Versandhäuser mit Kauf auf Rechnung

Bei welchen Versandhäusern kann man auf Rechnung bestellen?

Die Versandhäuser gehören zu den ersten Anbietern, die den Rechnungskauf angeboten haben. Daher ist diese Zahlungsart bei den meisten Versandhäusern problemlos möglich - positive Bonität natürlich vorausgesetzt! Bestellen Sie beim jeweiligen Versandhaus auf Rechnung und genießen alle Vorteile. Nicht nur das erst nach Erhalt des Paketes bezahlt wird, auch erfolgt der Versand schneller, da der Händler auf keinen Zahlungseingang wartet. Besonders bei teuren Artikeln ist der "Kauf per Rechnung" empfehlenswert.

Versandhäuser bei denen Sie per Rechnung kaufen können

(3 Stimmen)
Der Vorteilshop steht für qualitativ hochwertige Mode, Schuhe und Haushaltswaren zu sehr günstigen Preisen. Sowohl klassisch als auch top-aktuell sind die Sporthosen und Outdoorschuhe, die Sie im offiziellen Online-Shop sicher per Rechnung bestellen können. Attraktive Schnäppchen findet man im %SALE.
(4 Stimmen)
Wer auf der Suche nach günstigen Smartphones, Tablets, Küchenhelfern und sogar Marken-Parfüm ist, wird bei Crowdfox nicht enttäuscht. Hier wird jede Altersklasse fündig und jeder Geschmack getroffen. Besonders attraktiv sind die sogenannten DEALS. Hier kommen Sparfüchse auf ihre Kosten. Neben den bekannten Marken enthält das Produktsortiment auch Artikel von "günstigen Anbietern".
(1 Stimme)
miweba hat sich auf E-Scooter, Kinderfahrzeuge und Hoverboards spezialisiert. Dabei hat Kundenzufriedenheit höchste Priorität. Im übersichtlichen Sortiment finden Sie auch Kinderfahrräder, Crosstrainer, und Motorroller von namhaften Marken zu attraktiven Konditionen. Neben einer 0% Finanzierung wird eine "Next Day" Lieferung gewährleistet.
(28 Stimmen)
Dieses Online-Versandhaus bietet Alles für Heim & Garten. Mit einer großen Auswahl an Markenprodukten zum "kleinen Preis", kann bei Neckermann jeder ein richtiges Schnäppchen machen. Durch die regelmäßige Aktualisierung verpassen Sie außerdem keines der attraktiven Angebote zu den neuesten Trends.
(2 Stimmen)
Das Sortiment umfasst hochwertige Lebensmittel, Drogerie-Artikel, Haushaltsbedarf und sogar Gartenausstattung. Der Netto Marken-Discount bietet auf seinem offiziellen Online-Auftritt sogar attraktive Reiseangebote. In der "Weinwelt" bekommt man exklusive Weine und Spirituosen aus der ganzen Welt.
(5 Stimmen)
Mode ist die Leidenschaft von Witt Weiden. Jede Frau ab 50, die nicht auf stilvolle Fashion verzichten möchte, ist in diesem Store richtig. Mit der Zeit wurde das Sortiment um die Bereiche Schuhe, Wohnen, Bademode und Große Größen ergänzt. Seit Jahren setzt das Unternehmen auf Qualität und einen ausgezeichneten Service.
(5 Stimmen)
Seit nunmehr über 85 Jahren hat sich Westfalia auf den Versand von Werkzeugen, Technik und Haushaltsbedarf spezialisiert. Hier finden Sie nützliche Produkten rund um Haus und Hof zu günstigen Preisen. Neben bekannten Marken werden auch Eigenmarken angeboten. Artikel mit dem Zeichen "Westfalia-Qualität" haben eine Garantie von 10 Jahren.
(9 Stimmen)
Die aktuellsten Modetrends aus der ganzen Welt. WENZ überrascht immer wieder mit hochwertiger Kleidung, Schuhe, Schmuck & Wohnaccessoires. Bestellen Sie bequem und schnell Ihre Wunschartikel von zu Hause aus, ohne lästiges Schlangestehen an Umkleidekabinen oder Kassen.
(10 Stimmen)
Die neuesten Wohn- und Modetrends. heine liebt Mode & Lifestyle. Im offiziellen Shop bekommt man die angesagtesten Looks. Seien es bequeme Schuhe oder exklusive Fashion für besondere Anlässe. Für alle Größen zahlen Sie einen Preis. Es gibt keine Größenaufschläge. Außerdem können Sie ihr Paket bequem an eine der 14.000 Hermes PaketShops liefern lassen.
(29 Stimmen)
OTTO gehört mit zu den ersten Versandhändlern in Deutschland und präsentiert seit 1995 sein umfangreiches Angebot auch auf der eigenen Webseite. Hier finden Sie nicht nur das komplette Katalog-Sortiment. Sie erwartet eine große Auswahl von über 1 Million Artikeln, eine umfangreiche Marken-Vielfalt mit über 1.000 Marken, ein praktischer Service und interessante Aktionen.

Quick Guide

  1. Gewünschte Artikel in den Warenkorb legen 
  2. Kauf auf Rechnung auswählen
  3. Bonitätsprüfung muss positiv ausfallen
  4. Ware nach Erhalt fristgerecht bezahlen

Voraussetzung für den Kauf per Rechnung

  1. Sie sind volljährig und voll geschäftsfähig!

    Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

  2. Sie haben keine offenen Rechnungen!

    Kauf auf Rechnung wird nicht angeboten? Dann sollten Sie überprüfen, dass Sie keine offenen Rechnungen bei dem Händler haben.

  3. Der maximale Warenwert wurde nicht überschritten!

    Besonders bei der Erstbestellung kann der Warenkorbwert begrenzt werden. Dieser kann von Shop zu Shop unterschiedlich hoch sein.

  4. Sie haben keinen negativen Eintrag bei der Schufa!

    Der Händler will sich vor möglichen Zahlungsausfällen schützen. Daher erfolgt während des Bestellvorganges eine "Real-Time"-Abfrage bei einer Auskunftei wie der Schufa.

Vorgaben der Payment-Anbieter für den Rechnungskauf

  • Wurden alle relevanten Daten korrekt angegeben?

    Die Lieferadresse muss mit der Rechnungsanschrift identisch sein.

  • Meldeadresse ist in Deutschland

    Der feste Wohnsitz des Käufers muss sich in Deutschland befinden.

  • Keine alternative Adresse!

    Gewöhnlich ist kein Versand an eine Packstation möglich.

Wer hat die Möglichkeit auf Rechnung zu bestellen?

Während der Bestellung gibt es eine Bonitäts- und Adressprüfung. Diese erfolgt entweder durch den Händler oder über einen Payment-Anbieter wie Klarna. Sollte diese Prüfung ein negatives Ergebnis liefern, muss die Bestellung mit einer anderen Zahlungsart abgeschlossen werden. Allen anderen Kunden wird im Regelfall der Rechnungskauf ermöglicht.

Können auch Neukunden auf Rechnung bestellen?

JA. Jedoch müssen auch Neukunden die Voraussetzung für den Rechnungskauf erfüllen. Sollten individuelle Barrieren bei der Erstbestellung existieren, werden diese in den Shop-AGBs erläutert.

Kauf auf Rechnung trotz negativer Schufa?

NEIN. Eine positive Bonität ist bei den meisten Versandhäusern Pflicht.

Rund um die Bonität

Um Waren auf Rechnung zu bestellen, ist eine positive Kundenbonität erforderlich. In unserem Artikel Die Bonitätsprüfung sowie in der Bonitäts-FAQ erfahren Sie mehr zu dem Thema.

Kauf auf Rechnung über Payment-Anbieter

In der Vergangenheit haben die Versandhäuser den Kauf auf Rechnung selber abgewickelt. Aktuell kommen bei dieser Zahlungsart vermehrt Payment-Anbieter zum Einsatz. Somit kann sich das Versandhaus auf den Verkauf von Waren und der eventuellen Retoure konzentrieren, der Zahlungsdienstleister auf die Abwicklung der Bezahlung. 

Beim "Factoring"  muss der Kunde den Rechnungsbetrag an den Dienstleister überweisen. Dieser Service ist für den Käufer in den meisten Fällen kostenlos. Die Kosten übernimmt normalerweise der Händler.

Die Vorteile des Rechnungskaufs

Die Vorteile des RechnungskaufsVersandhäuser haben ein breit gefächertes Warenangebot. Von nützlichen Haushaltswaren über Möbel bis hin zu Elektroartikeln bekommt man alles aus einer Hand.

Kein Tragen und Schleppen mehr -  alles wird bequem an die gewünschte Adresse geliefert und man muss sich um nichts kümmern - außer um die fristgerechte Begleichung des Rechnungsbetrages!

Man bestellt ohne Risiko und unnötigen Verzögerungen. Sofern die Artikel vorrätig sind, werden sie umgehend losgeschickt. Zuhause kann man dann in Ruhe schauen, ob alles den Vorstellungen entspricht. Natürlich kann die Lieferung reklamiert werden - bei schweren Gegenständen kümmert sich das Versandhaus um die Abholung durch eine Spedition.

Am Ende zahlt man nur die Artikel, die man auch behält. Beim Kauf auf Rechnung müssen auch keine Bankverbindungen oder Kreditkartennummern angegeben werden.

Bei hochwertiger Elektronik kann es zu Transportschäden kommen. Wurde der Betrag schon an den Anbieter übermittelt, muss man einige Tage warten bis der Betrag gutgeschrieben wird. Kauft man beim Versandhaus auf Rechnung, müssen keine Gutschriften für Retouren überwacht werden, da erst bezahlt wird, wenn alles zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt wurde.

Auch ist die Zahlungsart für Neukunden empfehlenswert, denn somit können sie problemlos den Service des Versandhauses testen und alles auf Richtigkeit überprüfen.

Vorteile im Überblick

  • Größere Auswahl als in einem Fachgeschäft
  • Schnelle Lieferung bis an die Haustür
  • Durchschnittlich 14 Tage Zeit bis zur Bezahlung
  • Keine Angabe von Bank- oder Kreditkarten-Daten
  • Widerrufsrecht von 14 Tagen
 

Wann muss die Rechnung bezahlt werden?

Man hat in der Regel 14 Tage Zeit für die Bezahlung des Rechnungsbetrages. Dabei beginnt die Zahlungsfrist in den meisten Fällen erst ab Erhalt der Lieferung. Das exakte Zahlungsziel wird auch auf der Rechnung notiert. 

Zahlungsfrist beachten

Denken Sie an die fristgerechte Bezahlung des fälligen Rechnungsbetrages, da sonst Mahngebühren entstehen - und das schon ab der 1. Mahnung!

Was tun, wenn der Kauf auf Rechnung abgelehnt wurde?

Wird die Voraussetzung nicht erfüllt, ist der Kauf auf Rechnung nicht möglich. Dann bietet das Versandhaus eine andere Zahlungsart an, damit man den Kauf erfolgreich abschließen kann. Wird der Kauf jedoch abgebrochen, kann man sich bei den oben aufgelisteten Versandhäusern einen anderen aussuchen und versuchen dort die gewünschten Artikel auf Rechnung zu bestellen.

Payment-Anbieter

Auch wenn es sich um die Erstbestellung handelt, kann es sein dass der Kauf auf Rechnung abgelehnt wird. Arbeitet das Versandhaus mit einem Payment-Anbieter zusammen, werden Erkenntnisse zum Kaufverhalten bei der aktuellen Bewertung berücksichtigt. 

Welche Punkte sind bei einer Online-Bestellung wichtig?

  1. Unverzüglich Verpackung auf Schäden kontrollieren
  2. Bestellung mit Lieferschein vergleichen
  3. Inhalt auf Vollständigkeit prüfen
  4. Pünktliche Bezahlung der Rechnung
  5. Dauer für die Überweisung einplanen

Worauf sollte man beim Online-Kauf achten?

Worauf sollte man beim Online-Kauf achten?Von zu Hause einzukaufen bietet Stressfreiheit - bewahrt dennoch nicht vor Stolperfallen. Werden einige Sicherheitshinweise beachtet, kann sich der Einkauf in einem Versandhaus zum Vergnügen entwickeln.

Grundsätzlich müssen Computer oder Handys mit Passwörtern und Virenprogrammen gesichert sein. Daten sollten zudem verschlüsselt zum Shop übertragen werden, besonders während der Zahlungsabwicklung wenn man seine persönlichen Daten eingibt.

Die Schriftzeichen "https", sowie ein meist grünes kleines Vorhängeschloss in der Adresszeile des Browsers zeigen an, ob der Händler eine sichere Verschlüsselung für seine Webseite hat.

SSL-Zertifikate und Gütesiegel garantieren, dass vorgegebene Merkmale die ein Online-Händler einhalten muss, befolgt werden. Erprobte Gütezeichen sind das Trusted Shops Siegel sowie das EHI-Siegel.

Verkäufer müssen auf ihrer Homepage, besonders am Ende des Bestellvorganges, alle wesentlichen Eigenschaften der im Warenkorb liegenden Artikel verständlich und gut sichtbar anzeigen. Die Bestellung bekommt erst Gültigkeit, wenn der Kunde den Button »Zahlungspflichtig Bestellen« betätigt.

Welche Vorteile hat der Versandhandel?

Versandhäuser als virtuelle Einkaufsstätten besitzen Vorteile, die der lokale Händler nicht hat: Umgebung und Hektik haben keinerlei Einfluss auf die Kaufentscheidung. Es ist bequem und zudem verlockend rund um die Uhr und an jedem Wochentag einzukaufen. Keine Ladenöffnungszeiten, keine Feiertage sowie Parkplatzprobleme. Warteschlangen vor den Kassen unterbleiben, gekaufte Artikel liefert der Versandhandel bis an die Wunschadresse.

Die Versandhäuser gewähren eine vielfältige Artikelauswahl mit ausführlicher Produktbeschreibung. Elektronische Neuheiten, Waschmaschinen oder Gartengeräte: Die Auswahl ist riesig. Zudem spart man Energie, weil das Herumlaufen in den Geschäften entfällt.

Rabatte und Aktionen warten darauf, vom Kunden genutzt zu werden. Echte Schnäppchen und besondere Kampagnen in begrenzten Zeiträumen sind für die Versandhäuser beliebte Maßnahmen, die Online-Kundschaft zu binden. Einige Versandhäuser bieten ihren Kunden nach einer gewissen Zeit gar großzügige Finanzierungen an. Auch gehören Zahlpausen schon förmlich zum Standardangebot.

Dank eines riesigen Lagers werden die Lieferzeiten gering gehalten. Viele Händler versenden die bestellte Ware innerhalb kürzester Zeit - gewöhnlich in einem Zeitraum von ein bis zwei Werktagen. Die großen Versandhäuser verschicken die bestellte Ware oft per Expressversand noch am selben Tag. Dabei sollten eventuelle Zusatzkosten für den Express-Service beachtet werden. 

Damit die Kunden die Versandkosten einsparen können, bieten die meisten Versandhäuser ab einem Mindestbestellwert den kostenlosen Versand an. 

Was nicht passt, geht einfach zurück. Kauft man bei einem lokalen Händler ein, ist man auf die Kulanz des Geschäftsmannes angewiesen - beim Online-Kauf nicht! Gewöhnlich liegt im Paket ein Retourenaufkleber drin. Nutzt man die mitgelieferten Unterlagen, hat man häufig die Möglichkeit der kostenlosen Retoure.

Was sind die Nachteile?

Ein Nachteil beim Online-Kauf sind die Lieferzeiten. Während der Händler um die Ecke den Einkauf gleich einpackt, muss der Kunde im Internet in der Regel ein bis zwei Tage auf seine Ware warten. 

Shopping-Clubs mit 70% Rabatt!

Der Einkauf kann auch bei einem privaten "Shopping-Club" stattfinden - Top-Marken werden mit einem Rabatt von bis zu 70% angeboten. Die Anmeldung bei den exklusiven Clubs ist kostenlos und unverbindlich. Zutritt kann auch über eine Einladung eines Mitgliedes erfolgen.

Mitglieder erhalten danach Zugang zu zeit- und volumenlimitierten Aktionsverkäufen. Für jede erfolgreiche Freundschaftswerbung erhält man außerdem einen Gutschein. Spezielle Sonderkollektionen runden das Angebot perfekt ab.

Das Motto ist eindeutig: Marken zum Freundschaftspreis! Täglich wechselnde Verkaufsaktionen bieten den Mitgliedern reichlich Auswahl um ein Schnäppchen zu ergattern. 

Fragen zur Rücksendung?

Innerhalb der Widerrufsfrist kann problemlos zurückgesendet werden. Berücksichtigen Sie die Bedingungen des Versandhauses. Bereits "stark abgenutzte" Artikel sind natürlich von der Rücksendung ausgenommen!

Zusammenfassung

  • Sicherheit: Bestellung kann vor der Bezahlung überprüft werden.
  • Schneller Versand: Das Versandhaus muss auf keinen Zahlungseingang warten.
  • Payment-Anbieter: Kauf auf Rechnung kann über einen Dienstleister erfolgen.
  • Zahlungsfrist: Verspätete Zahlungen verursachen unnötige Mahnkosten.
  • Einschränkungen: Mit einer negativen Bonität ist der Kauf auf Rechnung nicht möglich.

Unser Fazit zum Kauf per Rechnung

Die Versandhäuser bieten eine Riesenauswahl. Alle Artikel werden übersichtlich dargestellt und detailliert beschrieben. Die Ware wird schnell und sicher geliefert - auch in Sachen Umtausch wird ein entsprechender Service geboten. Mit dem Rechnungskauf genießen die Kunden ein weiteres Privileg. Pünktliche Zahlungen sind für die Händler wie ein "Zufriedenheitsstempel". Daher sollte man sich als Kunde auch fair verhalten. Eine schlechte Zahlungsmoral wirkt sich immer negativ aus.

Gast oder Stammkunde?

Möchte man häufiger bei einem bestimmten Versandhaus bestellen, macht ein eigenes Kundenkonto Sinn. Alle Daten die einmal gespeichert wurden kann man bei Bedarf zwar noch ändern, die Eingabe muss jedoch nicht ständig erneuert werden. Mag man es lieber diskreter und kauft nicht so häufig ein, kann der Kauf auch über den "Gastzugang" erfolgen.

Was sind die Nachteile beim Rechnungskauf?

  • Mahnkosten bei nicht fristgerechter Zahlung (ab 1. Mahnung)
  • Zu viele Rechnungskäufe können zur "Schuldenfalle" führen
  • Max. Bestellwert kann vorhanden sein
  • Nicht jeder Neukunde kann auf Rechnung bestellen
 

Besuchen Sie uns auf Facebook!
Um unsere Seite optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok