Wo bestellt man Fernseher auf Rechnung?

Wer einen Fernseher kauft steht oft vor der Frage, ob man ihn lieber im Internet bestellt oder doch lieber den Fachhandel aufsucht. Der größte Vorteil für den Kauf eines TV-Gerätes im Internet besteht darin, dass die Auswahl meist größer ist, als im Fachgeschäft und man schnell und einfach verschiedene Geräte in Windeseile auf Preis und Funktion vergleichen kann. Zudem wird man auf Rabatte und aktuelle Angebote aufmerksam gemacht, die man sofort für sich nutzen kann.

Preisfilter: 99 bis 2799 €
 

Voraussetzung um Fernseher auf Rechnung zu bestellen

  • Sie sind volljährig und somit geschäftsfähig!
    Wer volljährig ist laut Gesetzgeber auch voll geschäftsfähig; somit ist der Rechnungskauf bei positiver Bonität möglich.
  • Sie haben keine offenen Rechnungen beim jeweiligen Online-Shop!
    Sie haben schon einmal bei einem bestimmten Online-Shop auf Rechnung bestellt, können aber aktuell den Kauf auf Rechnung nicht auswählen? Dann sollten Sie überprüfen, dass Sie keine offenen Rechnungen bei dem Händler haben.
  • Der maximale Warenwert wurde nicht überschritten!
    Viele Händler legen beim Rechnungskauf einen Maximalbetrag für die Bestellung fest; besonders für Neukunden. Dieser wird jeweils vom Händler definiert und ist von Shop zu Shop unterschiedlich hoch. Ihnen wird der Rechnungskauf nicht angeboten? Das könnte an Ihrem Warenkorbwert liegen; prüfen Sie hierfür die Händlerangaben.
  • Wurden alle relevanten Daten korrekt angegeben?
    Die meisten Rechnungskauf-Shops fordern von ihren Kunden, dass die Liefer- und Rechnungsadresse identisch sein müssen. Weicht die Lieferadresse von der Rechnungsadresse ab, kann es sein, dass man nicht per Rechnung bei dem jeweiligen Shop einkaufen kann.
  • Sie haben keinen negativen Eintrag bei der Schufa!
    Besonders bei dieser beliebten Zahlungsart spielt Sicherheit eine große Rolle; insbesondere will sich der Online-Händler vor möglichen Zahlungsausfällen schützen. Aus diesem Grund läuft bei den meisten Shops während des Bestellvorganges eine "Real-Time"-Abfrage bei der Schufa oder einer anderen Auskunftei ab. Die sogenannte Bonitätsprüfung erfolgt im Hintergrund; dort werden Ihre Bonität - sog. Score - abgefragt. Bei einer positiven Prüfung sollte dem Rechnungskauf nichts im Wege stehen. Bei einer negativen Bonitätsprüfung wird entweder eine alternative Bezahlmethode angeboten oder die Bestellung wird gar nicht erst ermöglicht.
  • Fester Wohnsitz in Deutschland
    Einige Online-Händler gewähren den Rechnungskauf nur Kunden mit festem Wohnsitz in Deutschland.
  • Rechnungsadresse = Lieferadresse
    Bei abweichender Liefer- und Rechnungsadresse kann es sein, dass einem der Fernsehkauf per Rechnung nicht angeboten wird.
  • Kein Versand an eine Packstation
    Sie wollen den gewünschten Fernseher auf Rechnung bestellen und an eine Packstation liefern lassen? Auch hier haben einige Shops Einschränkungen; prüfen Sie deshalb die AGB`s des jeweiligen Händlers.
  • Sie sind kein Neukunde
    Bei einigen Shops können nur Bestandskunden Fernseher auf Rechnung bestellen; Neukunden müssen dann mit einer anderen Zahlungsart vorlieb nehmen.

Lieferung an eine Packstation

Beim Rechnungskauf von Fernsehern kann man aus einer Vielzahl von speziellen Online-Shops wählen. Eines haben jedoch die meisten Anbietern gemein: Eine Lieferung an eine Packstation ist gewöhnlich nicht möglich, wenn das TV-Gerät auf Rechnung bestellt wird. Zudem wird eine identische Rechnungs- und Lieferadresse vorausgesetzt (besonders bei Neukunden).

