammkunden. Auch muss die Kaufsumme bis zur gesetzten Frist auf dem Konto des Verkäufers vollständig eingegangen sein.

Andernfalls können Mahngebühren fällig werden. Deshalb sollte das Konto bis zum Zahlungsziel auf jeden Fall gedeckt sein. Zudem gehört das Tablet bis zu der vollständigen Bezahlung nicht dem Käufer, sondern dem Verkäufer.

Tablet auf Raten bestellen

Die neuesten Tablet-Modelle kosten gut und gerne ein kleines Vermögen. Sollte man den Betrag nicht sofort zur Hand haben, macht der Ratenkauf Sinn. Häufig bieten die Händler eine 0% Finanzierung. Somit fallen keine zusätzlichen Kosten an. 

Außerdem kann man mit einem schnellen Versand rechnen, da der Händler auf keinen Geldeingang wartet. Die 1. Rate ist erst fällig, nachdem man sein neues Tablet schon in den Händen hält. Sollte es zu einer Retoure kommen, gestaltet sich die Abwicklung recht einfach.

Beim Tablet Kauf auf Raten wählt man die Laufzeit und die damit verbundenen Ratenhöhe selber aus. Nicht selten erhält man eine Auswahl an Laufzeiten (6, 12, 24...Monate). Natürlich muss man auch bei einer Finanzierung eine positive Bonität haben. 

Vorteile beim Ratenkauf

  • Flexibilität durch kleine monatliche Raten
  • Schnelle Lieferung durch den Shop
  • Keine Extra-Kosten bei 0% Finanzierung
  • Einfache Abwicklung bei einer Retoure

Nachteile beim Ratenkauf

  • Zinsen können anfallen
  • Mahngebühren bei Ausfall einer Rate
  • Positive Bonität ist notwendig
 

Shops bei denen Sie das Tablet per Raten kaufen

Welche Punkte sind bei einer Online-Bestellung wichtig?

  1. Verpackung auf offensichtliche Schäden prüfen
  2. Lieferschein mit der Bestellung abgleichen
  3. Inhalt auf Schäden und Vollständigkeit prüfen
  4. Pünktlich bezahlen (Fristen des Shops einhalten)
  5. Bearbeitungsdauer für die Überweisung berücksichtigen

Beachten Sie die Rücksendebedingungen!

Der Rückversand eines defekten Tablets ist genauso möglich wie die Retoure bei Nichtgefallen. Häufig liegt sogar ein Retourenaufkleber im Paket. Wichtig: Ein offensichtlich benutztes Tablet ist natürlich von Rückversand und Umtausch ausgeschlossen.

Welche Tablet PCs gibt es?

Es gibt drei verschiedene Betriebssysteme für Tablets - Android von Google, iOS von Apple und Windows von Microsoft. Falls Sie Apple bevorzugen, müssen Sie Apples eigenes Modell iPad kaufen.

Je nach Anwendungszweck gibt es unterschiedliche Bildschirmgrößen. Für den reinen Gebrauch in den eigenen vier Wänden eignen sich Bildschirmgrößen ab 9,6 Zoll. Da ein Tablet für Mobilität steht, gibt es auch kleinere Bildschirme zwischen 7 Zoll und 8 Zoll. Beide Größen lassen sich bequem verstauen.

Bei den kleineren Modellen ist zudem meist ein SIM-Karten-Slot verbaut. So kann mit dem Tablet ebenfalls telefoniert werden.

Sollten Sie das Tablet für die Erstellung von größeren Textdateien oder Tabellen nutzen, empfiehlt es sich, eine externe Tastatur zu verwenden. Diese wird per Bluetooth oder Micro-USB-Stecker verbunden. So ist auch längeres Arbeiten ohne Probleme möglich.

Worauf sollte man beim Kauf eines Tablet PCs achten?

  • Welches Modell wird benötigt?
    Je nach Anforderung gibt es reichlich Auswahl an unterschiedlichen Tablet-Modellen. Die generelle Frage: Wird das Tablet für die private oder berufliche Anwendung benötigt? Für einige machen die 2in1-Modelle Sinn: Tablet und Laptop in einem.
  • Welches Betriebssystem ist vorhanden?
    Je nach Modell ist ein anderes Betriebssystem installiert. Android Tablets haben wie der Name schon sagt Android vorinstalliert. Beim iPad ist iOS vorzufinden. Die Frage nach dem richtigen Betriebssystem richtet sich oft auch an die verwendeten Apps. 
  • Welcher Prozessor wird verwendet?
    Schnelle Prozessoren sorgen bei Spielen und Videos für ein ruckelfreies Bild, da die Daten schneller verarbeitet werden. Daher sollte der GHz-Angabe Beachtung geschenkt werden.
  • Wie groß ist die Festplatte?
    Auch bei der Festplattenkapazität ist die persönliche Anforderung relevant. Je größer die Festplatte, desto mehr Dateien lassen sich auf dieser abspeichern.
  • Wie lange hält der Akku?
    Tablets nutzt man generell für mobile Anwendungen. Werden leistungsintensive Anwendungen genutzt, wird eine hohe Akkulaufzeit benötigt. Die Herstellerangaben zur Akkulaufzeit sind "Kann-Werte".
  • Ist ein Austausch des Akkus möglich?
    Leider sind bei den meisten Tablets die Akkus so verbaut, dass ein einfacher Wechsel des Akkus nicht möglich ist. Fragen Sie daher vor dem Kauf, ob bei ihrem Modell sich der Akku wechseln lässt.

Zusammenfassung

  • Bestellt man das Tablet auf Rechnung, kann vor der Bezahlung das Tablet getestet werden.
  • Rechnungskauf kann über einen Payment-Anbieter erfolgen.
  • Auf die Zahlungsfrist achten, da eine verspätete Zahlung Mahnkosten verursacht.
  • Kauf auf Rechnung wird nicht angeboten? Das kann an einer negativen Bonität liegen.
  • Wird die Bestellung abgebrochen, dann können Sie aus unserer Händler-Liste einen anderen Shop aussuchen.

Unser Fazit zum Kauf auf Rechnung

Beim Kauf eines Tablets auf Rechnung ergeben sich für den Käufer insgesamt attraktive Vorteile. Zum Beispiel ergibt sich ein finanzieller Spielraum, da der Kaufpreis nicht sofort gezahlt werden muss. Zudem wird die Ware nach Bestelleingang zügig verschickt. Die Vereinbarung eines Zahlungsziels ermöglicht finanziellen Spielraum und ist vergleichbar mit einem zinslosen Kredit.

iPhone auf Rechnung bestellen

Keine Frage, das iPhone gehört zu den beliebtesten Smartphones weltweit. Neben der intuitiven Funktionalität ist es natürlich bei vielen auch ein begehrtes Designobjekt. Jedoch schreckt der hohe Preis einige davon ab das begehrte Handy im Internet zu bestellen. Die Lösung: Das iPhone auf Rechnung bestellen und auf Nummer sicher gehen! Denn erst nach Erhalt des iPhones wird der Rechnungsbetrag fällig. Vertrauen auch Sie der sichersten Zahlungsart im Internethandel.

Wählen Sie eine Unterkategorie, um Ihre Auswahl einzuschränken:

Shops bei denen Sie das iPhone per Rechnung kaufen

Quick Guide

  1. iPhone im jeweiligen Shop in den Warenkorb legen
  2. Eingabe der Daten oder im Shop einloggen
  3. Kauf auf Rechnung auswählen
  4. Bonitätsprüfung muss positives Ergebnis liefern
  5. Bestätigung nach erfolgreichem Abschluss - auch per E-Mail
  6. Rechnung innerhalb der Zahlungsfrist bezahlen

Voraussetzung für den Rechnungskauf

  • Sie sind volljährig und sind volle geschäftsfähig
  • Es gibt keine offenen Rechnungen beim jeweiligen Shop
  • Eine positive Bonität ist zwingend notwendig
  • Rechnungsanschrift ist identisch mit der Lieferadresse
  • Versand an eine Packstation ist in der Regel nicht möglich
  • Der feste Wohnsitz muss in Deutschland sein

Wer kann alles das iPhone auf Rechnung bestellen?

Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen. Einzige Bedingung: Der Käufer hat eine positive Bonität und ist volljährig. Während der  Bestellung gibt es eine Bonitäts- und Adressprüfung, diese erfolgt entweder durch den Händler oder über einen Payment-Anbieter wie Klarna oder PayPal. Für die Bonitätsprüfung muss sich der Shop bzw. Dienstleister vom Käufer eine Erlaubnis einholen. Näheres wird in den Shop-AGBs erläutert.

Können auch Neukunden das iPhone auf Rechnung bestellen?

JA. Jedoch gilt auch bei Neukunden: Bonität vorausgesetzt! Sollte es spezielle Bestimmungen für Neukunden geben, werden diese in den AGBs des jeweiligen Shops erwähnt.

Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

NEIN. Bei einer negativen Bonität muss man das iPhone mit einer anderen Zahlungsart kaufen. .

iPhone auf Rechnung bestellen über Payment-Anbieter

Bei der Zahlungsabwicklung begegnet man immer mehr Payment-Anbietern wie PayPal & Co. Besonders beim Rechnungskauf, wo die Händler in Vorleistung gehen. So kann sich der Händler auf den Verkauf und die eventuelle Retoure kümmern und der Dienstleister auf die Abwicklung der Bezahlung. 

Beim sogenannten "Factoring" muss der fällige Betrag an den Payment-Anbieter bezahlt werden. Dieser versendet auch die Rechnung per E-Mail. Für den Käufer ist dieser Service in den meisten Fällen kostenlos. Die anfallenden Gebühren werden normalerweise vom Händler übernommen.

Wann muss die Rechnung bezahlt werden?

Das gängige Zahlungsziel beträgt 14 Tage und beginnt gewöhnlich erst mit Erhalt des iPhones. Ausreichend Zeit um das Paket auf Vollständigkeit und das Gerät volle Funktionalität zu prüfen. 

Zahlungsfrist beachten

Beim Rechnungskauf sollte man unbedingt auf die fristgerechte Bezahlung achten, da sonst Mahnkosten entstehen - und das schon ab der 1. Mahnung. 

Was tun, wenn der iPhone Kauf auf Rechnung abgelehnt wurde?

Alle erwähnte Punkte müssen erfüllt sein, sonst ist der iPhone Kauf auf Rechnung nicht möglich. Ist der Käufer unter 18 Jahre alt, oder fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, muss mit einer anderen Zahlungsart bezahlt werden. Wird die Bestellung seitens Online-Shop komplett abgebrochen, können Sie aus unserer Händler-Liste einen anderen Shop aussuchen.

Zahlungsdienstleister

Das 1. Mal bei einem Shop bestellt und der Rechnungskauf wird abgelehnt? Arbeitet der Online-Shop mit einem Zahlungsdienstleister zusammen, fließen die Daten zum Kaufverhalten des Kunden aus der Vergangenheit mit in die aktuelle Beurteilung ein. 

Die Vorteile, wenn man das iPhone per Rechnung bestellt

Obwohl die hohe Vergleichsmöglichkeit der Online-Händler durchaus einen Vorteil darstellt, fürchten einige den Kauf im Internet. Die Angst der Kunden ist berechtigt, tummeln sich doch einige unseriöse Anbieter im Netz. Keiner will nach der Bezahlung des Kaufbetrages eine böse Überraschung erleben.

Daher rät sich auch der iPhone Kauf auf Rechnung. Erst nach Erhalt des Paketes wird bezahlt. Vorher hat man genügend Zeit das iPhone auf Mängel zu überprüfen. Außerdem wird die Überbrückung von Zahlungsengpässen durch das gewährte Zahlungsziel ermöglicht. So kann man sein neues iPhone sofort nutzen, zahlt aber erst später.

Die Vorteile des Rechnungskaufs im Überblick

  • Keine Vorleistung: Zahlung erst nach Erhalt und Prüfung des iPhones
  • Keine Risiken vor Nicht-Lieferung oder Betrug
  • Zügiger Versand, da Shop auf keinen Zahlungseingang wartet
  • Einfache Retoure: Beiliegenden Retourenaufkleber nutzen
 

iPhone auf Raten bestellen

Für die aktuellen iPhone Modelle kann man ein kleines Vermögen ausgeben. Daher entscheiden sich einige Kunden für den Ratenkauf. Wird sogar vom Händler eine 0% Finanzierung angeboten, fallen keine zusätzlichen Kosten an. 

Mit kleinen Monatsraten können finanzielle Engpässe überbückt werden. Der Käufer kann die Laufzeit und die damit verbundene Ratenhöhe frei bestimmen. Häufig werden auch vom Kredit-Partner Laufzeiten vorgegeben (z.B. 12, 24, 36 Monate).  

Nachdem man das neue iPhone erhalten hat, ist die 1. Monatsrate fällig. Zudem wird durch den Kauf per Raten ein schneller Versand gewährleistet, da der Händler auf keinen Geldeingang wartet. Außerdem ist bei einem Defekt die Rückabwicklung einfacher als beim Kauf per Vorkasse.

Auch gilt beim Kauf auf Raten: Bonität vorausgesetzt! Daher ist zwingend eine positive Bonität des Käufers notwendig. 

Vorteile beim Ratenkauf

  • Schnelle Lieferung durch den Händler
  • Liquidität durch kleine monatliche Raten
  • Keine Extra-Kosten bei 0% Finanzierung
  • Einfache Abwicklung bei einem Defekt

Nachteile beim Ratenkauf

  • Zinsen können anfallen
  • Mahnkosten bei Ausfall einer Rate
  • Positive Bonität ist notwendig
 

Shops bei denen Sie das iPhone per Raten kaufen

Welche Punkte sind bei einer Online-Bestellung wichtig?

  1. Unverzüglich Verpackung auf Schäden & Inhalt auf Richtigkeit kontrollieren
  2. Pünktlich zahlen durch Einhaltung der Zahlungsfrist
  3. Bearbeitungsdauer für die Überweisung berücksichtigen

Die Retoure

Bei einer eventuellen Retoure müssen die Rücksendebedingungen des Händlers beachtet werden. Der Rückversand eines defekten iPhones oder bei Nichtgefallen ist problemlos möglich. Nicht selten liegt der Lieferung ein Retourenaufkleber bei. Wichtig: Ein offensichtlich benutztes iPhone ist natürlich vom Umtausch und Rückversand ausgeschlossen!

Wie funktioniert das iPhone?

Das iPhone kam erstmalig 2007 auf den Markt. Die Vorderseite wird von einem LCD-Display dominiert, welches mittels einer Touch-Technologie bedient wird. Der so genannte "Home-Button" unterhalb des Displays, welcher zugleich der einzig haptische Knopf ist, kann direkt die Menüführung beeinflussen. 

Als Software ist einheitlich bei allen Gerätegenerationen ein vom Hersteller entwickeltes Betriebssystem mit Namen iOS aufgespielt, das in seiner grundlegenden Struktur stets unverändert blieb. Darüber hinaus wird als Schnittstelle zum heimischen PC ein Programm namens iTunes benötigt, das neben der Datensicherung auch sämtliche Mediendateien verwaltet.

Ähnlich wie bei anderen Smartphones können neben Telefonie und Kurzmitteilungen auch Dienstprogramme, so genannte Apps, genutzt werden. Hierzu hat Apple eigens den "App Store" entwickelt, wo eine Vielzahl dieser Programme kostenlos oder gegen Entgelt zum Download bereitgehalten werden. Apple behält sich hier allerdings vor, stark regulierend hinsichtlich der Zulassung einzugreifen.

Wer bislang sein Handy ausschließlich zum Telefonieren und Versenden von SMS genutzt hat und multimediale Anwendungen nicht nutzt, fällt nicht in die Zielgruppe des Herstellers. Möchte man allerdings ansprechendes Design gepaart mit einer intuitiven Funktionalität sein eigen nennen, so ist man mit diesem Mobilfunkgerät - das zugegeben im oberen Preissegment angesiedelt ist – sehr gut beraten.

Was ist beim iPhone-Kauf zu beachten?

Einige Bundesbürger schwören auf das iPhone mit seinem iOS Betriebssystem. Andere bevorzugen jedoch Android-Handys. Unabhängig welches Modell: Mit den "Computern in Hosentaschenformat" sind förmlich alle arbeiten möglich wie mit einem klassischen Computer.

  • SIM-Lock: ja oder nein?

    Bei der SIM-Lock handelt es sich um eine Sperre der Mobilfunkanbieter, damit das gekaufte iPhone nur mit einer bestimmten SIM-Karte genutzt werden kann. SIM-Karten anderer Netzanbieter funktionieren dann nicht mit dem jeweiligem iPhone. Mit dem Mobilfunktarif zufrieden und nur ein neues iPhone wird benötigt? Dann sollten Sie die SIM-Lock-Sperre beachten.

  • Welches Modell wird benötigt?

    Das iPhone gibt es in verschiedenen Ausführungen. Je nach Budget und Anforderung gibt es unterschiedliche Modelle. Sei es das iPhone 8, iPhone X oder XS. Jedoch richtet sich die Wahl des passenden iPhones oft am Budget des Kunden.

  • Welcher Prozessor wird verwendet?

    Je nach Modell werden Apple A9 oder Apple A9X Chips verbaut, welche von Samsung (A9) und TSMC (A9 und A9X) gefertigt werden.

  • Wie groß ist der Arbeitsspeicher?

    Der Arbeitsspeicher bzw. Hauptspeicher (RAM) ist je nach Modell unterschiedlich groß. Das Modell iPhone 8 hat einen 2 GB RAM; iPhone 8 Plus jedoch 3 GB. Im Hauptspeicher werden die benötigten Daten für die gerade auszuführenden Programme verarbeitet. Spielt man häufig oder guckt Filme, sollte man ein iPhone mit einem großen RAM kaufen.

  • Kann man den RAM erweitern?

    Ärgerlicherweise kann man den RAM nicht ohne weiteres erweitern. Darum sollte man sich schon beim Kauf Gedanken machen, wie viel Speicher benötigt wird. Eine aufschlussreiche Beschreibung finden Sie unter iPhone-Speicher erweitern.

  • Wie groß ist die Festplatte?

    Der interne Speicher kann zwischen 64 GB bis 256 GB betragen.

  • Wie lange hält der Akku?

    Laut Apple sind Gesprächszeiten von bis zu 14 Stunden möglich. Natürlich ist die Akkulaufzeit abhängig von Modell und Nutzungsverhalten. Hohe Akkulaufzeiten sind bei speicherintensiven Anwendungen (Videos oder Spiele) nicht zu erwarten.

  • Ist ein Austausch des Akkus möglich?

    Mit der Zeit macht auch der beste Akku schlapp. Einen Austausch des Akkus können entweder autorisierte Firmen vornehmen, oder Sie bauen den Ersatzakku selber ein. Eine Anleitung finden Sie unter iPhone-Akku austauschen.

  • Welche Anschlüsse sind vorhanden?

    iPhone setzt auf den Lightning-Adapter. Außerdem sind werkseitig Bluetooth, WLAN und ein Kopfhöreranschluss verbaut.

Vorteile

  • Exzellente Verarbeitung + Schnelle Performance
  • Full-HD-Zeitlupen mit 240 Bildern pro Sekunde
  • Wasserdicht

Nachteile

  • Foto-Qualität setzt keine neuen Maßstäbe
  • Lange Ladezeit mit Standardnetzteil
 

Zusammenfassung

  • iPhone auf Rechnung bestellen und vor dem Bezahlen erfolgreich testen.
  • Rechnungskauf direkt über den Shop oder über einen Dienstleister.
  • Zahlungsfrist nicht vergessen um unnötige Mahnungen zu vermeiden.
  • Bei einer negativen Bonität ist der Kauf auf Rechnung nicht möglich. 
  • Wählen Sie bei einem Abbruch der Bestellung einen anderen Shop aus unserer Händler-Liste aus.

Bei welchen Versandhäusern kann man auf Rechnung bestellen?

Die Versandhäuser gehören zu den ersten Anbietern, die den Rechnungskauf angeboten haben. Daher ist diese Zahlungsart bei den meisten Versandhäusern problemlos möglich - positive Bonität natürlich vorausgesetzt! Bestellen Sie beim jeweiligen Versandhaus auf Rechnung und genießen alle Vorteile. Nicht nur das erst nach Erhalt des Paketes bezahlt wird, auch erfolgt der Versand schneller, da der Händler auf keinen Zahlungseingang wartet. Besonders bei teuren Artikeln ist der "Kauf per Rechnung" empfehlenswert.

Versandhäuser bei denen Sie per Rechnung kaufen können

Alles wichtige im Überblick

  1. Gewünschte Artikel in den Warenkorb legen 
  2. Kauf auf Rechnung auswählen
  3. Bonitätsprüfung muss positiv ausfallen
  4. Ware nach Erhalt fristgerecht bezahlen

Voraussetzung für den Kauf per Rechnung

  1. Sie sind volljährig und voll geschäftsfähig!

    Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

  2. Sie haben keine offenen Rechnungen!

    Kauf auf Rechnung wird nicht angeboten? Dann sollten Sie überprüfen, dass Sie keine offenen Rechnungen bei dem Händler haben.

  3. Der maximale Warenwert wurde nicht überschritten!

    Besonders bei der Erstbestellung kann der Warenkorbwert begrenzt werden. Dieser kann von Shop zu Shop unterschiedlich hoch sein.

  4. Sie haben keinen negativen Eintrag bei der Schufa!

    Der Händler will sich vor möglichen Zahlungsausfällen schützen. Daher erfolgt während des Bestellvorganges eine "Real-Time"-Abfrage bei einer Auskunftei wie der Schufa.

Vorgaben der Payment-Anbieter für den Rechnungskauf

  • Wurden alle relevanten Daten korrekt angegeben?

    Die Lieferadresse muss mit der Rechnungsanschrift identisch sein.

  • Meldeadresse ist in Deutschland

    Der feste Wohnsitz des Käufers muss sich in Deutschland befinden.

  • Keine alternative Adresse!

    Gewöhnlich ist kein Versand an eine Packstation möglich.

Wer hat die Möglichkeit auf Rechnung zu bestellen?

Während der Bestellung gibt es eine Bonitäts- und Adressprüfung. Diese erfolgt entweder durch den Händler oder über einen Payment-Anbieter wie Klarna. Sollte diese Prüfung ein negatives Ergebnis liefern, muss die Bestellung mit einer anderen Zahlungsart abgeschlossen werden. Allen anderen Kunden wird im Regelfall der Rechnungskauf ermöglicht.

Können auch Neukunden auf Rechnung bestellen?

JA. Jedoch müssen auch Neukunden die Voraussetzung für den Rechnungskauf erfüllen. Sollten individuelle Barrieren bei der Erstbestellung existieren, werden diese in den Shop-AGBs erläutert.

Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

NEIN. Eine positive Bonität ist bei den meisten Versandhäusern Pflicht.

Rund um die Bonität

Um Waren auf Rechnung zu bestellen, ist eine positive Kundenbonität erforderlich. In unserem Artikel Die Bonitätsprüfung sowie in der Bonitäts-FAQ erfahren Sie mehr zu dem Thema.

Kauf auf Rechnung über Payment-Anbieter

In der Vergangenheit haben die Versandhäuser den Kauf auf Rechnung selber abgewickelt. Aktuell kommen bei dieser Zahlungsart vermehrt Payment-Anbieter zum Einsatz. Somit kann sich das Versandhaus auf den Verkauf von Waren und der eventuellen Retoure konzentrieren, der Zahlungsdienstleister auf die Abwicklung der Bezahlung. 

Beim "Factoring"  muss der Kunde den Rechnungsbetrag an den Dienstleister überweisen. Dieser Service ist für den Käufer in den meisten Fällen kostenlos. Die Kosten übernimmt normalerweise der Händler.

Die Vorteile des Rechnungskaufs

Die Vorteile des Rechnungskaufs Versandhäuser haben ein breit gefächertes Warenangebot. Von nützlichen Haushaltswaren über Möbel bis hin zu Elektroartikeln bekommt man alles aus einer Hand.

Kein Tragen und Schleppen mehr -  alles wird bequem an die gewünschte Adresse geliefert und man muss sich um nichts kümmern - außer um die fristgerechte Begleichung des Rechnungsbetrages!

Man bestellt ohne Risiko und unnötigen Verzögerungen. Sofern die Artikel vorrätig sind, werden sie umgehend losgeschickt. Zuhause kann man dann in Ruhe schauen, ob alles den Vorstellungen entspricht. Natürlich kann die Lieferung reklamiert werden - bei schweren Gegenständen kümmert sich das Versandhaus um die Abholung durch eine Spedition.

Am Ende zahlt man nur die Artikel, die man auch behält. Beim Kauf auf Rechnung müssen auch keine Bankverbindungen oder Kreditkartennummern angegeben werden.

Bei hochwertiger Elektronik kann es zu Transportschäden kommen. Wurde der Betrag schon an den Anbieter übermittelt, muss man einige Tage warten bis der Betrag gutgeschrieben wird. Kauft man beim Versandhaus auf Rechnung, müssen keine Gutschriften für Retouren überwacht werden, da erst bezahlt wird, wenn alles zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt wurde.

Auch ist die Zahlungsart für Neukunden empfehlenswert, denn somit können sie problemlos den Service des Versandhauses testen und alles auf Richtigkeit überprüfen.

Vorteile im Überblick

  • Größere Auswahl als in einem Fachgeschäft
  • Schnelle Lieferung bis an die Haustür
  • Durchschnittlich 14 Tage Zeit bis zur Bezahlung
  • Keine Angabe von Bank- oder Kreditkarten-Daten
  • Widerrufsrecht von 14 Tagen
 

Wann muss die Rechnung bezahlt werden?

Man hat in der Regel 14 Tage Zeit für die Bezahlung des Rechnungsbetrages. Dabei beginnt die Zahlungsfrist in den meisten Fällen erst ab Erhalt der Lieferung. Das exakte Zahlungsziel wird auch auf der Rechnung notiert. 

Zahlungsfrist beachten

Denken Sie an die fristgerechte Bezahlung des fälligen Rechnungsbetrages, da sonst Mahngebühren entstehen - und das schon ab der 1. Mahnung!

Was tun, wenn der Kauf auf Rechnung abgelehnt wurde?

Wird die Voraussetzung nicht erfüllt, ist der Kauf auf Rechnung nicht möglich. Dann bietet das Versandhaus eine andere Zahlungsart an, damit man den Kauf erfolgreich abschließen kann. Wird der Kauf jedoch abgebrochen, kann man sich bei den oben aufgelisteten Versandhäusern einen anderen aussuchen und versuchen dort die gewünschten Artikel auf Rechnung zu bestellen.

Payment-Anbieter

Auch wenn es sich um die Erstbestellung handelt, kann es sein dass der Kauf auf Rechnung abgelehnt wird. Arbeitet das Versandhaus mit einem Payment-Anbieter zusammen, werden Erkenntnisse zum Kaufverhalten bei der aktuellen Bewertung berücksichtigt. 

Welche Punkte sind bei einer Online-Bestellung wichtig?

  1. Unverzüglich Verpackung auf Schäden kontrollieren
  2. Bestellung mit Lieferschein vergleichen
  3. Inhalt auf Vollständigkeit prüfen
  4. Pünktliche Bezahlung der Rechnung
  5. Dauer für die Überweisung einplanen

Worauf sollte man beim Online-Kauf achten?

Worauf sollte man beim Online-Kauf achten?Von zu Hause einzukaufen bietet Stressfreiheit - bewahrt dennoch nicht vor Stolperfallen. Werden einige Sicherheitshinweise beachtet, kann sich der Einkauf in einem Versandhaus zum Vergnügen entwickeln.

Grundsätzlich müssen Computer oder Handys mit Passwörtern und Virenprogrammen gesichert sein. Daten sollten zudem verschlüsselt zum Shop übertragen werden, besonders während der Zahlungsabwicklung wenn man seine persönlichen Daten eingibt.

Die Schriftzeichen "https", sowie ein meist grünes kleines Vorhängeschloss in der Adresszeile des Browsers zeigen an, ob der Händler eine sichere Verschlüsselung für seine Webseite hat.

SSL-Zertifikate und Gütesiegel garantieren, dass vorgegebene Merkmale die ein Online-Händler einhalten muss, befolgt werden. Erprobte Gütezeichen sind das Trusted Shops Siegel sowie das EHI-Siegel.

Verkäufer müssen auf ihrer Homepage, besonders am Ende des Bestellvorganges, alle wesentlichen Eigenschaften der im Warenkorb liegenden Artikel verständlich und gut sichtbar anzeigen. Die Bestellung bekommt erst Gültigkeit, wenn der Kunde den Button »Zahlungspflichtig Bestellen« betätigt.

Welche Vorteile hat der Versandhandel?

Versandhäuser als virtuelle Einkaufsstätten besitzen Vorteile, die der lokale Händler nicht hat: Umgebung und Hektik haben keinerlei Einfluss auf die Kaufentscheidung. Es ist bequem und zudem verlockend rund um die Uhr und an jedem Wochentag einzukaufen. Keine Ladenöffnungszeiten, keine Feiertage sowie Parkplatzprobleme. Warteschlangen vor den Kassen unterbleiben, gekaufte Artikel liefert der Versandhandel bis an die Wunschadresse.

Die Versandhäuser gewähren eine vielfältige Artikelauswahl mit ausführlicher Produktbeschreibung. Elektronische Neuheiten, Waschmaschinen oder Gartengeräte: Die Auswahl ist riesig. Zudem spart man Energie, weil das Herumlaufen in den Geschäften entfällt.

Rabatte und Aktionen warten darauf, vom Kunden genutzt zu werden. Echte Schnäppchen und besondere Kampagnen in begrenzten Zeiträumen sind für die Versandhäuser beliebte Maßnahmen, die Online-Kundschaft zu binden. Einige Versandhäuser bieten ihren Kunden nach einer gewissen Zeit gar großzügige Finanzierungen an. Auch gehören Zahlpausen schon förmlich zum Standardangebot.

Dank eines riesigen Lagers werden die Lieferzeiten gering gehalten. Viele Händler versenden die bestellte Ware innerhalb kürzester Zeit - gewöhnlich in einem Zeitraum von ein bis zwei Werktagen. Die großen Versandhäuser verschicken die bestellte Ware oft per Expressversand noch am selben Tag. Dabei sollten eventuelle Zusatzkosten für den Express-Service beachtet werden. 

Damit die Kunden die Versandkosten einsparen können, bieten die meisten Versandhäuser ab einem Mindestbestellwert den kostenlosen Versand an. 

Was nicht passt, geht einfach zurück. Kauft man bei einem lokalen Händler ein, ist man auf die Kulanz des Geschäftsmannes angewiesen - beim Online-Kauf nicht! Gewöhnlich liegt im Paket ein Retourenaufkleber drin. Nutzt man die mitgelieferten Unterlagen, hat man häufig die Möglichkeit der kostenlosen Retoure.

Was sind die Nachteile?

Ein Nachteil beim Online-Kauf sind die Lieferzeiten. Während der Händler um die Ecke den Einkauf gleich einpackt, muss der Kunde im Internet in der Regel ein bis zwei Tage auf seine Ware warten. 

Shopping-Clubs mit 70% Rabatt!

Der Einkauf kann auch bei einem privaten "Shopping-Club" stattfinden - Top-Marken werden mit einem Rabatt von bis zu 70% angeboten. Die Anmeldung bei den exklusiven Clubs ist kostenlos und unverbindlich. Zutritt kann auch über eine Einladung eines Mitgliedes erfolgen.

Mitglieder erhalten danach Zugang zu zeit- und volumenlimitierten Aktionsverkäufen. Für jede erfolgreiche Freundschaftswerbung erhält man außerdem einen Gutschein. Spezielle Sonderkollektionen runden das Angebot perfekt ab.

Das Motto ist eindeutig: Marken zum Freundschaftspreis! Täglich wechselnde Verkaufsaktionen bieten den Mitgliedern reichlich Auswahl um ein Schnäppchen zu ergattern. 

Fragen zur Rücksendung?

Innerhalb der Widerrufsfrist kann problemlos zurückgesendet werden. Berücksichtigen Sie die Bedingungen des Versandhauses. Bereits "stark abgenutzte" Artikel sind natürlich von der Rücksendung ausgenommen!

Zusammenfassung

  • Sicherheit: Bestellung kann vor der Bezahlung überprüft werden.
  • Schneller Versand: Das Versandhaus muss auf keinen Zahlungseingang warten.
  • Payment-Anbieter: Kauf auf Rechnung kann über einen Dienstleister erfolgen.
  • Zahlungsfrist: Verspätete Zahlungen verursachen unnötige Mahnkosten.
  • Einschränkungen: Mit einer negativen Bonität ist der Kauf auf Rechnung nicht möglich.

Unser Fazit zum Kauf per Rechnung

Die Versandhäuser bieten eine Riesenauswahl. Alle Artikel werden übersichtlich dargestellt und detailliert beschrieben. Die Ware wird schnell und sicher geliefert - auch in Sachen Umtausch wird ein entsprechender Service geboten. Mit dem Rechnungskauf genießen die Kunden ein weiteres Privileg. Pünktliche Zahlungen sind für die Händler wie ein "Zufriedenheitsstempel". Daher sollte man sich als Kunde auch fair verhalten. Eine schlechte Zahlungsmoral wirkt sich immer negativ aus.

Gast oder Stammkunde?

Möchte man häufiger bei einem bestimmten Versandhaus bestellen, macht ein eigenes Kundenkonto Sinn. Alle Daten die einmal gespeichert wurden kann man bei Bedarf zwar noch ändern, die Eingabe muss jedoch nicht ständig erneuert werden. Mag man es lieber diskreter und kauft nicht so häufig ein, kann der Kauf auch über den "Gastzugang" erfolgen.

Was sind die Nachteile beim Rechnungskauf?

  • Mahnkosten bei nicht fristgerechter Zahlung (ab 1. Mahnung)
  • Zu viele Rechnungskäufe können zur "Schuldenfalle" führen
  • Max. Bestellwert kann vorhanden sein
  • Nicht jeder Neukunde kann auf Rechnung bestellen
 

Computer, Notebook oder Tablet auf Rechnung bestellen

Gerade in der heutigen Zeit ist es wohl nicht mehr abzustreiten, dass der Computer weite Teile des täglichen Lebens eingenommen hat. Neben dem beruflichen Sektor trifft dies ebenfalls auf den privaten Bereich zu, wobei die Bandbreite von der Kommunikation mit Freunden bis hin zum Abrufen wichtiger Informationen reicht. Ein klarer Trend geht aktuell zu besonders flachen Vertretern dieser Sparte; gemeint ist hierbei das Tablet, welches sich aktuell einer großen Beliebtheit erfreut. Kaufen Sie zudem Ihren neuen Computer auf Rechnung, bezahlen Sie bequem nach Erhalt und Prüfung des Geräts.

Onlineshops bei denen Sie PCs und Tablets per Rechnung kaufen

Alles wichtige auf einen Blick

  1. Computer, Tablet oder Laptop in den Warenkorb legen
  2. Wenn Kundenkonto, dann einloggen
  3. Kauf auf Rechnung auswählen
  4. Bonitätsprüfung durch Händler oder Dienstleister
  5. Sofortige Bestätigung bei einem positiven Ergebnis
  6. Zahlung der Rechnung innerhalb der Zahlungsfrist

Voraussetzung für den Kauf auf Rechnung

  • Geschäftsfähigkeit: Mindestalter von 18 Jahren
  • Keine Offenstände: Keine offenen Rechnungen
  • Positive Bonität: Kein negativer "Schufa-Eintrag"
  • Lieferadresse: Rechnungsanschrift und Lieferadresse stimmen überein
  • Wohnsitz: Fester Wohnsitz in Deutschland
  • Alternative Adresse: Versand an Packstation nicht möglich

Wer kann alles Computer auf Rechnung bestellen?

In der Regel gewähren die Händler allen Kunden den Rechnungskauf. Die Bedingung ist jedoch eine positive Bonität. Bevor die Bestellung erfolgreich abgeschlossen wird, erfolgt eine Bonitäts- und Risikoprüfung, welche entweder der Online-Shop oder ein Payment-Anbieter ausführt. Fällt die Prüfung negativ aus, wird einem der Kauf auf Rechnung nicht ermöglicht. Außerdem sollte man beim jeweiligen Shop keine offenen Rechnungen haben.

Können auch Neukunden PCs auf Rechnung bestellen?

JA. Natürlich gilt auch für Neukunden: Bonität vorausgesetzt! Wenn der Händler spezielle Bestimmungen für Erstbesteller hat, sind diese in den AGBs des Shops zu finden.

Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

NEIN. Bei einer negativen Bonität muss man den neuen Computer mit einer alternativen Zahlungsart kaufen.

PC auf Rechnung bestellen über Payment-Anbieter

Immer mehr Händler arbeiten beim Rechnungskauf mit Payment-Anbietern wie PayPal oder Klarna zusammen. Um das Risiko eines Zahlungsausfalles zu minimieren, vertrauen die Händler die Zahlungsabwicklung den Dienstleistern an, besonders beim Rechnungskauf, wo der Shop in Vorleistung geht.

Somit kann sich jeder auf seine Kernkompetenz konzentrieren: Der Händler auf den Verkauf, der Payment-Anbieter auf die Abwicklung der Bezahlung. Beim "Factoring" wickelt der Online-Shop den Versand (+Retoure) ab.

Die Rechnung erhält der Käufer jedoch vom Zahlungsdienstleister. An diesen muss auch der fällige Betrag bezahlt werden. Für den Käufer ist dieser Service kostenlos. Die anfallenden Gebühren werden im Regelfall vom Online-Shop übernommen.

Wann muss die Rechnung bezahlt werden?

14 Tage - das ist das Zahlungsziel, welches normalerweise dem Käufer gewährt wird. Der Clou: Die Frist beginnt gewöhnlich erst mit Erhalt der Lieferung. In dieser Zeit sollte der Inhalt auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft werden. Wann die Zahlungsfrist exakt beginnt, steht in der Rechnung. 

Zahlungsfrist beachten

Die fristgerechte Zahlung ist wichtig, um unnötige Mahnkosten zu vermeiden. Besonders rigoros mit der Einhaltung der Zahlungsfrist sind die Payment-Anbieter. Schon ab der 1. Mahnung werden im Regelfall Gebühren fällig. 

Was tun, wenn der Computer Kauf auf Rechnung abgelehnt wurde?

Sollte der Käufer nicht über 18 Jahre alt sein, oder die Bonitätsprüfung negativ ausfallen, wird der Computer Kauf auf Rechnung nicht ermöglicht. Dann wird in der Regel eine alternative Zahlungsart angeboten. Sollte der Shop die Bestellung jedoch komplett abbrechen, kann man bei einem anderen Online-Shop versuchen den PC auf Rechnung zu bestellen.

Ablehnung durch Payment-Anbieter

Es kann passieren, dass man zum ersten Mal bei einem Online-Shop bestellt und der Kauf per Rechnungskauf abgelehnt wird. Erfolgt die Zahlungsabwicklung über einen Payment-Anbieter, welcher schon Daten zum Kaufverhalten des Kunden hat, fließen diese natürlich bei der aktuellen Beurteilung mit ein. 

Die Vorteile beim PC Kauf auf Rechnung

Die neuesten Computermodelle kauft man am einfachsten im Internet. Hierfür gibt es eine Vielzahl an Anbietern, die alle qualitativ hochwertige Geräte zur Verfügung stellen.

Bevor man sich für ein Modell entscheidet, sollte eine Preisvergleich durchgeführt werden, denn die Preise können durchaus variieren. Zusätzliche Lieferkosten fallen  häufig ab einem bestimmten Kaufpreis häufig nicht mehr an, womit die Lieferung versandkostenfrei erfolgt.

Erfahrungsberichte anderer Käufer geben zudem eine gute Entscheidungshilfe. Wenn dann alle Eventualitäten geklärt und der Computer wunschgemäß zusammengestellt wurde, gelangt man zum Zahlungsprozess. Um sicher zu gehen sollte man den neuen PC auf Rechnung bestellen. Die Ware wird sofort geliefert, ohne das man ein "Cent" bezahlt hätte. Denn erst nach Prüfung des Paketes wird der fällige Betrag beglichen.

In den letzten Jahren haben sich Tablets fest auf dem Elektronik-Markt etabliert, was nicht zuletzt auf die besonders niedrigen Preise zurückzuführen ist. Die Leistungsfähigkeit ist zwar nicht exakt mit der eines Computers zu vergleichen, reicht allerdings absolut aus um den Gang ins Internet mit beeindruckender Geschwindigkeit zu bewerkstelligen.

Der Online-Kauf hat aber gegenüber dem Kauf in einem Geschäft noch einen weiteren Vorteil: Die bestellte Ware wird bequem nach Hause geliefert und erst nach Erhalt erfolgt die Zahlung. Danach kann die Lieferung erstmal in Ruhe getestet werden. Sollte mal etwas nicht stimmen, gibt es keine Scherereien - man zahlt nur dann, wenn alles in Ordnung ist. 

Vorteile im Überblick

  • Größere Auswahl als in einem lokalen Geschäft
  • Schnelle Lieferung bis an die Haustür
  • Durchschnittlich 14 Tage Zeit bis zur Bezahlung
  • Keine Angabe von wichtigen Bank-Daten
  • 14 Tage Widerrufsrecht
 

Was sind die Nachteile des Rechnungskaufs?

Das Risiko des Verkäufers auf den Kosten sitzen zu bleiben ist immens. Aus diesem Grunde verlangen einige Händler ein Kundenkonto. In diesem Kundenkonto werden persönliche Daten des Käufers gespeichert. Für gewöhnlich läuft im Hintergrund eine Bonitätsprüfung ab, die letzten Endes ausschlaggebend ist.

Leider lässt der Rechnungskauf auch ein hohes Betrugspotential zu. So können Betrüger Daten von Personen unter Angabe einer "Fake-Adresse" nutzen. Das Paket landet dann beim Betrüger selbst - die Rechnung erhält der vermeintliche Käufer. Da auch die Händler das inzwischen wissen, gibt es gewisse Schutzmaßnahmen:

  1. Den Rechnungskauf gibt es erst von der zweiten Bestellung an.
  2. Ab der zweiten Bestellung kann eine abweichende Lieferadresse angegeben werden.

Online-Käufer, die in der Vergangenheit durch eine unzureichende Zahlungsmoral auffielen, können den Rechnungskauf ebenfalls nicht nutzen. Manchmal wird diese Zahlungsart gar nicht erst angeboten. Dann muss der Kauf mit einer alternativen Zahlungsmethode abgeschlossen werden.

PC auf Raten bestellen

Ein defekter Computer verschafft nicht nur Ärger, sondern zieht Kosten nach sich. In den meisten Fällen muss ein schneller Ersatz herbei. Verschiedene Händler werben mit Angeboten wie 0% Finanzierung oder mit niedrigen monatlichen Raten. 

Der Ratenkauf ist mit der Funktionsweise eines Annuitätendarlehens vergleichbar. Anstatt gleich den Preis in voller Höhe zu bezahlen, wird eine Teilzahlung über einen bestimmten Zeitraum vereinbart. Die Höhe der Rate bleibt jeweils gleich. Bevor eine Finanzierungsvereinbarung abgeschlossen wird, muss immer ein Nachweis über ein ausreichendes Gehalt vorgelegt werden.

Die monatlichen Raten hängen meistens von der Höhe des Kreditbetrages ab. Bei Finanzierungen durch den Einzelhandel liegt sie meist zwischen 24 und 60 Monaten, sodass sich die finanzielle Belastung an die jeweiligen Möglichkeiten des Kunden anpassen lässt. 

Was sind die Vorteile beim Ratenkauf?

Das Gerät kann sofort verwendet werden, obwohl es noch nicht komplett bezahlt wurde. Dazu schließt man einen Kreditvertrag mit einer festen Laufzeit ab. Ist auf dem Girokonto kein Geld vorhanden und steht der dringende Kauf eines neuen PCs an, lohnt sich ein Ratenkauf auch deshalb, weil teure Überziehungszinsen gespart werden.

Anschaffungen durch monatliche Abzahlungen machen auch dann Sinn, wenn finanzielle Mittel zwar vorhanden, diese jedoch anderweitig benötigt werden. Durch den Kauf auf Raten erhält man die Gelegenheit, sich hochpreisige Geräte anzuschaffen, die man bar in einer Summe nicht zahlen könnte.

Hat der Ratenkauf auch Nachteile?

Ein Finanzkauf kann jedoch zu unüberlegtem Konsum verleiten. So können schnell Käufe zusammenkommen, die vielleicht gar nicht benötigt werden. Aus diesem Grund sollten nicht zu viele Ratenkäufe getätigt werden. Leicht werden mehrere Verträge abgeschlossen, wobei man dann schnell den Überblick verliert. 

Vorteile im Überblick

  • Finanzielle Freiheit durch monatliche Raten
  • Keine Extra-Kosten bei 0% Finanzierung
  • Schneller Versand durch den Online-Shop
  • Einfache Abwicklung bei einer Retoure

Nachteile im Überblick

  • Kreditzinsen sind möglich
  • Mahngebühr bei Ausfall einer Rate
  • Positive Bonität ist notwendig
 

Shops bei denen Sie PCs per Raten kaufen

Welche Punkte sind bei einer Online-Bestellung wichtig?

  1. Unverzüglich Verpackung auf Schäden prüfen
  2. Lieferschein mit der Bestellung vergleichen
  3. Inhalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit kontrollieren
  4. Pünktlich zahlen durch Einhaltung der Zahlungsfrist (Gebühren schon ab 1. Mahnung)
  5. Bearbeitungsdauer der eigenen Bank für die Überweisung berücksichtigen

Beachten Sie die Rücksendebedingungen!

Bevor der PC retourniert wird, müssen die Rücksendebedingungen des Händlers beachtet werden. Der Rückversand einer defekten Gerätes ist problemlos möglich. Dieses gilt auch bei Nichtgefallen. Im Regelfall liegt der Lieferung ein Retourenaufkleber bei. Wichtig: Eine offensichtlich benutztes Gerät ist von Umtausch und Rücknahme ausgeschlossen.

Zusammenfassung

  • PC auf Rechnung bestellen und erst nach erfolgreichem Testen bezahlen.
  • Rechnungskauf kann über einen Dienstleister wie PayPal erfolgen.
  • Zahlungsfrist beachten: Erfolgt keine pünktliche Bezahlung, muss man mit kostenpflichtigen Mahnungen rechnen.
  • Rechnungskauf nicht möglich? Das kann an einer negativen Bonität liegen oder man ist Neukunde.
  • Einige Shops brechen dann die Bestellung komplett ab. Wählen Sie dann aus unserer Händler-Liste einen anderen Shop aus.

Unser Fazit zum Rechnungskauf

Eine Hand wäscht die andere!

Diese Redewendung trifft auch auf den Rechnungskauf zu. Verhält man sich fair und kommt seinen Verpflichtungen fristgerecht nach, wird man auch fair behandelt. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Alle Rechte und Pflichten, die man beim Direktkauf im Geschäft hat, greifen auch bei Online-Käufen. Das trifft auf Käufer und Verkäufer gleichermaßen zu. Dabei trägt der Käufer einen Großteil zum reibungslosen Ablauf bei.

Golfausrüstung und Golf-Bekleidung auf Rechnung bestellen

Der Rechnungskauf ist eine Zahlungsart, die es weit vor dem Zeitalter des Internets gab. Dennoch ist sie nach wie vor eine der beliebtesten Zahlungsarten. Bestellen auch Sie ihre Golfausrüstung und Golf-Bekleidung auf Rechnung und profitieren von einer schnellen Lieferung und sicheren Bezahlung!

Onlineshops bei denen Sie Golfausrüstung per Rechnung bestellen

Kurzanleitung

  1. Golf-Bekleidung oder Ausrüstung auswählen
  2. Einloggen wenn Kundenkonto vorhanden
  3. Lieferadresse eingeben
  4. Als Zahlungsart "Rechnung" auswählen
  5. Sofortige Bestätigung nach positiver Bonitätsprüfung
  6. Rechnung innerhalb der Zahlungsfrist bezahlen

Voraussetzung für den erfolgreichen Rechnungskauf

  1. Geschäftsfähigkeit: Sie sind volljährig und somit geschäftsfähig
  2. Keine Offenstände: Es gibt keine offenen Rechnungen
  3. Wohnsitz: Fester Wohnsitz ist in Deutschland
  4. Lieferadresse: Rechnungsanschrift = Lieferadresse
  5. Positive Bonität: Keine negative "Schufa"

Wer darf Golf-Ausrüstung auf Rechnung bestellen?

In der Regel bieten die Golf-Shops allen Kunden die Möglichkeit an Golf-Ausrüstung und Golf-Bekleidung auf Rechnung zu bestellen. Natürlich muss hierfür die Voraussetzung für den Rechnungskauf erfüllt sein. Die Bonitäts- und Risikoprüfung kann dabei von einem Payment-Anbieter wie Klarna übernommen werden.

Können auch Neukunden Golf-Ausrüstung auf Rechnung bestellen?

JA. Dafür ist häufig noch nicht einmal ein Kundenkonto notwendig. Natürlich müssen auch Neukunden eine positive Bonität aufweisen.

Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

Nein. Während der Bestellung wird die Bonität des Kunden geprüft. Bei einer negativen Bonitätsprüfung wird der Rechnungskauf abgelehnt. Dann muss man die gewünschte Golf-Ausrüstung mit einer anderen Zahlungsart bezahlen.

Wie funktioniert der Kauf auf Rechnung?

Wie funktioniert der Kauf auf Rechnung?Wird Ihnen der "Kauf auf Rechnung" angeboten, ist die Abwicklung des Kaufprozesses der nächste Schritt.

Sie geben dem Golf-Shop ihren Namen und die Lieferadresse preis. Das sind die notwendigen Daten die der Verkäufer braucht, um das Geschäft abzuwickeln. Bank-Daten behält der Käufer zu jeder Zeit für sich. Die Lieferung erfolgt zeitnah - oft sogar versandkostenfrei.

Passt die Golf-Hose, erweist sich die Golftasche oder der Putter als perfekte Wahl, kommt der nächste Schritt. Der Golfer überweist den fälligen Rechnungsbetrag innerhalb des Zahlungsziels. Der Kaufvertrag ist damit erfüllt. 

Zudem sollte die umfangreiche Produktvielfalt der Golf-Shops erwähnt werden. Das Sortiment wird von Tag zu Tag vielseitiger. Außerdem werden regelmäßig spezielle Aktionen durchgeführt, die es so in einem Sportladen vor Ort nicht gibt.

Bestellen Sie ihre Golf-Ausrüstung auf Rechnung und bezahlen erst nach der erfolgreichen Lieferung den fälligen Betrag. Vorher muss kein Geld an den Händler überwiesen werden.

Was sind die Vorteile beim Einkauf per Rechnung?

Die gekauften Produkte werden zügig an die gewünschte Adresse geliefert. Mühsames Schleppen gehört der Vergangenheit an.

Die gelieferte Ware ist nicht einwandfrei oder das Paket ist beschädigt?

Einfach innerhalb der Widerrufsfrist das Paket zurückschicken - häufig sogar ohne jegliche Kosten. Der Retourenschein liegt gewöhnlich der Lieferung bei. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde kein "Cent" bezahlt!

Der Rechnungsbetrag ist nicht sofort fällig. Beim Rechnungskauf spielt es erstmal keine Rolle, ob zum Zeitpunkt der Bestellung Geld auf dem Konto ist. Wird die Bestellung über einen Monatswechsel ausgeführt, warten viele "Online-Käufer" bis zum nächsten Gehaltseingang am Monatsanfang.

Ist die Lieferung "ok" und die Golf-Ausrüstung bzw. Golf-Bekleidung entspricht den Anforderungen, wird der Rechnungsbetrag fällig. In der Regel gewährt der Shop ein Zahlungsziel von 14 Tagen.

Vorteile im Überblick:

  • Zügige Lieferung bis an die Haustür
  • Durchschnittlich 14 Tage Zeit bis zur Bezahlung
  • Keine Angabe von Bank- bzw Kreditkarten-Daten
  • Widerrufsrecht: 14 Tage
 

Wann muss die Rechnung bezahlt werden?

Nach Erhalt der Ware hat man 14 Tage Zeit um die Rechnung zu begleichen. In dieser Zeit sollte die Lieferung auf Richtigkeit bzw. Schäden überprüft werden. Die Zahlungsfrist kann je nach Anbieter auch mit dem Versanddatum oder Rechnungsdatum beginnen. Die exakte Frist steht auf der jeweiligen Rechnung. Achten Sie jedoch auf die fristgerechte Zahlung um Mahngebühren zu vermeiden.

Welche Punkte sind bei einer Online-Bestellung wichtig?

  1. Überprüfen Sie die Verpackung auf Beschädigungen
  2. Vergleichen Sie den Lieferschein mit dem Inhalt
  3. Kontrollieren Sie den Inhalt auf Schäden
  4. Bezahlen Sie fristgerecht die Rechnung
  5. Berücksichtigen Sie die Bearbeitungsdauer der Bank

Hat der Rechnungskauf auch Nachteile?

Einer der wichtigsten Punkte beim Rechnungskauf: Die pünktliche Bezahlung! Wer kennt das Problem nicht, man freut sich auf die Lieferung und vergisst vor lauter Aufregung die Bezahlung des fälligen Betrages - bis die Mahnung kommt. Darum gilt: Zeitig die Rechnung bezahlen, um unnötige Mahnkosten zu vermeiden.

Nachteile im Überblick:

  • Zu späte Bezahlung = Mahnkosten
  • Max. Bestellwert kann vorhanden sein
  • Kauf auf Rechnung ist nicht für alle Neukunden möglich
 

Rücksendebedingung beachten

Unnötige Kosten lauern bei der Rücksendebedingung. Eine Zeile wie: "Die Kosten für die Rücksendung trägt der Käufer", sind keine Seltenheit. Lesen Sie daher die Bestimmungen des Shops durch!

Zusammenfassung

  • Sicherheit: Bestellung kann vor der Bezahlung überprüft werden.
  • Schneller Versand: Der Händler muss auf keinen Geldeingang warten.
  • Payment-Anbieter: Einkauf per Rechnung kann über einen Dienstleister erfolgen.
  • Zahlungsfrist: Verspätete Zahlungen verursachen Mahngebühren.
  • Einschränkungen: Mit einer negativen Bonität ist der Rechnungskauf nicht möglich.

Unser Fazit zum Kauf per Rechnung

Mit der ordnungsgemäßen Lieferung ist der Verkäufer seiner Verpflichtung nachgekommen. Nun ist der "Golfer" am Zug. Zahlungsverzögerungen sind nicht nur unsportlich, sondern haben in der Regel auch zusätzliche Kosten zur Folge. Also: Erst bezahlen und dann den Golfschläger schwingen!

Fitness-Geräte und Sportnahrung per Rechnung bestellen

Fitness-Geräte und Sportnahrung sind beliebte Warengruppen beim Online-Kauf. Der Grund liegt in den Vorteilen, die der Kauf im Internet bietet. In den Fitness-Shops kann der Kunde sich in Ruhe die Beschreibungen durchlesen und die Produkte vergleichen, sodass er ein sehr gutes Bild von dem Artikel erhält. Andere wichtige Pluspunkte sind die riesige Auswahl und die Preisvorteile. Kaufen Sie außerdem Sportnahrung und Fitness-Geräte auf Rechnung und bezahlen erst nach Erhalt der Lieferung!

Onlineshops bei denen Sie Fitness-Geräte auf Rechnung bestellen

Alles wichtige im Überblick

  1. Fitness-Gerät bzw. Sportnahrung auswählen
  2. Kundenkonto erstellen oder als Gast fortfahren
  3. Kauf auf Rechnung auswählen
  4. Sofortige Bestätigung bei positiver Bonität
  5. Schneller Versand durch den Shop
  6. Bezahlung erst nach Erhalt des Paketes

Voraussetzung für den erfolgreichen Rechnungskauf

  1. Geschäftsfähigkeit: Sie sind volljährig (Mindestalter: 18 Jahre)
  2. Keine Offenstände: Es gibt keine offenen Rechnungen 
  3. Wohnsitz: Fester Wohnsitz in Deutschland
  4. Lieferadresse: Rechnungsanschrift = Lieferadresse
  5. Positive Bonität: Kein negativer "Schufa-Eintrag"
  6. Alternative Adresse: Kein Versand an eine Paketstation

Wer kann alles Fitness-Geräte auf Rechnung bestellen?

Solange die Voraussetzung für den Rechnungskauf erfüllt wird, können alle Kunden Fitness-Geräte auf Rechnung bestellen. Die Bonitätsprüfung muss nicht zwangsläufig durch den Online-Shop erfolgen. Vermehrt übernehmen sogenannte Payment-Anbieter diesen Service.

Können auch Neukunden auf Rechnung bestellen?

JA. Häufig ist noch nicht mal die Erstellung eines Kundenkontos notwendig. Sollte es Einschränkungen für Neukunden geben, werden diese direkt auf der Seite des Online-Shop erläutert.

Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

NEIN. Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, wird der Rechnungskauf abgelehnt.

Fitness-Gerät auf Rechnung bestellen über Payment-Anbieter

Der Kauf auf Rechnung ist für den Online-Shop mit Risiken verbunden. Aus diesem Grund geben immer mehr Händler die Abwicklung der Zahlung an Payment-Anbieter wie PayPal oder Klarna ab. Der Versand und die Retoure werden weiterhin über den Online-Shop abgewickelt.

Das Factoring inklusive Mahnwesen erfolgt über den Zahlungsdienstleister. An diesen muss auch der Rechnungsbetrag überwiesen werden. Für den Käufer ist der Service normalerweise kostenlos.

Wann muss die Rechnung bezahlt werden?

In den meisten Fällen erhält man ein 14-tägiges Zahlungsziel. Ausreichend Zeit um die Lieferung auf Schäden und Funktionalität zu testen. Die Zahlungsfrist kann dabei ab Erhalt des Paketes, ab Rechnungsstellung oder Versanddatum beginnen. Die exakten Daten stehen auf der jeweiligen Rechnung. 

Zahlungsziel beachten

Vermeiden Sie unnötige Mahngebühren indem Sie fristgerecht bezahlen. Payment-Anbieter wie Klarna berechnen schon mit der 1. Mahnung Gebühren.

Was sind die Vorteile beim Rechnungskauf?

Vorteile beim Rechnungskauf Durch die große Konkurrenz im Netz gibt es häufig attraktive Preisvorteile. Eine andere Eigenschaft des Online-Kaufs kommt Ihnen gerade beim Kauf von Fitness-Geräten zugute. Diese Geräte sind gewöhnlich sehr schwer und können zudem recht unhandlich sein.

Beim Kauf im Internet wird die bestellte Ware bequem zu Ihnen nach Hause geliefert - oftmals sogar versandkostenfrei. Sie brauchen sich also nicht um den Transport zu kümmern.

Nicht nur bei der Bestellung von Sportnahrung oder Fitness-Geräten ist der Rechnungskauf eine sehr beliebte Variante. Dies hat seine guten Gründe: Der Käufer bezahlt die Rechnung erst nach Erhalt der bestellten Fitness-Artikel.

Danach hat man meistens 14 Tage Zeit die Ware zu begutachten und auf eventuelle Schäden zu prüfen. Bei einem Fitness-Gerät ist es auch sinnvoll, das Gerät aufzubauen und zu testen.

Erst wenn man beschlossen hat die Ware zu behalten, wird die fällige Rechnung per Banküberweisung beglichen. Andernfalls wird die Bestellung innerhalb der Widerrufsfrist zurückgeschickt. Schwere Gegenstände wie Fitness-Geräte lässt der Händler in der Regel kostenfrei abholen.

Was gilt es beim Rechnungskauf zu beachten?

Einen kleinen Abstrich müssen die Käufer beim Punkt Bequemlichkeit machen. Denn beim Kauf per Rechnung wird der Kaufbetrag nicht bequem vom Bankkonto abgebucht, sondern der Käufer muss sich selbst darum kümmern und das Geld fristgerecht überweisen.

Daher gilt es auch das Zahlungsziel im Auge zu behalten, da bei nicht fristgerechter Bezahlung Mahngebühren drohen.

Auch gilt es zu beachten, dass der Rechnungskauf nicht allen Kunden angeboten wird. Einige Händler bieten diese Zahlungsart nur Stammkunden an. Außerdem kann es eine Beschränkung des Bestellwertes (max. Bestellwert) geben.

Welche Punkte sind bei einer Online-Bestellung wichtig?

  1. Verpackung auf sichtbare Schäden prüfen
  2. Lieferschein mit Paketinhalt vergleichen
  3. Inhalt auf Richtigkeit & Vollständigkeit überprüfen
  4. Bei einer Retoure die Frist einhalten
  5. Pünktlich Rechnungsbetrag überweisen
  6. Bearbeitungsdauer der Bank berücksichtigen

Die Retoure

Kommt es zu einer Retoure, müssen die Rücksendebedingungen des Online-Shops berücksichtigt werden. In den meisten Fällen liegt ein Retourenaufkleber für eine kostenlose Retoure der Lieferung bei. Offensichtlich benutzte Artikel sind von der Rücksendung ausgeschlossen.

Zusammenfassung

  • Sicherheit: Bestellung wird vor der Bezahlung überprüft.
  • Schneller Versand: Händler wartet auf keinen Geldeingang.
  • Payment-Anbieter: Rechnungskauf kann über Dienstleister erfolgen.
  • Zahlungsfrist: Verspätete Zahlungen verursachen Mahnungen.
  • Einschränkungen: Negative Bonität = Kein Kauf auf Rechnung.

Vorteile

  • Schnelle Lieferung bis an die Haustür
  • 14 Tage durchschnittlich Zeit bis zur Bezahlung
  • Keine Angabe von wichtigen Bank-Daten
  • 14-tägiges Widerrufsrecht

Nachteile

  • Zu späte Bezahlung = Mahnung
  • Zu viele Rechnungskäufe können zur "Schuldenfalle" führen
  • Max. Bestellwert kann vorhanden sein
  • Rechnungskauf nicht für alle Neukunden möglich
 

Sportbekleidung und Sportbedarf auf Rechnung bestellen

Sport muss nicht unbedingt Mord sein. Mit dem richtigen Equipment halten Sie sich fit und haben gleichzeitig Spaß dabei. Bestellen Sie in Zukunft Sportartikel bequem im Internet und sparen sich den stressigen Aufenthalt beim Sportgeschäft vor Ort. Wer kennt nicht das Gefühl der Enttäuschung wenn man die gewünschten Artikel nicht erhält. Diese Befürchtung brauchen Sie bei den Sportshops nicht zu haben, da das umfangreiche Sortiment regelmäßig aktualisiert wird. Achten Sie auch auf Sonderangebote im SALE. Sportartikel der vergangenen Saison werden gewöhnlich mit starken Rabatten angeboten. Kaufen Sie ihre Sportbekleidung und Sportbedarf auf Rechnung und bezahlen bequem und sicher erst nach Erhalt der Lieferung.

Onlineshops bei denen Sie Sportbekleidung und Ausrüstung per Rechnung kaufen

Quick Guide - Kurzanleitung

  1. Sportbekleidung / Sportbedarf in den Warenkorb legen
  2. Einloggen oder als Gast fortfahren
  3. Kauf auf Rechnung auswählen
  4. Sofortige Bestätigung bei positiver Bonität
  5. Bezahlung innerhalb der Frist

Voraussetzung für den Kauf auf Rechnung

  1. Sie sind volljährig

    Wer volljährig ist, ist laut Gesetzgeber auch voll geschäftsfähig.

  2. Keine offenen Rechnungen

    Sie können den Kauf auf Rechnung nicht auswählen? Dann sollten Sie überprüfen, ob Sie offene Rechnungen beim jeweiligen Händler haben.

  3. Max. Warenwert wurde nicht überschritten

    Einige Händler legen beim Rechnungskauf einen Maximalbetrag für die Bestellung fest - besonders für Neukunden.

  4. Wurden alle relevanten Daten korrekt angegeben?

    Die Lieferadresse und Rechnungsanschrift müssen beim Kauf per Rechnung identisch sein.

  5. Keine negative Schufa

    Während des Bestellvorganges erfolgt eine "Real-Time"-Abfrage bei einer Auskunftei wie der Schufa. Die Bonitätsprüfung erfolgt dabei im Hintergrund. 

Wer kann Sportbekleidung und Sportbedarf auf Rechnung bestellen?

In der Regel gibt es seitens der Händler keine Einschränkungen, solange die Voraussetzung erfüllt ist. Die Bonitätsprüfung wird entweder durch den Händler oder einen Zahlungsdienstleister durchgeführt.

Können auch Neukunden Sportbekleidung und Sportbedarf auf Rechnung bestellen?

JA. Fällt die Bonitätsprüfung positiv aus, können auch Neukunden Sportbekleidung und Sportbedarf auf Rechnung bestellen. Sollte es Einschränkungen für die Erstbestellung geben, werden diese in den AGBs des Shops erwähnt.

Ist der Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa möglich?

NEIN. Ein einwandfreier Leumund ist zwingend notwendig. Bei einer negativen Bonitätsprüfung muss man die gewünschten Sportartikel mit einer anderen Zahlungsart kaufen.

Sportbekleidung und Sportbedarf auf Rechnung bestellen über Dienstleister

Für den Händler ist der Rechnungskauf mit Risiken verbunden. Aus diesem Grund arbeiten aktuell immer mehr Sport-Shops mit Payment-Anbietern wie PayPal oder Klarna zusammen. Der Shop versendet weiterhin die Bestellung, die Zahlungsabwicklung erfolgt jedoch durch den Zahlungsdienstleister. 

Bei Factoring erhält der Käufer die Rechnung vom Payment-Anbieter. An diesen muss auch der Rechnungsbetrag überwiesen werden. Die Kosten für den Service übernimmt in der Regel der Händler

Wann muss die Rechnung bezahlt werden?

In den meisten Fällen hat man 14 Tage Zeit um den Rechnungsbetrag zu überweisen. Die Zahlungsfrist beginnt in der Regel erst ab Erhalt der Lieferung. Die Frist kann ab er auch ab Rechnungsstellung oder Versanddatum beginnen. Wann die Frist genau beginnt, steht in der Rechnung. 

Zahlungsziel beachten

Viele Online-Shops berechnen schon mit der 1. Mahnung Gebühren. Vermeiden Sie unnötige Mahngebühren indem Sie die Rechnung fristgemäß bezahlen.

Was sind die Vorteile beim Kauf per Rechnung?

Vorteile beim Kauf per Rechnung Ohne unnötige Verzögerungen werden die ersehnten Sportartikel geliefert. Der Datenaustausch im Internet ist nicht jedermanns Sache, besonders wenn es sich um sensible Daten handelt. Beim Rechnungskauf  müssen Bank- beziehungsweise Kreditkarten-Daten nicht angegeben werden. 

Der größte Vorteil: Erst bekommt man die Ware und im Anschluss muss der Rechnungsbetrag beglichen werden. Es braucht ausschließlich der Betrag jener Sportartikel entrichtet werden, die man auch behält.

Da der Verkäufer nicht erst den Zahlungseingang abwarten muss, sind die bestellten Sportartikel schnell geliefert. Alles kommt direkt bis an die Haustür. Wenn die gelieferte Sportbekleidung nicht einwandfrei ist, wird einfach alles wieder zurückgeschickt ohne bis dahin etwas bezahlt zu haben.

Innerhalb der Zahlungsfrist zahlt man alle Artikel, die man auch behält. Die übrigen Sachen werden einfach retourniert.

Erst wird getestet - dann wird gezahlt!

Mit dem Bezahlen können Sie es erst einmal ruhig angehen lassen - dank des großzügigen Zahlungszieles. Der fällige Betrag muss nämlich nicht sofort bezahlt werden.

Vorteile im Überblick:

  • Schnelle Lieferung an die gewünschte Adresse
  • Durchschnittlich 14 Tage Zeit bis zur Bezahlung
  • Keine Angabe von wichtigen Bank-Daten
  • Widerrufsrecht von 14 Tagen
 

Was sind die Vorteile beim Online-Shopping?

Sport hält fit und ist für viele der Ausgleich zu Familie und Beruf. Genauso unterschiedlich wie die Sportarten selbst, sind auch die Sportartikel, die man dafür benötigt. Auf stundenlange Fußmärsche durch diverse Sportgeschäfte haben aber die wenigsten Lust. Nicht selten scheitert es am Zeitmanagement.

Im Internet findet man alles, was das "Sportlerherz" höher schlagen lässt. Zudem kann man in Ruhe die Modelle miteinander vergleichen. Gute Sportartikel haben einfach ihren Preis. So ist von den extrem günstigen Modellen aus den Discountern dringend abzuraten. Da die Sport-Shops mit regelmäßigen Rabatten die eigene Kundschaft überraschen, kann das gewünschte Modell schnell zu einem unschlagbaren Schnäppchen werden.

Sei es für ein aktuelles Angebot oder als "Willkommens-Gutschein" - nirgendwo sonst purzeln die Preis so schnell wie beim Online-Shopping. Wählen Sie ihre Favoriten aus und probieren diese in Ruhe an. Bestellen Sie ihre Sportartikel auf Rechnung, müssen Sie erst bezahlen, wenn Sie sich ihrer Sache auch wirklich sicher sind.

Sportbekleidung, insbesondere Sportschuhe, müssen sich dem Körper nicht nur perfekt anschmiegen, sondern mittlerweile auch noch "stylish" aussehen. Doch Funktionalität und gutes Aussehen lassen sich nicht immer vereinbaren - zumindest nicht im Einzelhandel. Beim Online-Shopping sieht das Ganze schon anders aus. In der schier unendlichen und abwechslungsreichen Auswahl ist garantiert für jeden Geschmack das Passende mit dabei.

Welche Punkte sind bei einer Online-Bestellung wichtig?

  1. Paket auf Schäden überprüfen
  2. Inhalt mit Lieferschein vergleichen
  3. Inhalt auf Richtigkeit prüfen
  4. Pünktlich überweisen
  5. Bearbeitungsdauer berücksichtigen

Die Retoure

Sollte es zu einer Retoure kommen, muss man sich an die Rücksendebedingungen des Händlers halten. Häufig liegt ein Retourenaufkleber für eine kostenlose Retoure schon im Paket. Bereits benutzte Sportbekleidung oder Ausrüstung ist natürlich von der Rücksendung ausgeschlossen.

Was sind die Nachteile des Rechnungskaufs?

Wenn man überhaupt von einem Nachteil beim Kauf per Rechnung sprechen kann, dann ist es der, dass man selbst eine pünktliche Zahlung veranlassen muss. Das sollte jedoch kein großes Problem darstellen: Einfach direkt zahlen, wenn man weiß, was man behält. 

Sobald man auf Rechnung bestellt hat, verpflichtet man sich, die Ware fristgerecht zu begleichen oder bei Nichtgefallen wieder zurückzuschicken. Der Verkäufer ist seiner Verpflichtung durch die ordnungsgemäße Lieferung nachgekommen - nun ist man selbst am Zug!

Zugegeben: Beim Kauf von Sportbekleidung und Sportschuhen kann ein fachmännischer Rat "Gold wert" sein. Beim Einkauf im Internet muss man leider ganz ohne Experten-Meinung auskommen. Wer also großen Wert auf eine fachmännische Betreuung legt, der kommt um den Gang in den Sportladen wohl nicht herum.

Nachteile im Überblick:

  • Zu späte Bezahlung = Mahnkosten
  • Max. Bestellwert ist möglich
  • Neukunden können nicht automatisch auf Rechnung bestellen
 

Zusammenfassung

  • Sicherheit: Bestellung kann vor der Bezahlung überprüft werden.
  • Schneller Versand: Der Sport-Shop wartet auf keinen Geldeingang.
  • Payment-Anbieter: Rechnungskauf kann über Dienstleister erfolgen.
  • Zahlungsfrist: Verspätete Zahlungen verursachen Mahngebühren.
  • Einschränkungen: Kein Kauf auf Rechnung mit einer negativen Bonität.

Die beliebtesten und bekanntesten Sportartikel-Hersteller

Die "Welt des Sports" bietet den sportbegeisterten Kunden eine Vielzahl an Marken. In unserer Liste haben wir die bekanntesten Sportartikel-Hersteller zusammengestellt:

Sportartikel-Hersteller im Überblick

SportschuheSportbekleidungAccessoiresPersonalisieren
adidasNikeadidasNike
AsicsReebokNikeadidas
New Balance   

Socken auf Rechnung bestellen

Die Online-Shops bieten eine große Auswahl an verschiedenen Modellen und haben für jeden Geschmack das passende Angebot. Außerdem ist man an keine Ladenöffnungszeiten gebunden. Man kann zu jeder Tageszeit die gewünschten Socken auf Rechnung bestellen und erst nach erfolgreicher Lieferung bezahlen. Dank eines Rückgaberechtes von 14 Tagen geht man keine Risiken ein.

Onlineshops bei denen Sie Socken auf Rechnung bestellen

Falke - Socken & Strümpfe

Höchste Funktionalität trifft perfektes Design. Falke bietet mehr als nur Socken und Strümpfe. Im offiziellen Shop gibt es auch Bekleidungsartikel und Unterwäsche. Die Socken punkten nicht nur durch innovative Funktionen wie das "Cooling-System", sondern auch durch interessante Muster und farbenfrohen Kombinationen.

Strumpfmode24 - Dessous & Strumpfhosen

Seit mehr als 10 Jahren kann man bei Strumpfmode24 aktuelle Strumpfmode und Wäsche online kaufen. Die Kundschaft wird dabei mit bekannten Marken wie Levante oder Kunert überzeugt. Hierbei genießt Qualität zu einem bezahlbaren Preis oberste Priorität. Überzeugen Sie sich von dem umfangreichen Sortiment, welches Feinstrumpfhosen, Unterwäsche und Shapewear beinhaltet.

Mirapodo - Socken & Schuhe

Neben einer Vielzahl an Marken-Schuhen erhält man bei mirapodo auch eine exklusive Auswahl an Socken und Strümpfen für jeden Geschmack. In der Rubrik Accessoires findet man Uhren, Schals und Schmuck. Für Schnäppchenjäger gibt es einen separaten SALE. Eine kostenlose Hotline und ein engagiertes Team sorgen hierbei für eine optimale Kundenzufriedenheit.

Mybodywear - Der Unterwäsche-Shop

Nicht nur Frauen, auch Männer möchten sich "darunter" wohl fühlen. Sexy Unterwäsche und niveauvolle Schlafanzüge und Bademode sorgen für den richtigen Sitz und bringen jede Figur perfekt zur Geltung. Die Modelle namhafter Hersteller garantieren gleichzeitig eine hohe Qualität und einen angenehmen Tragekomfort. Kaufen Sie jetzt Unterwäsche per Rechnung bei Mybodywear!
  • Quick Guide

    1. Socken in den Warenkorb legen
    2. Kundenkonto anlegen oder als Gast fortfahren
    3. Als Zahlungsart Rechnungskauf auswählen
    4. Sofortige Bestätigung bei einer positiven Bonität
    5. Schneller Versand durch den Shop
    6. Zahlung innerhalb der Frist

    Voraussetzung für den Kauf auf Rechnung

    1. Sie sind volljährig und somit geschäftsfähig
    2. Sie haben keine offenen Rechnungen
    3. Der maximale Warenwert wurde nicht überschritten
    4. Alle relevanten Daten wurden korrekt angegeben 
    5. Sie haben keinen negativen Eintrag bei der Schufa

    Wer kann alles Socken auf Rechnung bestellen?

    Generell können alle Kunden Socken auf Rechnung bestellen, solange die Voraussetzung für den Rechnungskauf erfüllt ist. Die Bonitätsprüfung kann dabei auch durch einen Payment-Anbieter wie Klarna erfolgen.

    Können auch Neukunden Socken auf Rechnung bestellen?

    JA. Auch Neukunden wird der Socken Kauf auf Rechnung angeboten - Bonität vorausgesetzt! Sollte es Einschränkungen bei der Erstbestellung geben, werden diese direkt auf der Seite des Shops erläutert.

    Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

    NEINNegative Bonität = Kein Kauf auf Rechnung. Die Bestellung kann immer noch erfolgreich abgeschlossen werden, jedoch mit einer anderen Zahlungsart.

    Socken auf Rechnung bestellen über Payment-Anbieter

    Bei der Zahlungsabwicklung verlassen sich immer mehr Händler auf den Service von Payment-Anbietern wie PayPal oder Klarna. Die Ware wird weiterhin vom Händler versendet, die Rechnung kommt jedoch vom Zahlungsdienstleister. Für den Käufer ist diese Form des Rechnungskaufs in der Regel kostenlos.

    Kundenkonto bei Klarna & Co.

    Es wird für den Rechnungskauf über einen Payment-Anbieter ein Kundenkonto benötigt. Außerdem ist der Käufer häufig durch einen Käuferschutz geschützt.

    Ihre Vorteile beim Kauf auf Rechnung

    Socken auf Rechnung bestellenSie erwartet nicht nur eine umfangreiche Auswahl, sondern die Preise sind auch meist günstiger als beim lokalen Händler. Im Einzelhandel findet man meist nur eine geringe Auswahl was Form und Farben betrifft. Insbesondere wenn man nach Sonderformen oder nach speziellen Mustern sucht, ist man bei den Online-Händlern generell besser aufgehoben.

    Das Sortiment des Einzelhandels ist doch sehr überschaubar, was auch verständlich ist. Ein großes Lager bedeutet eine hohe Kapitalbindung. Aus diesem Grund sind die Händler zur Kosteneffizienz gezwungen, welches sich leider auch auf das Angebot niederschlägt.

    Eine aussagekräftige Produktbeschreibung mit Bewertungen sind weitere Pluspunkte beim Online-Kauf. Im Ladengeschäft ist ein Preisvergleich mit anderen Anbietern für das gleiche Produkt nicht gegeben. Diese Möglichkeit wird einem geboten, wenn man seine Socken online bestellt.

    Kauft man seine Socken auf Rechnung, kann die Lieferung bequem zu Hause geprüft werden. Erst wenn die Socken einwandfrei sind, wird bezahlt. Viele Socken-Shops versenden zudem versandkostenfrei und geben Rabatte auf den Kauf von mehreren Socken.

    Unklarheiten oder Fragen werden direkt über die Hotline des Online-Shops geklärt. Zu guter Letzt kann man die passenden "Beinwärmer" rund um die Uhr beziehen. Selbst zu später Stunde, an Feiertagen oder am Wochenende sind die Socken-Shops für ihre Kunden erreichbar.

    Vorteile im Überblick:

    • Größere Auswahl als in einem lokalen Geschäft
    • Bequeme Lieferung bis an die Haustür
    • Durchschnittliche Zeit bis zur Bezahlung: 14 Tage
    • 14-tägiges Widerrufsrecht
    • Keine Angabe von sensiblen Daten
     

    Wann müssen die Socken bezahlt werden?

    14 Tage - soviel Zeit hat man in der Regel für die Bezahlung. Dabei kann das Zahlungsziel mit Erhalt des Paketes, ab Versanddatum oder Rechnungsstellung beginnen. Die genauen Daten stehe auf der Rechnung. 

    Zahlungsfrist beachten

    Eine verspätete Bezahlung bedeutet Mahnkosten. Zahlungsdienstleister wie Klarna berechnen mit der 1. Mahnung zusätzliche Gebühren. 

    Was sind die Nachteile des Rechnungskaufs?

    Beim Online-Kauf schickt der Kunde die Ware bei Nichtgefallen selbst zurück. Diese muss vorher wieder verpackt sowie adressiert und danach in einem Versandzentrum abgegeben werden. Dabei geht immer Zeit verloren.

    Erfreulich ist jedoch, dass beim Rechnungskauf die Rückbuchung des Geldes entfällt, welche sonst auch nachkontrolliert werden müsste. Die meisten Händler prüfen die Bonität des Käufers, der dafür seine Zustimmung gibt.

    Dabei kann sich bei öfteren Abfragen der Zahlungsfähigkeit der Scorewert verschlechtern. Das Abfragen der Kreditwürdigkeit des Käufers ohne dessen Wissen ist laut einem Urteil des Bundesgerichtshofes nicht erlaubt.

    Worauf sollte man beim Online-Kauf achten?

    Das Internet bietet eine riesige Auswahl an verschiedensten Socken und Strümpfen. Generell sollte darauf geachtet werden, dass bei einem seriösen Shop gekauft wird. Ein unbedenklicher Anbieter zeichnet sich durch eine gesicherte Verbindung, Kundenrezensionen und mehreren Zahlungsarten aus. Eine verschlüsselte, sichere Verbindung ist durch das "https" im Adressfeld erkennbar.

    Kundenmeinungen sind extrem wichtig, da diese dokumentieren, dass Kunden schon in diesem Shop eingekauft haben. Dabei ist auch mal eine schlechte Bewertung nicht schlimm, da sie verdeutlicht, dass der Betreiber nicht in das Bewertungssystem eingreift und das es ganz natürlich ist, dass nicht immer alles glatt läuft.

    Die Retoure

    Sollte es zu einer Retoure kommen, müssen die Rücksendebedingungen des Händlers berücksichtigt werden. Häufig liegt im Paket ein Retourenaufkleber der eine kostenlose Retoure ermöglicht.

    Welche Socken-Modelle gibt es?

    • Damensocken

      Besonders im Bereich der Damensocken ist durch ein Spiel von Farben, Formen und Materialien eine beachtliche Vielzahl an Variationen erhältlich. Als modisches Accessoire unterstreichen sie den aktuellen Style der Trägerin. In kuschelig warmen Versionen sind die Socken ein unverzichtbarer Wegbegleiter, wenn "Frau" mal wieder kalte Füße hat. Spezielle Modelle sorgen für eine kontrolliere Blutflussregulierung und damit für druck- und schmerzfreie Füße.

    • Herrensocken

      Hervorragende Materialien, Farben und Designs bringen das Outfit der Herren auf Vordermann. Ob normale Herrensocken oder exklusive Ausführungen zum edlen Anzug, für jeden Anlass gibt es das ideale "Beinkleid". Wer Wert auf Komfort und Luxus legt, ist mit atmungsaktiven Seidensocken bestens beraten. Auch elegante Baumwollsocken mit einem weichen elastischen Bündchen sorgen für einen druckfreien Tragekomfort.

    • Kindersocken

      Kindersocken erfüllen mehrere Funktionen. Sie haben wärmende Eigenschaften und können darüber hinaus Sicherheitsaspekte liefern. Diese unterscheiden sich in der Art des Gewebes, dies sollte je nach Jahreszeit abgeschätzt werden. Für die kältere Jahreszeit sind welche aus Thermostoff sehr beliebt, da Kinderfüße schön warm bleiben. Im Sommer dürfen es dann gerne Materialien sein, die fein sind und die Luftzirkulation gewährleisten. Zudem sind so genannte Stoppersocken auf dem Markt erhältlich, die mit ihrer rutschfesten Sohle, Kindern beim toben einen zusätzliche Schutz bieten. Zudem gibt es Modelle mit einer vollständig gummierten Sohle, die bereits als eine Art "Hausschuh" angesehen werden können und vor kalten Böden schützen. 

    • Sportsocken

      Sportsocken sind heutzutage ein wichtiger Bestandteil des Sports. Die Funktion besteht darin, die Füße des Sportlers bei den verschiedensten Sportarten zu schützen. Dabei gibt es mittlerweile für jede Sportart separate Funktionssocken. Diese Socken können vor Verletzungen an den Sprunggelenken oder vor Hautabschürfungen schützen. Außerdem sorgen die richtigen Socken für ein optimales Fußklima. Somit sind die Füße auf jede Sportart perfekt vorbereitet.

    • Laufsocken

      Für den "Lauferfolg" ist die Wahl der richtigen Socken mitentscheidend. Welcher Läufer kennt das nicht? Man läuft in Topform und plötzlich dieser Schmerz am Fuß - eine Blase. Sehr oft ist der Auslöser eine schlecht sitzende Socke. Mit entsprechenden Laufsocken gehören schmerzende und überhitze Füße der Vergangenheit an. Bei der Wahl der richtigen Socken sind das Material und die Passform entscheidend. Gute Socken sollten sich dem Fuß anpassen und trotzdem dehnbar und flexibel sein. Sie sollten atmungsaktiv sein, die Feuchtigkeit nach Außen transportieren, den Fuß stützen und durch eine dünne Polsterung vor Blasenbildung schützen.

    • Skisocken

      Wintersportler benötigen professionelles Zubehör für ihre sportlichen Aktivitäten. Ob Abfahrt oder Langlauf, mit qualitativ hochwertigen Skisocken wird der Fuß optimal gestützt und gewärmt. Das spezielle Material sorgt für einen angenehmen Tragekomfort und ein gutes Klima. Somit wird die Blasenbildung vermieden. Zudem haben Skisocken schützende Polsterzonen, die anatomisch angepasst sind und dem Fuß die notwendige Verstärkung für die ideale Kraftübertragung bieten.

    • Tennissocken

      Tennis ist eine der Sportarten, bei denen die Füße aufgrund der vielen kurzen Sprints und den seitlichen Schritten extremen Belastungen ausgesetzt sind. Mit Tennissocken können die dabei auftretenden Stöße und Rutschbewegungen stark gedämpft und abgemildert werden. Zudem bieten sie optimalen Halt und sorgen so für eine verbesserte Standfestigkeit bei allen Schlägen. Gleichzeitig helfen die speziellen Socken bei der Vermeidung von Verletzungen und schützen die Füße durch spezielle Polsterungen vor Blasen und Abschürfungen. 

    • Wandersocken

      Wandersocken sind ein wichtiges Utensil für viele Outdoor-Aktivitäten. Besondere Kennzeichen sind der Sohlen-, Zehen- und Hackenbereich. Hier müssen die Funktionen "bequemer Sitz" und "Wärme-Funktion" besonders erfüllt sein. Der gesamte Fußbereich besteht aus einem atmungsaktiven Material, das den Fuß trocken hält und zusätzlich vor Blasenbildung schützt. Zusätzlich schließen Wandersocken höher als klassische Sportsocken und gewährleisten so einen optimalen Übergang zwischen Schuh-/Stiefelschaft und Hose. Sie sollen den Fuß warm halten, aber dennoch atmungsaktiv sein. 

    Zusammenfassung

    • Sicherheit: Bezahlung erst nach Erhalt und Prüfung.
    • Schneller Versand: Socken-Shop muss auf keinen Zahlungseingang warten.
    • Payment-Anbieter: Rechnungskauf auch über Dienstleister möglich.
    • Zahlungsfrist: Verspätete Zahlungen verursachen Mahngebühren.
    • Einschränkungen: Negative Bonität = Kein Kauf auf Rechnung.

    Outdoor-Shops mit Kauf auf Rechnung

    Gute Outdoorbekleidung und Ausrüstung kostet bekanntlich viel Geld. Hierbei geht es nämlich nicht nur um Fashion Aspekte, sondern um Qualität und Funktionalität. Daher sollte man beim Kauf auch auf Markenprodukte achten, denn nichts ist schlimmer als beim nächsten Outdoor-Trip mit nassen Füßen oder Klamotten rumzulaufen. Bestellen Sie ihre Outdoor-Bekleidung und Ausrüstung auf Rechnung und prüfen die Lieferung bevor sie bezahlen. Sicherer kann der Einkauf im Internet nicht sein!

    Onlineshops bei denen Sie Outdoor-Ausrüstung auf Rechnung bestellen

    Alles wichtige auf einen Blick

    1. Outdoor-Bekleidung oder Ausrüstung auswählen
    2. Einloggen oder als Gast fortfahren
    3. Kauf auf Rechnung auswählen
    4. Sofortige Bestätigung bei positiver Bonität
    5. Bezahlung der Rechnung innerhalb der Frist

    Voraussetzung um Outdoor-Artikel auf Rechnung zu kaufen

    1. Sie sind volljährig!

      Wer volljährig ist, ist laut Gesetzgeber auch voll geschäftsfähig.

    2. Sie haben keine offenen Rechnungen!

      Kauf auf Rechnung wird nicht angeboten? Dann sollten Sie prüfen, ob Sie offene Rechnungen bei dem Händler haben.

    3. Max. Warenwert wurde nicht überschritten!

      Einige Outdoor-Shops legen beim Rechnungskauf einen Maximalbetrag für die Bestellung fest - besonders bei Neukunden

    4. Wurden alle relevanten Daten korrekt angegeben?

      In der Regel muss die Lieferadresse identisch sein mit der Rechnungsanschrift.

    5. Sie haben keine negative "Schufa"!

      Um sich vor möglichen Zahlungsausfällen zu schützen, erfolgt während des Bestellvorganges eine "Real-Time"-Abfrage bei einer Auskunftei.

    Wer kann alles Outdoor-Artikel auf Rechnung bestellen?

    Generell haben die Händler keine gesonderte Einschränkung was den Rechnungskauf betrifft. Solange die Voraussetzung für den Rechnungskauf erfüllt wird, können alle Kunden Outdoor-Artikel auf Rechnung bestellen.

    Können auch Neukunden Outdoor-Artikel auf Rechnung bestellen?

    JA. Dabei gelten bei der Erstbestellung häufig die gleichen Bedingungen wie bei einer Folgebestellung als Stammkunde. Häufig ist noch nicht einmal ein Kundenkonto notwendig. 

    Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

    NEIN. Negative Bonität bedeutet: Kein Kauf auf Rechnung!

    Outdoor-Artikel auf Rechnung bestellen über Dienstleister

    Für den Händler ist der Rechnungskauf mit Risiken verbunden. Verspätete Zahlungen oder einer kompletter Zahlungsausfall sind mit erheblichem Mehraufwand und Kosten verbunden. Aus diesem Grund vertrauen einige Outdoor-Shops die Zahlungsabwicklung Payment-Anbietern wie Klarna an.

    Der Händler sorgt weiterhin für Versand und Retoure. Der Rechnungsbetrag muss jedoch an den Dienstleister überwiesen werden. Von diesem kommt auch die Rechnung per E-Mail. Die Kosten für den Service übernimmt normalerweise der Händler.

    So kauft man Outdoor-Artikel auf Rechnung

    Outdoor-Artikel auf Rechnung bestellenWandern, Klettern oder Bergsteigen - für alle diese Outdoor-Aktivitäten benötigt man eine spezielle Ausrüstung und entsprechende Outdoor-Bekleidung. Das beginnt bei robustem Schuhwerk und endet beim tragbaren Campingkocher. 

    Und dabei geht es nicht nur um den Komfort, sondern um Sicherheit. Man kann sich denken was einem am Berg erwartet mit minderwertiger Kletterausrüstung. Sparen Sie nicht am falschen Ende!

    Beim Online-Shopping hat man alles auf einen Blick - das mühsame herumirren von Geschäft zu Geschäft entfällt. Jeder kann sich das nötige Equipment in Ruhe zusammenstellen. Hat man die gewünschten Outdoor-Artikel schließlich gefunden, legt man diese in den "virtuellen Warenkorb". 

    Nun ist nochmal Zeit zum Nachbessern - wurde etwas vergessen, genügt ein Klick auf den Button "weiter einkaufen". Ist die Liste vollständig, geht es weiter "zur Kasse".

    Alle, die eine risikoarme Zahlungsweise vorziehen, sollten die gewünschte Outdoor-Bekleidung und Ausrüstung per Rechnung kaufen. Nicht nur das eine schnelle Lieferung gewährleistet wird, auch erfolgt die Bezahlung nach erfolgreicher Zustellung.

    Wann muss die Rechnung bezahlt werden?

    In den meisten Fällen hat man 14 Tage Zeit um den Rechnungsbetrag zu überweisen. Ausreichend Zeit um die bestellten Outdoor-Artikel auf Qualität und Funktionalität zu testen. Die Zahlungsfrist beginnt häufig erst ab Erhalt des Paketes. Ein Fristbeginn ab Rechnungsstellung oder Versanddatum ist auch möglich. Wann die Frist genau beginnt, steht in der dazugehörigen Rechnung. 

    Zahlungsziel beachten

    Überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb der vorgegebenen Frist und vermeiden unnötige Mahngebühren. Besonders Zahlungsdienstleister wie Klarna berechnen schon mit der 1. Mahnung zusätzliche Gebühren.

    Was sind die Vorteile beim Kauf per Rechnung?

    Die bestellten Artikel werden direkt losgeschickt - ohne Verzögerungen! Ein Zahlungseingang muss seitens des Händlers nicht abgewartet werden, denn die Reihenfolge ist klar definiert: Zuerst bekommt der Käufer seine Ware und hat ausreichend Zeit die Artikel zu prüfen und gegebenenfalls innerhalb von 14 Tagen zu retournieren. Ansonsten begleicht er den entsprechenden Rechnungsbetrag innerhalb der Zahlungsfrist.

    Beim Online-Shopping läuft die Retoure etwas anders als beim klassischen Einkauf ab. Ist man mit der Lieferung nicht zufrieden, kann man diese problemlos zurückschicken. Häufig liegt dem Paket ein Retourenaufkleber bei, wobei die Kosten für die Rücksendung entfallen.

    Um den "Online-Kauf" einem "lokalen Einkauf" gleichzusetzen, versenden viele Händler ohne Versandkosten. So bekommt man seine Outdoor-Ausrüstung nicht nur per Kauf auf Rechnung, sondern auch versandkostenfrei zugesandt.

    Es müssen ausschließlich jene Artikel bezahlt werden, die man auch behält. Die Eingabe einer Bankverbindung oder Kreditkartennummer entfällt. Außerdem kann es nicht passieren, dass man für etwas bezahlt, was man nicht erhalten hat. In der Regel hat man 2 Wochen Zeit, um die Rechnung zu bezahlen. 

    Vorteile im Überblick:

    • Größere Auswahl als in einem Laden vor Ort
    • Zügige Lieferung an die hinterlegte Adresse
    • Durchschnittlich 14 Tage Zeit bis zur Bezahlung
    • Keine Angabe von sensiblen Bankdaten
    • Mindestens 14-tägiges Widerrufsrecht
     

    Was sind die Nachteile des Rechnungskaufs?

    Personen mit einem schlechtem Gedächtnis sollten sich die Zahlungsfrist an die Pinnwand hängen, denn wenn man überhaupt von einem Nachteil sprechen kann, dann ist es dieser. Es erinnert einen niemand an die Zahlung. Weist man das Geld zu spät an, folgen Mahngebühren.

    Während die Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“ ganz offensichtliche Nachteile für den Händler hat, weil er nicht immer sicher sein kann, ob der Kunde bezahlt oder nicht, erwarten den Käufer nur Vorteile. Natürlich nur, wenn dieser eine positive Bonität hat.

    Nachteile im Überblick:

    • Positive Bonität zwingend notwendig
    • Zu späte Bezahlung = Mahnkosten
    • Viele Rechnungskäufe können zur "Schuldenfalle" führen
    • Nicht jedem wird der Kauf auf Rechnung angeboten
    • Keine alternative Lieferadresse möglich
     

    Zusammenfassung

    • Sicherheit: Bestellung kann vor der Bezahlung überprüft werden.
    • Schneller Versand: Outdoor-Shop muss auf keinen Zahlungseingang warten.
    • Payment-Anbieter: Einkauf per Rechnung kann über Dienstleister erfolgen.
    • Zahlungsfrist: Verspätete Zahlungen verursachen unnötige Mahngebühren.
    • Einschränkungen: Negative Bonität = Kein Rechnungskauf.

    Die Retoure

    Bei einer Retoure müssen die Rücksendebedingungen des Händlers berücksichtigt werden. Dabei kann der Retourenaufkleber für eine kostenlose Retoure schon im Paket liegen. Offensichtlich benutzte Outdoor-Produkte sind von der Rücksendung ausgeschlossen.

    Unser Fazit zum Kauf auf Rechnung

    Der Rechnungskauf ist eine einfache und sichere Zahlungsart. Die gewünschte Ware ist schnell da. Der Verkäufer räumt eine faire Zahlungsfrist und ausreichend Zeit für eine eventuelle Retoure ein. Zudem ist der gesamte Bestellvorgang völlig unkompliziert.

    Nimmt man gerne Einblick in ältere Bestellungen bzw. Rechnungen, sollte man ein Kundenkonto anlegen. Braucht man das nicht und gibt lieber wenig von sich preis, ist der "Gast-Zugang" die perfekte Lösung.

    Alles für den Outdoor-Fan!

    Wer seine Freizeit am liebsten an der frischen Luft verbringt, wird sicherlich bei den Outdoor-Shops fündig. Die Händler überzeugen mit einem großen Lagerbestand, kurzer Lieferzeit und einem optimalen Kundenservice.

    Die beliebtesten und bekanntesten Outdoor-Hersteller

    Die "Outdoor-Welt" bietet den sportbegeisterten Kunden eine Vielzahl an namhaften Marken. In unserer Liste haben wir die bekanntesten Outdoor-Hersteller zusammengestellt:

    Outdoor-Hersteller im Überblick

    Outdoor-SchuheOutdoor-BekleidungAusrüstung
    VaudeSchöffelNordisk
    IcepeakVaudeGelert
    MeindlIcepeakVaude
    CrocsKilltecOutwell
     Maier SportsVango
     Craghoppers 

    Kaffee auf Rechnung bestellen

    Es ist für viele Menschen eine Horror-Vorstellung, plötzlich keinen Kaffee mehr im Haus zu haben. Oftmals dauert es sehr lange, bis man seine "Lieblingssorte" gefunden hat. Dann möchte man natürlich nicht mehr darauf verzichten. Bestellt man seinen Kaffee auf Rechnung, erfolgt nicht nur der Versand unverzüglich, auch geht man nicht mit der Bezahlung in Vorleistung. Erst nach erfolgreicher Lieferung wird bezahlt!

    Onlineshops bei denen Sie Kaffee per Rechnung kaufen

    Alles wichtige auf einen Blick

    1. Kaffee in den Warenkorb des Shops legen
    2. Einloggen oder als Gast bestellen
    3. Kauf auf Rechnung auswählen
    4. Sofortige Bestätigung bei positiver Bonität
    5. Zahlung der Rechnung innerhalb der Frist

    Voraussetzung um Kaffee auf Rechnung zu bestellen

    1. Sie sind volljährig
    2. Fester Wohnsitz in Deutschland
    3. Rechnungsanschrift = Lieferadresse
    4. Positive Bonität ist notwendig

    Wer kann alles Kaffee auf Rechnung bestellen?

    Grundsätzlich ist der Kauf auf Rechnung für alle Kunden möglich, solange keine offenen Rechnungen beim jeweiligen Händler vorhanden sind und die Bonitätsprüfung ein positives Ergebnis liefert.

    Können auch Neukunden Kaffee auf Rechnung bestellen?

    JA. Häufig ist dafür noch nicht einmal die Einrichtung eines Kundenkontos notwendig. Natürlich müssen auch Neukunden die Voraussetzung für den Rechnungskauf erfüllen.

    Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

    Nein. Bei einer negativen Bonitätsprüfung ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Kauf auf Rechnung zur Auswahl steht.

    Kauf auf Rechnung über Klarna & Co.

    Um das Risiko eines Zahlungsausfalles zu minimieren, geben immer mehr Händler die Zahlungsabwicklung an externe Payment-Anbieter wie Klarna ab. Der Kaffee-Shop kümmert sich um Versand, der Dienstleister um das sogenannte Factoring.

    Vorteile beim Kauf auf Rechnung

    Zu den vielen Vorteilen des "Online-Shoppings" gehören definitiv die nicht vorhandenen Öffnungszeiten und die unübertroffene Auswahl. Ganz nebenbei wird auch das benötigte Zubehör wie Kaffeemaschinen oder Kaffeemühlen angeboten. 

    Genauso wenig stellen Wartezeiten ein Problem dar. Keine überfüllten Parkplätze, keine langen Schlangen an der Kasse und schon gar kein Gedränge im Supermarkt. Der Preisvergleich gestaltet sich ebenfalls sehr einfach. Somit findet man mit ein wenig Aufwand die günstigsten Preise.

    Beim Rechnungskauf wird der fällige Betrag erst beglichen, wenn das Paket wohlbehalten an der angegebenen Adresse angeliefert wurde. Wenn die Lieferung nicht gefällt, wird ganz unkompliziert die Ware wieder an den Händler zurückgeschickt.

    Außerdem hat man durch die Zahlungsfrist ausreichend Zeit bis zur Begleichung des Rechnungsbetrages.

    Wann muss die Rechnung bezahlt werden?

    Nach Erhalt des Paketes hat man gewöhnlich 14 Tage Zeit um den fälligen Rechnungsbetrag zu überweisen. Achten Sie auf die fristgerechte Zahlung. Eine verspätete Bezahlung führt zu unnötigen Mahnkosten. Besonders Payment-Anbieter berechnen schon ab der 1. Mahnung Gebühren.

    Welche Nachteile hat der Rechnungskauf?

    Vergisst man im Trubel des Alltags die Rechnung fristgemäß zu begleichen, werden unliebsame Mahnkosten erhoben.  Außerdem fallen gewöhnlich Versandkosten an. Somit kann schnell ein günstiges Angebot "unattraktiv" werden. Besondern bei kleinen Bestellmengen sind die Versand-Gebühren lästig. Wird versandkostenfrei geliefert, sollten Sie auf den Mindestbestellwert achten!

    Der Händler verschickt den bestellten Kaffee bevor die Zahlung eingegangen ist und riskiert somit, dass die Zahlung gar nicht oder zumindest nicht fristgemäß eingeht. Aus diesem Grund erfolgt eine Bonitätsprüfung. Ist das Resultat negativ, wird der Rechnungskauf im Regelfall verweigert.

    Die Zahlungsfrist

    Läuft alles nach Plan, wird der Rechnungskauf gewöhnlich ohne Extra-Kosten angeboten wird. Teuer wird es, wenn man die fällige Rechnung nicht pünktlich zahlt. 

    So kauft man Kaffee im Internet!

    Kaffee online kaufenZum breiten Sortiment der Kaffee-Shops zählen neben ganzen Bohnen auch Kapseln und Pads. Einige werden sich die Frage stellen, warum man Kaffee im Internet bestellen sollte, da man handelsüblichen Kaffee doch auch im Supermarkt bekommt. Neben der unglaublichen Angebotsvielfalt, sprechen auch die attraktiven Schnäppchen im SALE für die Kaffee-Shops.

    Hat man eine favorisierte Kaffeesorte gefunden, sind sogar "Kaffee-Abos" möglich. So erhält man in regelmäßigen Intervallen seinen "Lieblingskaffee" nach Hause geliefert - ohne dafür jedes Mal aufs Neue bestellen zu müssen. 

    Bestellt man zudem seinen Kaffee auf Rechnung, geht der Käufer ganz klar als "Sieger" hervor. Das gesamte Risiko liegt beim Händler. Erst nachdem die Lieferung zur vollsten Zufriedenheit erfolgt ist, muss die Zahlung zur gesetzten Frist getätigt werden - bis dahin kann die Ware ohne nähere Begründung retourniert werden.

    Ein ganz großes Plus ist das Widerrufsrecht: In aller Ruhe kann die Lieferung überprüft werden. Was nicht gefällt, geht zurück - und zwar unkompliziert und oft sogar kostenlos

    Welche Punkte sind bei einer Online-Bestellung wichtig?

    Die Auswahl im Supermarkt vor Ort fällt oft nicht gerade üppig aus. Schnell ist die gewünschte Kaffeesorte ausverkauft oder gar nicht vorhanden. Da hat das Internet mit seiner schier unendlichen Auswahl schon wesentlich mehr zu bieten. Von exklusiven Kaffeemischungen bis hin zu Kaffeevollautomaten  - das große und abwechslungsreiche Sortiment der Online-Kaffeehändler lässt nichts zu wünschen übrig. Und auch das lästige Problem mit dem fehlenden Zubehör ist hier schnell bewältigt. 

    Sparen leicht gemacht!

    Nirgendwo sonst ist Sparen so einfach wie beim Online-Einkauf. Sei es für eine saisonale Aktion oder als kleiner Willkommens-Rabatt : Online-Kunden werden mit großzügigen Prozenten belohnt. So erhalten Sie Ihre Ware oft um einiges günstiger als beim lokalen Händler. Somit kann beim virtuellen Einkauf schnell und einfach bares Geld gespart werden.

    1. Überprüfen Sie die Verpackung auf Beschädigungen
    2. Vergleichen Sie den Inhalt mit dem Lieferschein
    3. Beachten Sie die Zahlungsfrist
    4. Berücksichtigen Sie die Dauer für die Überweisung

    Zusammenfassung

    • Der bestellte Kaffee kann vor der Bezahlung geprüft werden.
    • Kauf auf Rechnung kann über einen Payment-Anbieter erfolgen.
    • Einhalten des genauen Zahlungsziels ist wichtig, da sonst Mahnungen drohen.
    • Rechnungskauf wird nicht angeboten? Entweder hat man eine negative Bonität oder ist Neukunde.

    Vorteile

    • Schnelle Lieferung bis an die Haustür
    • Kein Risiko + keine Bezahlung bei einer Retoure
    • Durchschnittlich 14 Tage Zeit bis zur Bezahlung
    • Keine Angabe von sensiblen Bank-Daten
    • 14-tägiges Widerrufsrecht

    Nachteile

    • Zu späte Bezahlung = Mahngebühren
    • Max. Bestellwert ist möglich
    • Nicht jeder Neukunde kann per Rechnung bestellen
     

    Unser Fazit zum Rechnungskauf

    Wer auf eine einfache und zugleich sichere Art Kaffee im Internet bestellen möchte, der wählt den Rechnungskauf. Mit dieser Zahlungsart geht der Kunde das geringste Risiko ein. Es kann immer passieren, dass die Lieferung nicht den Erwartungen entspricht und die Ware wieder zurückgeschickt werden muss. Auch das ist kein Problem, da bei einer Bestellung per Rechnung noch kein "Cent" an den Kaffee-Shop überwiesen wurde.

    Seite 1 von 23

    Um unsere Seite optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.