So kauft man Fernseher auf Rechnung!

Darauf sollte man achtenDer alte Fernseher hat ganz plötzlich und vollkommen unerwartet den Geist aufgegeben? Jetzt ist es soweit, sofort muss ein neues Gerät als Ersatz her! Und in den meisten Fällen soll es auch noch schnell gehen. Woher kann man also ganz schnell einen qualitativ hochwertigen Fernseher bekommen? Natürlich kann man sich in erster Linie beim Händler um die Ecke schlau machen. Dabei muss man jedoch bedenken, dass dieser wahrscheinlich nur eine gewisse Anzahl von Geräten zum Verkauf zur Verfügung stellt und nicht unbedingt preisgünstig ist.

Wahrscheinlich ist es am besten, wenn man im Internet Ausschau hält. Mit einem Klick steht Ihnen eine große Auswahl an Top-Geräten zur Verfügung, die in den meisten Fällen auch noch über ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügen. Man kann sich die Rezensionen von zufriedenen bzw. unzufriedenen Kunden in aller Ruhe durchlesen und sich damit ein Bild über die vielen erhältlichen Fernseher machen. Die Produktpalette bei den Onlineshops ist riesengroß. Außerdem gibt es oft tolle Angebote und Rabatt-Akionen, die man nicht ungenutzt lassen sollte.

Es ist jedoch unbedingt im Voraus abzuklären an welcher Art von Fernseher Sie interessiert sind und über welche Eigenschaften dieser verfügen sollte. Ob groß, ob klein, mit allem Drum und Dran in Sachen Bedienung oder aber ganz einfach und leicht zu bedienen mit den notwendigsten Funktionen, auf die in keinem Fall verzichtet werden kann.

Oft kann es auch sein, dass man zum Beispiel ein vollkommen simples Gerät für die Oma sucht, dessen Bedienung auf einfache Art und Weise verwirklicht werden soll, da die Bedienung von Fernsehern mit den kompliziertesten Funktionen für alte Leute in den meisten Fällen Schwierigkeiten mit sich bringen würde. Oder man sucht nach einem Topgerät der ersten Klasse und will auf nichts verzichten.

Egal, worum es sich handelt und wonach Sie suchen, im Internet werden Sie hundertprozentig fündig. Sie haben auch die tolle Möglichkeit die Produkte miteinander zu vergleichen. Mit Hilfe der veröffentlichten Rezensionen werden Sie Ihre Wahl problemlos treffen können. In vielen Fällen muss man heutzutage auch keine Lieferkosten mehr bezahlen. Dabei muss ausschließlich der Einkauf einen gewissen Warenkorbwert überschreiten und die Gebühren für die Zustellung fallen weg.

Was ist beim Fernseher-Kauf zu beachten?

  • Die Bildschirmdiagonale
    Eines der wichtigsten Aspekte beim Fernseher-Kauf ist die Bildschirmgröße. Nicht nur dass das TV-Gerät in die jeweilige Vorrichtung (z.B. Fernsehschrank) passen muss, es sollte natürlich auch den Wünschen des Käufers entsprechen. Nicht ohne Grund gibt es aktuell eine Vielzahl an unterschiedlichen TV-Formaten. Als Richtwert können Sie auch den "Fernseher-Test" der Stiftung Warentest zu Rate ziehen.
  • LCD- oder Plasma-Fernseher?
    Je nach Anwendungsgebiet und Nutzungsverhalten gibt es unterschiedliche Fernseher-Modelle. Ein LCD-Fernseher ist dann zu empfehlen, wenn man häufig bei Tageslicht fernsieht. Will man aus "jedem Winkel" ein ansprechendes Bild, ist man mit einem Plasma-Fernseher besser beraten. Hier sind besonders die neuen OLED-Fernseher zu erwähnen; diese bieten ein besseres "schwarz" als die LCD-Fernseher, sind jedoch energieeffizienter als Plasma-Fernseher.
  • Smart-TV: Ja oder nein?
    Sie nutzen Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime? Dann ist wahrscheinlich ein Smart-TV genau das Richtige für Sie.
  • Full-HD, HD-ready oder Ultra-HD?
    Je nach Auflösung des Fernsehers spricht man von Full-HD, HD-ready oder Ultra-HD. Full-HD hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln; HD-ready hat 1.366 x 768 Pixel; Ultra-HD hat eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Bei Ultra-HD hat der Fernseher weit bessere Kontraste, somit können mehr Farb­abstufungen angezeigt werden. Tipp: Je geringer der Abstand zum Fernseher, desto wichtiger ist eine möglichst hohe Auflösung!
  • DVB-T oder DVB-T2?
    Der alte DVB-T Standard gehört bei den meisten Sendern seit dem 29. März 2017 der Vergangenheit an. Der neue Standard heißt: DVB-T2. Wer Antennenfernsehen per DVB-T2 schauen möchte, benötigt entweder einen entsprechenden Receiver, oder einen Fernseher der DVB-T2 HD integriert hat. Diese TV-Geräte tragen ein grünes "DVB-T2 HD" Logo; ein wichtiger Hinweis, dass die TV-Geräte HD nach dem Standard DVB-T2 HD empfangen können. DVB-T2 allein sagt noch nichts über die tatsächliche Nutzbarkeit von DVB-T2 HD aus!
  • Wie hoch ist der Stromverbrauch?
    Strom wird immer teurer, darum sollte auch beim Fernsehkauf der Stromverbrauch des jeweiligen TV-Gerätes berücksichtigt werden. Als Richtwert gilt: Je größer der Fernseher, desto größer der Energieverbrauch. Das gilt auch bei "gleicher" Energieeffizienzklasse.

Fernseher auf Rechnung kaufen - alle Vorteile!

Wie bereits erwähnt ist oftmals eine portofreie Lieferung schon im Preis inbegriffen, sodass man nicht die Zeit aufbringen muss den Fernseher selbst abzuholen. Die Suche nach dem passenden TV wird im Internet durch Suchfunktionen vereinfacht; man kann beispielsweise die Preisspanne selbst auswählen oder nur Geräte von einer bestimmten Marke vorgeschlagen bekommen.

Dies hat zur Folge, dass automatisch passende Angebote zur Verfügung gestellt werden. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass einem keine aufdringlichen Verkäufer ein bestimmtes Gerät andrehen oder unnötige Zusatzprodukte anwerben.

Auf Online-Plattformen ist es zudem von Vorteil, dass man Erfahrungsberichte von Kunden lesen kann und sich dadurch schon einen ersten Eindruck vom Gerät machen kann. Natürlich muss auch die Zahlung auf Rechnung erwähnt werden.

Beachten Sie beim Rechnungskauf das Zahlungsziel!

Den neuen Fernseher auf Rechnung zu bestellen ist recht simpel: Fernseher auswählen, Liefer- und Rechnungsanschrift angeben (bei Neukunden muss diese identisch sein), fertig! Nach Erhalt der Lieferung kommt es zur Bezahlung. Genau an diesem Punkt haben einige Kunden Probleme. Das exakte Zahlungsziel ist abhängig vom Händler. Auch hat die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen auf dieses Problem aufmerksam gemacht. Wir erläutern, worauf Sie achten sollten.

Das Zahlungsziel kann sein:

  • ab Rechnungsstellung
  • ab Versand des TV-Gerätes
  • ab Eintreffen des Fernseher an der Lieferadresse
Wichtig: Bei verspäteter Zahlung drohen kostenpflichtige Mahnungen. Sollten Sie das Zahlungsziel nicht einhalten können, sollten Sie schnellstens den TV-Shop kontaktieren!

Welche Nachteile gibt es?

Die Nachteile bei einem Fernsehkauf im Internet bestehen darin, dass teilweise die Versanddauer recht lang ist und für die Lieferung Extrakosten anfallen können, was das Gerät im Endeffekt etwas teurer macht.

Außerdem ist ein Kauf auf Rechnung für Neukunden meist ausgeschlossen, sodass die Bezahlung sofort abgeschlossen werden muss. Eine visuelle Betrachtung ist in der Regel nicht möglich und das begehrte Produkt kann nicht vor dem Kauf getestet oder ausprobiert werden.

Probleme mit der Schufa oder eine negative Bonität? Dann werden Sie den neuen Fernseher nicht per Rechnung bestellen können, da fast alle Online-Shops während der Zahlungsabwicklung eine Bonitätsprüfung durchführen.

Natürlich kann man seinen "Wunsch-Fernseher" immer noch kaufen, muss sich jedoch für eine alternative Zahlungsart wie Vorkasse, Lastschrift oder Nachnahme (es fallen häufig Nachnahmegebühren an) entscheiden.

Was tun, wenn der Rechnungskauf abgelehnt wird?

Die Ablehnung des Fernseher-Kaufs auf Rechnung kann verschiedene Gründe haben:

  • Negative Bonitätsprüfung
  • Käufer ist nicht volljährig (Mindestalter: 18 Jahre)
  • Lieferadresse ist nicht identisch mit der Rechnungsadresse
  • Wurde eine Packstation als Lieferadresse angegeben?
  • Ist der feste Wohnsitz außerhalb Deutschlands?

Unser Fazit zum Kauf auf Rechnung

Im Internet stehen viele verschiedene und bequeme Zahlungsmöglichkeiten für jedermann zur Verfügung, wobei die Zahlung per Rechnungskauf wahrscheinlich am besten ist und am schnellsten abgewickelt werden kann. Finden Sie das perfekte Modell ganz bequem von zu Hause aus und suchen nach einem der vielen Angebote im Internet. Beachten Sie jedoch, dass sich die Angebote meist auf eine gewisse Stückzahl beziehen.

Produkte, die online mit Rabatt verkauft werden, sind selbstverständlich qualitativ hochwertig und tragen gewöhnlich einen bekannten "Markennamen". Da muss man oft besonders schnell sein und die korrekte Wahl in kurzer Zeit treffen, sonst kann einem das Modell zum Spitzenpreis vor der Nase weggeschnappt werden. Und nun viel Glück mit dem Erwerb eines neuen Fernsehers!

Zusammenfassung

  • Besonders beim Fernsehkauf ist der Rechnungskauf zu empfehlen. Die teuren TV-Geräte können vor der Bezahlung ausgiebig getestet werden.
  • Entweder ermöglicht der TV-Shop den Kauf auf Rechnung oder die begehrte Zahlungsart wird über einen Online-Payment-Anbieter (z.B. Klarna) abgeboten.
  • Der Zahlungsdienstleister übernimmt hierbei die Zahlungsabwicklung (Factoring). Die Gebühr für die Rechnungsabwicklung bezahlt in der Regel der Händler. Für den Kunden ist der Rechnungskauf somit kostenfrei.
  • Beim Kauf des neuen Fernsehers auf Rechnung sollte die Zahlungsfrist beachtet werden. Zudem ist wichtig, wann diese Frist genau beginnt. Bei Unklarheiten immer direkt den Händler kontaktieren.
  • Erfolgt die Bezahlung nicht pünktlich, kann es schnell zu kostenpflichtigen Mahnungen kommen. Diese Mahnkosten können schon ab der 1. Mahnung entstehen.
  • Wird Kauf auf Rechnung abgelehnt (z.B. durch eine negative Bonität), wird in der Regel eine alternative Zahlungsart angeboten.
  • Einige TV-Händler lehnen bei einer negativen Bonitätsprüfung die Bestellung komplett ab; wählen Sie in so einem Fall aus unserer Liste einen anderen TV-Shop aus, bei dem Sie den gewünschten Fernseher auf Rechnung bestellen können.
  • Es kann auch sein, dass Neukunden nicht per Rechnung bestellen können. Dann wird während der Zahlungsabwicklung diese Bezahlform gar nicht erst angeboten.

Video: Rechnungskauf des neuen Fernsehers

Youtube Video
Namhafte Shops bei denen Sie Markenfernseher per Rechnung bestellen können finden Sie hier: http://goo.gl/RLpAXZ Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/Zahlarten
Um unsere Seite optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok